You cannot copy content of this page
feedback-sonntag-31012016-internetblogger-de

Artikelserie: Kommentier-Sonntag auf Internetblogger.de

/
Januar 31, 2016
This entry is part 30 of 77 in the series Kommentier-Sonntag

Hallo liebe Leser! Ich habe gerade etwas weniger um die Ohren und will mal ganz gemütlich auf anderen Blogs lesen, mich über die neusten Geschehnisse im Internet und über meine Blogger/CMS-Themen informieren.

Eigentlich dachte ich, dass ich es diesen Sonntag nicht packen werde, aber die Tatsache ist die, dass ich es schaffe. So gehe ich doch mal dieser sonntäglichen Kommentierrunde nach und ich sprach ja letztens davon, dass ich meine 10 Blogs lesen möchte. Nun sehen wir denn mal, ob es so eintreffen wird.

Zwei Blogs habe ich im Browser Tab schon offen und diese schaue ich mir als Erstes an und danach arbeite ich mich langsam vor. Alte Blogs dürften auch dabei sein und sonst stöbere ich etwas in der Suchmaschine Google, um nach themenrelevanten Blogs Ausschau zu halten. Darunter wie ihr es schon kennt, erscheint die Liste von meinerseits gelesenen Blogs und es geht nun schon los.

  1. Matthias seitens Magronet.de mit WordPress CMS – warum ich damit zufrieden bin
  2. Martin seitens My-blog-tutorial.de mit Erste Plugin Auswahl
  3. Dennis seitens Letsblognow.de mit Blogartikel schreiben: 8 Schritte für grossartige Ergebnisse
  4. Sebastian von Bonek.de mit Wie du beim Teilen eines Artikels auf Facebook das richtige Vorschaubild anzeigen lässt
  5. Mareike seitens Lebelieberliterarisch.blogspot.de mit Blogger-Nähkästchen: Wie schreibe ich einen guten Blog-Artikel
  6. Sven seitens Netzprofit.net mit 9 blitzschnelle Wege, um Content zu erstellen

Dieses Mal sind es alles neue Blogs, die ich kommentierte und all diese Blogs fand ich in der Google Suche, wobei ich nach “cms installieren” und “artikel schreiben” gesucht hatte. Es sind spannende und interessante Blogbeiträge und ich konnte etwas dabei lernen. Zudem arbeite ich auch etwas daran, wie man besser bloggen kann. Einiges setze ich in meinen Blogposts bereits um und es gibt noch einiges zu lernen.

Durch das Kommentieren woanders kann ich mich gut weiter entwickeln und wachsen. So kann ich euch zeigen, wo ihr etwas nachlesen könnt und zudem wird es nun diese Artikelserie hoffentlich auch noch in einem Jahr geben. Meine guten Vorsätze für 2016 möchte ich Realität werden lassen und so widme ich mich dieser guten Sache.

 

[dropcap style=”flat” size=”5″]F[/dropcap]alls ihr gerne fremd kommentiert, achtet darauf, dass es sinnvolle und mehrzeilige Kommentare sind. Etwas Kommentartext ist nie verkehrt und ihr könnt einen Teilaspekt aus dem verfassten Artikel nehmen und euch dazu in den Kommentaren äussern. Oder ihr habt eine Ergänzung, die erwähnt werden sollte. Oft erwähne ich auch einen gut gemeinten Verbesserungsvorschlag für das jeweilige Blog, da ich sehe, dass viele Blogs nicht mal letzte Kommentare in der Sidebar haben und auch kein Mail-Kommentar-Abo. Man abonniert im Verlaufe der Jahre ja so etliche Blogs und es wäre sehr nützlich, wenn die Comments abonnierbar sind.

Nun das wäre zu dieser sonntäglichen Kommentar-Sache und es hat mir wieder einiges gebracht. Ich habe auch ältere Blogposts mit Feedback versehen und hoffe, dass da alles online geht. Nachschauen kann ich beim nächsten mal und euch weiterhin hier bei Internetblogger.de viel Spass beim Lesen und Stöbern.

by Alexander Liebrecht

Bildquellen by Dusit und by Melpomene via Shutterstock.com

 

  • Description
  • Socials
  • Recent Post
  • Comments

37j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence, OpenProject, Phabricator und Gitlab Server. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen. Ich mache bei Blogparaden mit, promote diese und halte meine Stammleserschaft auf dem Laufenden. Dieses Internetblogger.de-Blog stellt eine Kombination aus Blog und CMS-Shop dar. Im Shop findest du einige CMS-Produkte, die du bestellen kannst.

--------------------------------
Kontakt:
Alexander Liebrecht Internet Services
Alte Warnemünder Ch. 25
18109 Rostock
Germany
Telegram Web: +49 152-05854957
Mail: alexanderliebrecht@internetblogger.de

-------------------------------
Portfolio:
Blog >> INTERNETBLOGGER.de
Forum >> Zum CMS-Forum
Bolt Dienstleistungen>> Bolt Dienstleistungen
Confluence Server >> Confluence Server
Naturprodukte-Shop >> Naturprodukte - Schönheitsprodukte-Shop

Series Navigation<< Artikelserie: Kommentar-Freitag vom 29.01.2016 auf Internetblogger.deArtikelserie: Kommentier-Mittwoch vom 03.02.2016 auf Internetblogger.de >>

23 Comments

  1. Alex - Februar 1, 2016

    Danke für die Zusammenstellung und einen guten Wochenstart!

    Reply
    • Alexander - Februar 1, 2016

      Sehr gerne, Alex! Sei dir ebenfalls gewünscht!

      Reply
  2. Jan - Februar 1, 2016

    Kann ich gut nachvollziehen, dass du mal ne Pause machst und dir externen Input holst. Ich denke mal, daraus kannst du dir ein paar nette Ideen für neue Artikel ziehen.

    Reply
  3. Matthias - Februar 1, 2016

    Danke für dein Feedback. Ich schalte den Kommentar heute Abend frei!

    Reply
  4. Alexander - Februar 1, 2016

    Ja, das könnte so zutreffen und man muss mal auch auf andere Blogs und lesen. Das macht Spass und bringt weiteren Input.

    Reply
    • Kickerama - Februar 1, 2016

      Ja, das finde ich auch. Andere Menschen haben andere Ideen, die einen in neue Richtungen "schubsen" können. Ich habe aber eher das Problem, dass ich mich stundenlang auf bestimmten Seiten verliere. Dann kann ich nicht mehr aufhören und es ist wieder mal 1 Uhr morgens 😉

      Reply
  5. Alexander - Februar 1, 2016

    Hallo Kickerama,
    ja, durchaus möglich und ich möchte auf diesen ganzen themen-bezogenen Kommentare-Input nicht verzichten. Man kann sich super informieren, ausserdem folgt man schon seit Jahren einigen Blogs und da kommentiert man eben, wie es sich ergeben kann.

    Ja, aufpassen muss man eh, dass das Ganze nicht zum Zeitfresser wird. Daher plane ich meine Kommentier-Sonntage gut ein, sodass ich ausserhalb solcher Tage mit anderen Blogger-Aufgaben beschäftigt bin. Das sollte idealerweise so ablaufen und jeder Blogger und Schreiberling hat da so eine eigen ToDo-Liste sowie einen gut durchdachten Wochen/Tagesplan.

    Reply
  6. Steven - Februar 1, 2016

    Hallo Alex, sich auf anderen Blogs Input holen und die Beiträge dort zu kommentieren finde ich eine Gute Idee. Man sollte es immer als Win – Win Situation sehen und sich mit einem kleinen Kommentar bedanken. Gruß Steven

    Reply
  7. Alexander - Februar 1, 2016

    Hallo Steven,
    sehe ich auch so! Gerne lasse ich mich von den Blogger-Kollegen etwas inspirieren und schliesslich lernt man dabei etwas. Ich wüsste nichts über Flat File CMS, wenn es solche Blogs nicht gäbe, die schon vor mir davon berichteten. Und so erweitert man auch eigene Kenntnisse und sammelt wertvolle Erfahrungen auf eigenem Themengebiet.

    Reply
  8. Manuel - Februar 2, 2016

    Es ist quasi die einfachste Art sich guten Content zu erarbeiten. Man lernt vllt zusätzlich auch noch etwas neues dazu, das schadet nie.
    Man kann natürlich auch noch was für sein Ranking tun ;).

    Reply
  9. Alexander - Februar 2, 2016

    So geht es mir stets, dass ich immer mal wieder etwas Neues aufschnappe, vor allem über die OpenSource CMS.

    Und natürlich gebe ich auch so gerne Feedback, wenn ich etwas beitragen kann.

    Reply
  10. Stephan - Februar 3, 2016

    Schön, dass du auch jungen Blogs eine Chance gibst und dabei sogar noch Verbesserungsvorschläge da lässt! 🙂 Irgendwo müssen die Blogger doch alle zusammen halten 😉

    Reply
  11. Alexander - Februar 3, 2016

    Hallo Stephan,
    willkommen hier im Blog 😉

    Ja, immer wieder gerne mache ich das und ich habe keine allzu grosse Unterscheidung zwischen bekannten und noch nicht bekannten Blogs. Jedes Blog hat ein Anrecht, etwas bekannter zu werden und daher kommentiere ich auf allen Blogs, wenn ich dort meine Themen gefunden habe.

    Das wäre natürlich toll, wenn noch mehr Blogger und Blogs zusammen halten würden.

    Reply
  12. Kevin - Februar 3, 2016

    Ich mach das auch immer so, zusätzlich hab ich noch den einen oder anderen Alert gesetzt um aktuelles zu meinen Themen nicht zu verpassen.

    Reply
  13. Alexander - Februar 3, 2016

    Google Alerts war mal eine nützliche Sache, doch ich möchte die Themenbenachrichtigungen noch viel individueller haben, sodass ich viele Blogs im Mail-Abo habe. Das reicht für mich locker aus und so passt dann alles.

    Heute ist Mittwoch und ich muss schauen, ob ich nicht eine neue Kommentierrunde mache, denn es bietet sich heute auch an,

    Reply
  14. Cihan - Februar 9, 2016

    Hey Leute ich habe eine Frage ich habe eine eigene Website mit einem sehr guten Produkt als Angebot : http://abnehm-rezept.com/wie-kann-ich-abnehmen.html , jedoch weiß ich nicht wie man das bei Google nach oben bringt bzw Google aufmerksamen machen kann. Bitte um eine Antwort mfg 🙂

    Reply
  15. Alexander - Februar 10, 2016

    Hallo Cihan,
    also wie willst du deine Seite bei Google nach oben bringen, wenn sie kaum Inhalte hat. Im Blog sind nur vier Artikel und sonst ein paar Kundenmeinungen. Das wars auch schon. Vielleicht solltest du mehr bloggen und Google zeigen, dass deine Seite informative und einzigartige Inhalte hat.

    Nur dass man ein Produkt anbietet, wird allein nicht viel bringen bei Google und hinter dir stehen Abertausende, die ähnliche Produkte anbieten. Da bin ich mir ganz sicher. Also deine Seite braucht definitiv weitere Inhalte, über die du dann in Google gefunden werden kannst. Du kannst über das Abnehmen bloggen, falls du da Ahnung von hast oder ich weiss nicht, vielleicht verkaufst du das Produkt nur und kennst dich da weniger aus.

    Abnehmen ist schon ein sehr heikles Thema, denn jeder Körper ist individuell und man kann nicht jedes Produkt bei jedem Menschen anwenden. Darüber kann man auch in deinem Blog bloggen. Inhalte wären die Grundlage für mehr Erfolg bei Google und vor allem mehrmals die Woche bloggen.

    Ansonsten, wenn du deinen Lesern mehr anzubieten hast als nur vier Artikel im Blog, kannst du in anderen Blogs kommentieren und aber nicht spammen, richtig zu deinen Themen kommentieren und dich einbringen. Das wird dann schon noch klappen.

    Reply
  16. Cihan - Februar 10, 2016

    Hey Danke dir für deine hilfreiche Info Alex. Werde versuchen mehr Inhalt reinzutun und ja stimmt in diesem Markt gibts wirklich sehr viel Konkurrenz :/

    Reply
  17. Alexander - Februar 11, 2016

    Hey Cihan,
    ja, ich kann es dir erfahrungsbedingt so empfehlen, dass du in deinem Blog richtig bloggen kannst. So gewinnst du Stammleser und kannst dein Produkt dann womöglich viel besser unter die Leute bringen und auch Google wird auf deine neuen und stetigen Inhalte aufmerksam.

    Das kann nur gut sein 😉

    Reply
  18. Torsten - Januar 29, 2017

    Wenn ich auf anderen Blogs brauchbare Tipps finde und auf Lösungen stoße, die mir bei meinen Problemen helfen, freue ich mich natürlich und bin froh, dass andere Menschen diese Informationen kostenlos bereitstellen. Umgekehrt freue ich mich natürlich auch, wenn ich mit meinen eigenen Blogartikeln auch ab und zu anderen Leuten helfen kann. Dieses Nehmen und Geben (oder besser noch in umgekehrter Reihenfolge) ist ja das, was eine menschliche Gesellschaft überhaupt erst lebenswert macht. In diesem Sinne sind diese Kommentarfunktionen einfach genial – so kann ein anregender Gedankenaustausch stattfinden (von Trolls, Miesmachern und Spammern mal abgesehen).

    Reply
    • Alexander - Januar 29, 2017

      Ich persönlich freue mich riesig, dass Blogs den Kommentarsektor überhaupt haben, denn ich will mich immer mal wieder austauschen und Erfahrungen sammeln. Die Kommunikation mit dem Stammleser kann gut aufrecht erhalten werden. Das ist schon so!

      Aber, und das ist auch so, sind viele Blogs leer ohne Feedback, obwohl interessante Themen. Das fällt mir manchmal auf und da bin ich froh, der erste Feedbacker zu sein. Ich finde, wir sollen uns mehr gegenseitig kommentieren. Davon hat jeder etwas im Endeffekt. Es leben die Kommentare in Blogs!

      Reply
  19. Sabine - Mai 18, 2019

    Sehr gute Informationen Alexander. 

    Du bist einer der erfahrensten Blogger die ich kenne..

    LG Sabine

    Reply
  20. Katha - Juni 7, 2019

    Super Content verfasst Alexander.

    Vielen Dank das ich kommentieren darf..

    Reply

Leave a Comment

Your email address will not be published.
Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Wir nutzen WooCommerce als Einkaufssystem. Für die Warenkorb- und Bestellabwicklung werden 2 Cookies gespeichert. Diese Cookies sind unbedingt erforderlich und können nicht deaktiviert werden.
  • woocommerce_cart_hash
  • woocommerce_items_in_cart

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren