ImpressCMS 1.3.9 erschienen und Update-Hinweise

ImpressCMS 1.3.9 erschienen und Update-Hinweise
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo lieber Leser! Heute darf es wieder ein OpenSource CMS Thema sein und es geht mir um das mehrsprachige CMS namens ImpressCMS 1.3.9.

Es ist nämlich in der Version 1.3.9 vor einer ganzen Weile erschienen und ich konnte bereits erfolgreich updaten. Wenn du dich fragst, woher der Name ImpressCMS stammt, kann ich es dir gerne verraten. Impress stammt von einer Impression, sprich Eindruck, auf Deutsch gesagt. So hatten die Entwickler dieses passablen OpenSource CMS eine “eindrucksvolle Webseite” im Sinne.

Du kannst etliche Infos zu diesem OpenSource CMS auch unter http://www.impresscms.de/modules/cms/start.php?start_id=4&seite=impresscms-ist-kostenlos-und-mehrfach-ausgezeichnet entnehmen. Es ist eine deutsche Webseite, wobei es noch ein internationales Support-Forum gibt, wo ich mich erst vor kurzem mit einer Frage blicken liess.

Was gibt es Neues bei ImpressCMS 1.3.9

Meistens waren es Bugfixes und etliche Verbesserungen unter der Oberfläche. Zudem brauchst du für dieses CMS ab nun auch PHP 5.5. Bei mir läuft das Portal unter http://wpzweinull.ch/cms/impress unter PHP 5.6. Ich konnte bei All-inkl die PHP-Version bequem über einen Eintrag in der .htaccess ändern.

Aber lass es dir gesagt sein, dass nicht alle Module des ImpressCMS mit “pdo” arbeiten. Das fand ich erst gestern heraus und musste in der Datei mainfile.php bei den Datenbank-Angaben “pdo” herausnehmen. Vorher konnte ich im Backend des ImpressCMS ja auch nichts anstellen. Dieses Problem löste ich intuitiv durch Ausprobieren.

Wie date ich auf ImpressCMS 1.3.9 up

Das geht mehr oder weniger leicht und du brauchst nur die neuen Dateien über die alten zu schreiben. Falls du mit dem Terminal nach meiner dir bereits bekannten Methode des Entpackens eines ZIP-Archivs arbeitest, packe das Archiv vorher bitte ohne die Datei mainfile.php. Diese darf nicht überschrieben werden, ansonsten wird dein Portal nicht mehr erreichbar sein. Das erlebte ich erst vor kurzem und daher sage ich es dir auch.

Wenn du die neuen Dateien hochgeladen hast, gehe zum Backend deines ImpressCMS-Portals und date das Systemmodul up. Das solltest du im Backend finden können. Dann wäre das in Ordnung und du kannst dich wieder deinem ImpressCMS-Portal gerne widmen.

ImpressCMS 1.3.9 ist durch Module erweiterbar

Das ist in der Tat so und es gibt ein Blog-Modul, Galerien, Content-Modul, CMS-Modul, FAQs, Alben, Wiki und Artikel. Module findest du auf der englischen Webseite unter http://impresscms.org oder auf der deutschen oben verlinkten Webseite dieses CMS. Es scheint noch so zu sein, dass es damals noch ein deutsches Support-Forum gab. Doch seit einer Weile ist es dem nicht mehr so. All deine Anliegen, Probleme und Fragen bringe bitte jetzt zu englischem Support-Forum.

Die Supporter sind meistens täglich im Forum, sodass dir schnell geholfen werden kann.

Module lassen sich leicht installieren und diese sind in das Verzeichnis /modules auf den Server hochzuladen und müssen im Backend unter Module installiert werden. Falls du eine neue Version eines Moduls hochgeladen hast, kannst du das jeweilige Modul ebenfalls im Backend unter Module schnell aktualisieren. Denke noch an das System-Modul, welches upgedatet werden muss. So wäre dein ImpressCMS-Portal-System uptodate.

Was halte ich persönlich von ImpressCMS 1.3.9

Ich schaue ja eh täglich über den CMS-Tellerrand und mir kam es sehr gelegen, auch mal mit dem ImpressCMS arbeiten zu können. Das CMS kann dir zwar den Luxus der Fülle von WordPress-Plugins nicht bieten. Auch themen-technisch wirst du Abstriche machen müssen. Aber so als Portal oder eine einfache Webseite lässt sich ImpressCMS gut einsetzen.

Der Support ist gut und sehr zuvorkommend. Das OpenSource CMS wird stets weiterentwickelt und die Version 2.0 ist sicherlich nicht mehr hinter den Bergen. Dazu wird es noch kommen.

Was mich etwas daran stört, ist es die Tatsache, dass einige Module bei mir nicht funktionierten und diese sind insgesamt schon etwas in die Jahre gekommen. Vermutlich ist es nicht mehr so einfach, alle Module schnell uptodaten und wer weiss, vielleicht warten die ImpressCMS-Entwickler auf die neue Version 2.0.

Ich werde es in jedem Falle verfolgen und dich hier auf dem Laufenden halten.

Fazit zu ImpressCMS 1.3.9

Das CMS ist ganz gut und es ist es Wert, es sich anzusehen. Ich weiss aber schon im Vorfeld, dass du als ein deutscher Blogger nichts anderes nehmen wirst als unser liebes WordPress. Übrigens heute erscheint WordPress 4.6, soweit ich weiss. Dazu berichte ich bei Zeiten noch.

ImpressCMS lässt sich zu einem Portal machen und du kannst damit durchaus eine eigene kleine Community ins Leben rufen. Das Forum als Modul ist verfügbar und leicht zu verwalten.

Das hauseigene Banner-Modul wird nach der ImpressCMS-Version 1.3 aus dem Kern der Software wieder rausgenommen. Daher setze doch gleich auf das externe Banner-Modul. Dieses findest du hinter diesem Linkverweis.

Hattest du mit dem ImpressCMS schon etwas zu tun gehabt?

Bist du nun ein WordPress-Nutzer oder einer eines exotischeren CMS, nenne mir doch einfach mal den CMS-Namen?!

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg