NEARSHORING - unsere Zukunft?

NEARSHORING - unsere Zukunft?
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Offshoring ist ja schon seit langem bekannt. Der englische Begriff Offshoring – deutsch Auslandsverlagerung – bezeichnet eine Form der Verlagerung unternehmerischer Funktionen und Prozesse ins Ausland.Viele Unternehmen aus der ganzen Welt nutzen diese Möglichkeit. Meistens handelt es sich dabei um Offshoringländer wie Mexico, China, Indien…Der wichtigste Grund hierfür sind natürlich die oft niedrigen Produktionskosten.

Natürlich darf man nicht vergessen das in den meisten Ländern auch der Stundenlohn wie die Abzüge für Renten und Krankenversicherung viel niedriger sind. Der grosse Nachteil sind aber die hohen Reisekosten, manchmal auch Verständigungsprobleme, wie auch verschiedene Zeitzonen was den Kontakt erschwert.

nearshoring

 

Deshalb taucht ein neuer Begriff auf – Nearshoring

Erstmal zur Definition von Nearshoring: Der Begriff Nearshoring – deutsch Nahverlagerung bezeichnet eine Sonderform des Offshorings. Eigentlich heisst das, dass die Unternehmen, wie z.B. die Schweizer Firma NSM ENGINEERING (http://nsm-engineering.com/ ) nun ihre Betriebe in nahegelegene Länder verlagern. Es gibt viele IT-Unternehmen die nun Angestellte in Serbien, in der Ukraine oder in sonstigen Osteuropäischen Ländern haben.

Im Gegensatz zu Offshoring gibt es bei Nearshoring selten einen Zeitunterschied, und wenn dann handelt es sich um ein Paar Stunden. Das erleichtert den Kontakt da man dann auch Meetings halten, oder ein Telefongespräch führen kann.

nearshoring-offshoringZudem sind die kulturellen Unterschiede meist gering oder es gibt sie gar nicht. Rein wegen den Kulturunterschieden gab es früher viele Missverständnisse. Das Reisen für ein Treffen ist auch viel leichter, da es sich nicht um lange Wege handelt. Natürlich sind die Reisekosten auch viel niedriger. Also, wenn man alles so betrachtet, würde man fast sagen, dass es keine Nachteile gibt. Leider ist es auch wie beim Offshoring und es gibt sie in der Tat.

Meistens sind die Gehälter und die Kosten doch etwas höher als in den Offshore Ländern. Ausserdem kann selten ein Land, mit zum Beispiel Indien mithalten, da Indien ein riesen Volumen an IT-Fachkräften hat. Es bleibt also offen wie sich alles in der Zukunft entwickeln wird. Ob die Unternehmen weiterhin bei Offshoring bleiben oder ob Nearshoring seinen Weg findet, bleibt abzuwarten. Experten vermuten, dass es in den nächsten Jahren zu einem starken Aufstieg kommen wird.

In vielen Ländern der Welt ist diese Erscheinung, wie schon erwähnt, eine verbreitete Praxis, um Kosten zu sparen. Dabei muss man sehr vorsichtig auf die Wahl des Landes für Nearshoring achten. Den größten Einfluss haben sprachliche Aspekte, eine gute Infrastruktur, aber auch politische Stabilität ist den Unternehmen wichtig. Sie sorgt für Sicherheit und den Aufbau einer zukunftsfähigen Zusammenarbeit.

Mein Name ist Sandra. Ich schreibe sehr gerne, vor allem über Trends und Modernes, Technik und Internet. Ausserdem lese ich sehr gerne und verbringe viel Zeit mit meinen Freunden.

Bildquellen by Sandra und by Rawpixel.com via Shutterstock.com

 

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

7 Comments
  1. Nearshore hört sich echt gut an, kann einige Vorteile mitbringen, Offshore macht aber auch sehr viel Spaß, ist zwar meistens das man ziemlich weit weg kommt, aber Offshore ist definitiv Witzig. Das Verständigungsproblem ist auch meistens nur anfangs, später findet man jemanden der einen versteht, oder man findet einen Dolmetscher oder hat Hände und Füße. 🙂

  2. Ein interessanter Begriff. Ich höre Heute zum ersten mal davon. Bisher habe ich gedacht, dass jede Verlagerung der Aufgaben ins Ausland als Offshoring bezeichnet wird.
    Die Verlagerung in näher gelegene Länder kann durchaus seine Vorteile haben. Interessant ob es zu dem prognostiziertem Aufstieg des Nearshoring kommen wird.

  3. Interessanter Beitrag. Vielen Dank!

    Ich denke wie immer wird es eine Mischung aus beidem sein die sich letztendlich durchsetzt.

  4. Ich denke das viele Unternehmen in den letzten Jahren auch bemerkt haben das es nicht nur um billige Produktionskosten geht sondern auch um Qualität. Immer mehr Unternehmen lassen ihre Produkte in Osteuropa herstellen was auch gut für die EU Wirtschaft ist und wo die Produkte qualitativ besser sind.

  5. Mal wieder was dazu gelernt.
    Ich kann übrigens einen Kontakt herstellen zu einem, in Mittelamerika ansässigen, preiswerten Online Marketing Dienstleister.
    Bei Interesse einfach mal kurz Auftrag beschreiben ca. Budget nennen und die Anfrage an mich schicken.
    Siehe Impressum von http://perfect-seo.de/

    Grüße
    Lothar

  6. Bis vor kurzem habe ich bei einer Agentur als Web-Entwickler gearbeitet und dort ein Projekt eines Kunden in den USA betreut. Ich kann definitiv sagen, dass der Zeitzonen-Unterschied die Arbeit und die gegenseitige Kommunikation erschwert. Aufgrund des Unterschiedes ging bei der Delegation von Aufgaben und anschließender Rückmeldung immer mindestens ein Tag ins Land. Der Kunde hat diesen Umstand desöfteren beklagt und auch über einen Wechsel zu einem anderen Anbieter in der gleichen Zeitzone nachgedacht hat. Von daher denke ich, dass Nearshoring auf jeden Fall seine Vorteile hat.

  7. Man sollte dabei auf keinen Fall den Aspekt der Sicherheit unterschätzen. Länder ohne langjährige politische Stabilität können kurzfristig ein gutes Umfeld bieten, langfristig besteht aber ein erhöhtes Risiko, dass sich dieser Vorteil ins Gegenteil umkehrt. 

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg