Bald Jahresende: Wie habt ihr euch als Blogger gegenseitig geholfen?!

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Jetzt habe ich ein interessantes Thema für euch und zwar was hat euch bisher das Jahr 2014 im Blogging und beim Netzwerken mit anderen Bloggern oder Webusern gebracht?

Nur noch 4 Monate und dann kann man ein Resümee schreiben und auf das Jahr zurückblicken. Was hat sich bei euch alles ergeben? Hattet ihr nette Blogger-Kontakte gehabt, Kooperationen beschlossen, euch bei einer gemeinsamen Aktion geholfen, bei mehreren oder einer Blogparade mitgemacht und fleissig kommentiert?

Mein Jahr 2014 hat locker begonnen und ich habe bis jetzt mein kleines Blog-Imperium um weitere Projekte zum Testen, Bloggen und Schauen erweitert. Ich habe noch anfangs des Jahres wesentlich mehr auf anderen Blogs kommentiert, doch jetzt halte ich mich damit etwas zurück. Erstens kommt der Boomerang nur bedingt zurück und zweitens kostet es eine Menge Zeit. Auch wenn die Freizeit vorhanden ist, muss man schauen wie sehr man Lust hat auf denselben Blogs zu kommentieren hat, wo der Blogger sich kein einziges Mal auf meinem Blog blicken lässt.

Blogger KooperationenAuf Dauer vergeht einem die Kommentier-Lust. Vll. geht es vielen Bloggern so, eher wahrscheinlich. So kümmert man sich dann mehr um eigene Projekte, Blogs, Webseiten und Diskussionsforen. Aber es gab auch Fortschritte bei mir und ich bin ein Autor auf ein paar Blogs, schreibe aber gelegentlich, so wie es kommt. Dennoch ist es ein Fortschritt in Richtung gemeinsame Arbeit und eine fruchtbare Kooperation.

Hier im Blog wird auch auf einmal etwas weniger kommentiert und hat ganz sicher auch damit zu tun, weil es bei den aktuellen Artikeln um CMS-Reviews handelt. Ich werde auch Blogger-Themen zwischendurch behandeln und beginne erstmals mit diesem Beitrag, um mit euch zu sprechen und euch zum Kommentieren zu motivieren :).

Ich kann nicht feststellen, dass sie die Blogosphere sich sehr verändert hat, im positiven Sinne eher nicht, was mein derzeitiges Empfinden ist. Wir können immer noch nicht erreichen, dass es bei den gemeinsamen Aktionen wie Blogparaden mehr herauskommen kann. Meine aktuelle Parade ist zwar da, aber niemand nimmt daran teil, was auch komisch ist. Vll. interessiert es auch niemanden. So macht man sich schon Gedanken, was das Thema der nächsten Parade oder des Blogstöckchens sein könnte.

Als Ego-Blogger kommt man nicht weit, weil es auch auf Dauer weniger Spass machen wird und man wird früher oder später aufgeben, aber wenn man bereit ist, zu netzwerken, so wie man es schon immer mal im Internet und der Blogosphere gemacht hat, dann kann es nur noch besser werden.

Ich weiss, dass ich hier Leser habe, aber es wäre cool und interessant, wenn ihr euch mal melden würdet. Alle Leser kenne ich leider nicht und nur die, die stets kommentieren, zumindest aus den Kommentaren. Also erzählt mir ausführlich wie ihr die gemeinsame Zusammenarbeit unter den Bloggern unterstützt und was ihr alles dafür macht. So wissen auch meine Leser, was bei den Bloggern noch alles möglich ist und wie man es miteinander hat.

Über euer Feedback freue ich mich und im nächsten Artikel, wahrscheinlich in den nächsten Stunden, stelle ich eine Kommentar-Aktion eines befreundeten Bloggers vor.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Riccardo Piccinini  via Shutterstock.com

Besucht auch andere Projekte von mir: Internetblogger.name – Drupal 6 Blog, Alexanderliebrecht.info – Drupal 7 Blog, Internet-blogger.org – Blog-und-Forenreviews und mein aktuelles Blogger-Forum Webmasterwelten.de.

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

60 Comments
  1. Hallo Alex,

    da möchte ich doch gerne mal einen Kommentar hier lassen. Nach meinem ersten Jahr als Blogger kann ich Deine Eindrücke überhaupt nicht teilen.

    Ich bekommen zunehmend mehr Kommentare, auf beiden Blogs. Und auch meine erste Blogparade ist heute zu Ende gegangen und es haben 17 Blogger mit tollen Beiträgen daran teilgenommen!

    Ich kommentiere selber da, wo ich was zu sagen habe. Wenn mich das Thema interessiert und ich was mehr oder weniger konstruktives beitragen kann, dann gibt es auch einen Kommentar.

    Das Letzte was ich dann aber erwarte, das der betreffende Blogger auf meinen Blog kommt und auch einen Kommentar hinterlässt. Das würde mir im Traum nicht einfallen. Ich finde diese Erwartungshaltung auch ein wenig befremdlich.

    Trotzdem bringt mir das Kommentieren Besucher auf meinen Blog, denn die Leser der Kommentare kommen dann auch mal bei mir vorbei schauen, daher habe ich von jedem Kommentar was.

    Genau so wenig gehe ich hin und kommentiere mit aller Gewalt bei Leuten, die bei mir Kommentare geschrieben haben, nur um da zu kommentieren. Eine meine Stammleserinnen und -kommentiererin hat z.B. einen Blog über Bücher, Autoren usw. Ich freue mich riesig über jeden Kommentar von ihr, aber ich kann bei ihr nur sehr selten kommentieren – ich habe von den Themen dort keine Ahnung. Und da werde ich bestimmt nicht irgendwelchen Unsinn in ihren Blog schreiben, nur um “Zurück”-zu kommentieren.

    Genau so sieht das in Deinem konkreten Fall aus. Ich interessiere mich nur sehr begrenzt für die CMS-Vorstellungen. Was soll ich da schreiben?

    Und zum Thema Zeit: Ja, Kommentieren kostet Zeit, aber wenn man sich vernünftig organisiert ist es sogar mit einem Vollzeitjob machbar, hier und da mal gute Kommentare zu hinterlassen.

    Zu den Blogparaden. Vielleicht waren das ein wenig zu viele und zu gleiche Themen bei Deinen Paraden. Nehmen wir Deine aktuelle Parade über die Foren? Ich hatte vor kurzem bereits an einer Parade über Foren teilgenommen. Nun kommt Deine… soll ich jetzt in meinem Blog meinen Lesern den nächsten Text zum gleichen Theme vorlegen nur um an einer weiteren Parade teilzunehmen?

    Und ich bin da nicht geizig. Ich habe in diesem ersten Bloggerjahr an zahlreichen Paraden mit gemacht und auch Blogstöckchen beantwortet. Ich mache das sogar sehr gerne, wenn es aber thematisch zu meinen Blogs passt und nicht ständig die gleichen Themen abgehandelt werden.

    Von Dir kommen aber eben immer die gleichen Fragen, egal ob als Stöckchen, als Parade oder in den Foren. Das nutzt sich nun mal leider ein wenig ab und die Leute verlieren die Motivation.

    Wie immer nicht böse gemeint, sondern einfach nur ehrlich. Aber Du kennst mich ja inzwischen, Alex.

    LG Thomas

  2. Hi Thomas,
    danke für das ausführliche Feedback und deine ehrliche Meinung. Das schätze ich sehr. Ja, ok, manchmal erwarte ich etwas, aber vll. sollte ich das nicht mehr und es wird nur besser laufen. Ausprobieren kann ich es ja.

    Ich weiss aber noch als ich im letzten Jahr viele und regelmässige Kommentrarunden bei anderen gemacht habe, dass etwas zurückkam, aber da habe ich wohl etwas mehr erwartet. Daher habe ich mich so geäussert.

    Ja, in letzter Zeit waren es ähnliche Fragen und ich überlege mir derzeit ein Blogstöcken, welches keine Blogger-Fragen beinhaltet und mal sehen, ob da jemand teilnehmen wird.

    Du hast schon Recht: Wenn man an einer Aktion bereits teilgenommen hat, wird man es kein zweites Mal tun, wenn es dasselbe Thema ist. Ich habe schon viel Lust, bei anderen zu kommentieren und vll. muss ich da meine Erwartungshaltung zurückschrauben. Ich kann es nur ausprobieren :).

    Grüsse, Alex

  3. Mitten im Sommer schon ein Fazit über das Jahr zu ziehen finde ich eigentlich zu früh.
    In diesem Jahr habe ich einige neue Kontakte knüpfen können auch über die Teilnahme hier auf internetblogger und den anderen Projekten von Alex.

    Manchmal versuche ich ein paar Winke mit dem Zaunpfahl zu geben aber das wird nicht immer von jedem verstanden.
    Viele Blogger sind Beratungsresistent und machen lieber ihr eigenes Ding auf Teufel komm raus.

    Ich selber habe auch viele Tipps bekommen denen ich mich gerne immer wieder mal angenommen habe.

    Alles in allem waren es schöne 8 erste Monate im Jahr 2014.

    Grüße
    Lothar

  4. Was die mangelnde Teilnahme an deinen letzten Blogparaden angeht, hast du meiner Meinung nach den Bogen mit der Anzahl der Paraden und Stöcke stark überspannt. Auch wie Thomas sagt, bin ich kurz zuvor auch über eine andere Parade zum Theme Foren gestossen. Du kaust zu oft in den Paraden, Stöcken und in deinen unzähligen Blogs/Foren immer und immer wieder die gleichen Themen durch. Da schaltet man halt irgendwann mal auf Durchzug. Mein Tipp ist immer noch: Mach eine strikte Thementrennung in deinen unzähligen Blogs/Foren!

    Was den Boomerang angeht. Ich weiß nicht so recht! Kommentierst du auf den anderen Blogs, weil du etwas zum Thema zu sagen hast oder nur weil du es als eine Besucherquelle siehst. Mir kam es früher so vor als würdest du manchmal zwanghaft einen Kommentar schreiben. Am lustigsten waren immer deine Ankündigungen, dass du auch an dieser und jener Blogparade teilnehmen willst.

    Wenn du dich für den anderen Blog wirklich interessierst und manchmal einen Kommentar schreiben willst, dann mache es ganz ohne Backlink- und Besucherhintergedanke. Du kannst doch nicht erwarten, daß sich die von deinem Kommentar beglückten Blogs immer auch für dich und deine Blogs interessieren oder Zeit haben bei jedem, der seine URL fallen lässt, mal vorbeizuschauen und auch einen Kommentar schreiben. Deine Denke diesbezüglich ist doch aber wieder typisch sozi. Netzwerke … “Folgst du mir, dann folge ich dir” … das ist Kindergarten!

    Wenn jetzt ein Sailor Moon Blog Blogger bei dir kommentieren würde, dann würdest du doch vermutlich auch nicht bei dem Kommentieren, weil du weder von Sailor Moon, noch von japanischen Zeichentrickserien, noch von Fernsehschauen eine Ahnung hast. Sagst du doch immer selber, daß du dafür keine Zeit hast. Würdest du dir dann etwa krampfhaft einen Kommentar aus den Fingern saugen?

    Versuche einfach mal zu verstehen, daß es auch Leute geben soll, die täglich arbeiten gehen, womöglich können die dort nicht illegal privat ins Internet. Nach der Arbeit müssen die sich vielleicht noch um Offline-Kontakte kümmern und sich und ihre Bude sauber halten. Dann haben diese Leute vielleicht noch andere Interessen als ständig im Internet abzuhängen. Also haben diese Leute auch gar keine große Zeit ständig den Boomerang zu machen.

    Lothar:

    Ich selber habe auch viele Tipps bekommen denen ich mich gerne immer wieder mal angenommen habe.

    Das freut mich. 🙂

    Thomas:

    es haben 17 Blogger mit tollen Beiträgen daran teilgenommen

    Da ich selber mal ein paar Monate blogparaden-bloggender Blogger war weiß ich, daß 17 Teilnehmer schon eine sehr hohe Anzahl ist. Herzlichen Glückwunsch. Vielleicht werde ich es mir mal anschauen.

    =====

    Ansonsten kann ich nicht viel zu diesem Thema sagen, weil ich nur ein kleiner verkaufender Versandhändler bin, der noch nicht mal einen Shop-Blog hat.

    1. Rainer, das Thema hatten wir schon mal!! Ja, also das mit den Blogparaden….OK, es liefen viele zur gleichen Zeit ab und auch manchmal ähnliche Themen, daher starte ich keine mehr, denn es nichts mehr bringt. Warum sollte ich eine Parade starten, die nicht mal zu meinem Blog passt. Dann hat es sich schon mal erledigt. Bei einem Blogstöckchen kann ich noch blog-fremde Themen nehmen, das würde noch gehen.

      Du warst nur kurz ein Blogger und ich teile die Meinungen vielerlei Blogger und seien wir doch mal ehrlich, wenn man kommentiert, erhofft man sich auch den Backlink, trotzdem dass man etwas zu sagen hat.

      Ich interessiere mich für den Artikel und kommentiere ihn, wenn ich dazu beitragen kann, aber den Backlink nehme ich auch mit und das ist meine Strategie. Das gibt kein Blogger zu, aber die Backlinks wollen sie alle haben.

      Das ist das Komische an der deutschen Blogosphere, wo man nicht dazu steht und genau so beim Geldverdienen mit den Blogs, wo man auch nichts verraten darf, denn der Deutsche schnell neidisch werden kann. Aber auch das hatten wir schon mal. Immer dieselbe Laier, die wir hier durchkauen.

      In der RU-Blogsphere spricht man offen darüber und wenn man nur Geld mit dem Blog verdienen, dann steht man dazu und auch Infobusiness ist dort überall zugange. Und dass man wegen den Backlinks auf den doFollow-Blogs kommentiert, wird dort sehr oft angesprochen. Daran müssen sich deutsche Blogger ein Beispiel nehmen und nicht immer das Ganze so eng sehen. So unterschiedlich sind die Völker und Kulturen und dazu stehe ich.

  5. Also erzählt mir ausführlich wie ihr die gemeinsame Zusammenarbeit unter den Bloggern unterstützt und was ihr alles dafür macht.

    Ich bin immer mal auf der Reise durch die Blogwelt und kommentiere und teile.
    Na gut das teilen habe ich ein bisschen vernachlässigt die letzte Zeit.

    Meine aktuelle Parade ist zwar da, aber niemand nimmt daran teil, was auch komisch ist.

    Wo ist die aktuelle Parade?
    Hast Du die schon in meinem Blogparaden Verzeichnis http://perfect-seo.de/kategorie/blogparaden publik gemacht?

    Ist manchmal schwer da den Überblick zu halten.
    Bei Blogparaden die sich bei mir eintragen mache ich aber oft mit.

    Ja wenn die Netzwerke besser laufen würden dann könnte man sicherlich mehr rausholen.

    Grüße
    Lothar

    1. Das Teilen praktiziere jetzt heute erstmals auch nicht, weil ich nirgends auf den Blogs war. Aber sonst mache ich es auch.

      Meine aktuelle Parade gibt es oben auf der Startseite im Slider verlinkt. Es geht um Diskussionsforen im Internet.

  6. womöglich können die dort nicht illegal privat ins Internet

    Rainer, welche wunderschöner freudscher Vertipper… ich habe ihn gefunden, darf ich ihn behalten? 🙂

    Vielleicht werde ich es mir mal anschauen.

    Warte bis Dienstag, dann kommt die Zusammenfassung bei mir raus, da sind dann alle Teilnehmer mit Kurzbeschreibung zusammen gefasst.

    LG Thomas

      1. “dürfen dort nicht illegal privat ins Internet”

        Ich hätte eher “dürfen nicht legal privat ins Internet” formuliert…. amsonsten ist eher doppelt verneint. Aber vielleicht ist es mir auch nur zu hoch… 😉 – so am Sonntag mit Hirn auf Wochenendmodus.

        LG Thomas

        1. dürfen nicht legel ins Internet und können nicht illegal ins Internet. —> so hätte man es schreiben können oder auch ganz einfach “können überhaupt nicht ins Internet.” … Aber gibt bestimmt genug Internetsüchtige, die dann schnell während der Pause mit dem Schmiertelefon oder Tablett ins Internet gehen.

          Wie schon gesagt, ich würde es nicht so überbewerten, wenn nicht viele Kommentare kommen. Ist es nicht wichtiger, daß die Beiträge gelesen werden. Kommt halt auf das Ziel des Bloggers an. Will man die Leute unterhalten/belehren/informieren oder ist man wirklich nur auf Kommentare aus.

          1. Wie schon gesagt, ich würde es nicht so überbewerten, wenn nicht viele Kommentare kommen. Ist es nicht wichtiger, daß die Beiträge gelesen werden.

            Da bin ich absolut bei Dir.

            Zum anderen… legal, illegal, schei*egal… Hauptsache Netz. 🙂

            LG Thomas

  7. Rainer, das Thema hatten wir schon mal!!

    Du beklagst es doch aber auch öfters mal, also muß ich halt immer und immer wieder eine ähnliche Antwort schreiben.

    wenn man kommentiert, erhofft man sich auch den Backlink,

    Ich erhoffte mir da nie etwas. Ich glaube nicht an die Kraft von Links aus Blogs und die Besucher bringen mir aus Versandhändler auch wenig. Besucher aus Neugierde machen wohl nur ganz selten mal Umsatz.

    Das ist das Komische an der deutschen Blogosphere, wo man nicht dazu steht und genau so beim Geldverdienen mit den Blogs

    Ist musste mir da vor vielen Jahren mal einen Shitstorm gegen mich ertragen, weil ich es gewagt hatte kostenlose Blogdienste für meinen ultrabösen kommerziellen Sachen zu “mißbrauchen”. Über solche Blogwarte lache ich doch nur!

    Warum sollte ich eine Parade starten, die nicht mal zu meinem Blog passt.

    Brauchst du doch auch nicht. Wird auch nichts bringen. Obwohl ein Versuch wäre es mal wert. 🙂

    In der RU-Blogsphere spricht man offen darüber und wenn man nur Geld mit dem Blog verdienen, dann steht man dazu und auch Infobusiness ist dort überall zugange.

    Von mir aus darf jeder Blogger so viel Geld verdienen wie er will. Nur sollte man dann die ganzen Fake-Produktbewertungen auch als solche kennzeichnen. Da wird doch jeder Mist von den Produkttesterinnen in den Himmel gelobt, frei nach dem Motto “Wes Produkt ich teste, des Lied ich sing”, weil sonst gibt es nicht mehr so viele Produkte.

    Und dass man wegen den Backlinks auf den doFollow-Blogs kommentiert, wird dort sehr oft angesprochen.

    Manche Blogger machen sich doch regelrecht ins Höschen, wenn man mal mit einer ultrakommerziellen URL kommentiert. Als würden diese ganzen Blogger kein Geld mit irgendetwas verdienen. Als hätte man wegen so einer einzigen Backlink-URL gleich einen Megaschub in Google oder +20 % mehr Bestellungen.

    1. Wie das die Produkttesterinnen handhaben, habe ich mich nie für interessiert, aber dennoch habe ich glaube ich solche Blogs im RSS-Reader. Ich glaube vor dem Kauf einer Ware nicht immer an die Bewertungen im Internet und wenn sie mir gefällt und ich schon mal davon etwas gehört habe, dann kann ich es trotz negativer Kritik erwerben. Im Internet wird auch viel geschrieben.

  8. Meine aktuelle Parade gibt es oben auf der Startseite im Slider verlinkt.

    Das muss erstmal einer wissen das Du da eine neue Blogparade hast.

    Wie ich schon sagte könnte man um die Reichweite zu erhöhen die Blogparaden den Blogparaden Verzeichnissen mitteilen.
    Obwohl Du selber auf ein paar der Blogparaden Verzeichnisse hingewiesen hast ist es für Dich wahrscheinlich zu aufwendig Deine Blogparaden da zu promoten.

    Ich habe die Blogparade aber jetzt gefunden.

    Meine aktuelle Parade ist zwar da, aber niemand nimmt daran teil, was auch komisch ist.

    Aber ich habe da doch schon mitgemacht.
    Siehe hier:
    http://www.av100.de/besitzt-ihr-ein-eigenes-forum.php

    Und das schon am ersten Tag.
    Da kannst Du doch nicht schreiben “niemand nimmt dran teil” 🙂

    Grüße
    Lothar

    P.s viel Spaß bei Schweißen. Ich hoffe mal das Du Dich durch gerungen hast dort hinzugehen. Das fing doch heute an, oder?

    1. Lothar, ich meinte, dass niemand derzeit teilnimmt und nicht niemand hat teilgenommen. Es haben welche teilgenommen, was mich sicher erfreut hat, aber derzeit nimmt keiner mehr teil und die Parade endet demnächst.

      Natürlich trage ich meine Paraden in den mir bekannten Quellen ein, aber nicht bei allen, denn ich der Meinung war, dass es wenig geholfen hat. Das ist immer unterschiedlich, trägt man sie ein, wenig Feedback und trägt man sie nicht ein, wenig oder umgekehrt mehr Feedback.

      Ich bin der Ansicht, dass die Blogreichweite ausschlaggebend ist.

      Ich spreche hier nicht mehr über mein Privatleben. Das bleibt privat und gehört nicht ins Internet.

      1. Lothar, ich meinte, dass niemand derzeit teilnimmt und nicht niemand hat teilgenommen.

        Ach Sorry da habe ich Dich missverstanden bzw. Du hast Dich missverständlich ausgedrückt.
        Ich hatte schon vergessen das ich an der Blogparade teilgenommen habe.

        Natürlich trage ich meine Paraden in den mir bekannten Quellen ein, aber nicht bei allen, denn ich der Meinung war, dass es wenig geholfen hat

        Na gut das ist verständlich. Ich war bis Dato der Meinung das ein Eintrag bei mir schon helfen würde.
        Wenn dem nicht so ist dann hat es in der Tat keinen Sinn sich da einzutragen.

        Ich spreche hier nicht mehr über mein Privatleben.

        Eine weise Entscheidung.

        Grüße
        Lothar

        1. Leider habe ich keine Stats darüber, ob jemand auf meine Parade durch dich gekommen ist. Aber ich habe mal die Promotion der Blogparaden woanders in Frage gestellt. Es kann auch anders sein und vll. liegt es mehr am Thema der Parade. Mir ist es gleich, ich veranstalte erstmals keine mehr.

  9. Claudia hat doch auch mitgemacht: http://www.tipptrick.com/2014/07/16/claudias-praktischer-ratgeber-blogparade-diskussionsforen-im-internet/ . Also haben zwei Leute mitgemacht. Zwei Leute sind zwar sehr wenig, aber da bei seinen Paraden zuvor fast niemand mitgemacht hat, wäre es ein Wunder gewesen, wenn esdiesmal anders gewesen wäre.

    Alex: Vielleicht solltest du mal die Fehler bei dir suchen, warum niemand mehr an deinen Paraden teilnimmt. Aber klar … man kann es sich auch leicht machen, in dem immer die anderen Schuld sind.

    Vielleicht solltest du dir mal echt ein paar Wochen eine knallharte Internet-Auszeit gönnen und mal in dich gehen und gründlichen nachdenken und analysieren, warum es nicht so läuft wie du es dir wünscht.

    1. Eine Parade ist wie eine Parade und ich habe es so hand wie auch schon vor Jahren wo wesentlich mehr los war und es gab keinen, der mein jedes Wort auf die Goldwaage legen musste, denn das tut ihr jeden Tag.

      Ich mache ganz sicher keine lange Pause einfach so, wer soll die Projekte für mich verwalten und da entgeht mir etwas :).

      1. Mach was du willst und lege ja keine Pause ein, den ich habe ganz vergessen, daß du ja der Größte Blogger Aller Zeiten bist und die deutsche Blogszene wird dann in eine sehr tiefe Depression verfallen, wenn Sie deine einmaligen Inhalte nicht mehr lesen kann.

          1. Da habe ich aber unbeabsichtigt eine tolle Steilvorlage gegeben.

            Aber ehrlich gesagt habe ich genauso die deutsche Blogszene kennengelernt. Sie hält sich für den Mittelpunkt des Internet und meint, daß ohne Sie das Internet an Mehrwert verlieren würde. :hammer

            Alex … mach dich mal locker. Wenn deine Blogsammlung oder sogar mein Shop verschwindet, dann wird das vermutlich keinen groß interessieren. Es wird genug Ersatz geben. Niemand ist unersetzlich.

  10. Claudia hat doch auch mitgemacht:

    Na siehste, so haben Claudia und ich schon mal unseren Teil dazu beigetragen dem Alex zu helfen.
    So sollte es auch immer sein.

    Grüße
    Lothar

  11. Aber Alex Du musst doch trotzdem merken, dass die Leute sich mit Dir beschäftigen, Du bist im Gespräch und das ist doch auch was wert oder? Ich finde Dein Blog bekommt doch einiges an Aufmerksamkeit, egal um welche Themen es hier nun im speziellen geht. Bestimmte Stammleser halten Dir die Treue und antworten auf Deine Beiträge.

    1. Ich finde auch das zumindest dieser Blog hier sehr viel Aufmerksamkeit bekommt.
      Wenn sich darauf alleine konzentriert werden würde und z.B über die nächsten 990 CMS berichtet wird dann würde da mit Sicherheit viel mehr Unterstützung der anderen Blogger erfahren. Und billiger wäre es obendrein.

      Ich freue mich schon auf die nächste CMS Vorstellung.

      Viele Grüße und einen schönen Dienstag.
      Lothar

    2. @Sabine
      Alex ist hoffentlich nicht böse wenn man auch mal in Off Topic geht, oder 🙂
      Ich war grad auf Dein themen-feedback.de . Hast Du da eine manuelle von Google bekommen?
      Sieht ganz danach aus.

      Reine Neugier.

      Grüße
      Lothar

      1. Hi Lothar, wegen der 0 ? oder was meinste? Also die 0 trägt der schon immer [ist sehr neu] mit sich rum, Besucherzahlen haben sich nicht verändert und in den Webmastertools gibt es keine Nachricht zum Thema. Grüße Sabine

          1. …..das wären Indizien gewesen, aber nein, die Links habe ich absichtlich auf n o f o l l o w stehen – dafür sind aber die Kommentare auf Dofollow 😉 Und mit der 0 kann ich leben.

            Grüße Sabine

          2. Lothar – ist Dir auch aufgefallen, das man das Wort n o f o l l ow hier im Blog nicht zusammen schreiben darf….das erscheint dann nicht???

  12. Der Vollständigkeit halber, ich hatte mich an der Parade auch beteiligt.

    Für einen Jahresrückblick ist es mir noch zu früh .-)
    Alex, wie viel Kommentare braucht es denn, damit DU nicht das Gefühl hast vernachlässigt zu werden. Ich denk eine Aufrechnung erübrigt sich von selbs, und vielleicht würde Dir dann auch plümerant. D u solltest noch mal auf Deinen Kommentarzähler schauen.
    Aber wenn man doch eh kommentiert, um was zu sagen erübrigt sich dieser Blick ja auch.
    hg hans, der trotz anderer sorgen kommentiert.

    1. Hans, ich habe auf Deinem Blog gelesen (bin immer mal wieder dort zum Lesen gewesen) was passiert ist und wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute, das Alles wieder so wird wie Du Dir das wünschst – viel Kraft. Gruß Sabine

    2. Hans, ich bin nicht kommentar-geil, aber meinte ja nur, dass die Aktionen, die ich veranstaltet hatte, nicht mehr so ankommen wie früher. Das meinte ich und nicht, dass ich massig Kommentare haben will. Kommentiert wird hier eh jeden Tag und darüber freue ich mich.

      Du sagst doch auch, dass es ein Geben und Nehmen ist und wenn ich stets bei den anderen Bloggern an Paraden teilnehme, wäre es cool, wenn sie sich revanchieren könnten und das wird halt kaum gemacht. Das Netzwerken basiert auf Gegenseitigkeit und anders funktioniert es nicht.

  13. Hallo Leute,
    nun möchte ich mal kommentieren. Das eigentliche Thema dieses Beitrages lautet: Wie habt ihr euch als Blogger gegenseitig geholfen? Dabei habe ich erwartet, dass man kommentiert und Beispiele nennt, was man gemacht hat und nicht, dass mein Bloggerdasein hinterfragt wird. Sollte man nicht da bei dem Thema bleiben? Das tun die ein paar Stammkommentier hier gerne.

    Ich habe meine Meinung über die Blogger-Welt und daran wird sich auch nichts ändern.

    Trotzdem allen Danke, dass ihr hier kommentiert habt und in der Zwischenzeit hatte ich zwei CMS kennengelernt, über die ich dann hier und/oder auf Techniksurfer.de berichten werde.

    Wenigstens wird auch so ein Artikel kommentiert. Der Kommentarzähler ist ganz oben und das ist gut so, ein bisschen Motivation für mich.

    Rainer, ich bin ganz locker. Ich halte mich doch nicht für den welt-grössten Blogger, was ich auch nie behauptet habe.

  14. wenn ich stets bei den anderen Bloggern an Paraden teilnehme, wäre es cool, wenn sie sich revanchieren könnten und das wird halt kaum gemacht. Das Netzwerken basiert auf Gegenseitigkeit und anders funktioniert es nicht.

    Wenn du meinst, daß dein Netzwerken-Konto für dich einen Verlust aufweist, dann lasse es doch einfach sein oder lebe einfach damit, aber reite nicht alle paar Wochen auf diesem Thema rum.

    1. Ist ja gut, Rainer. Das war nun mal erwähnt und wir sollten auch kein grosses Thema daraus machen, aber hier ist es eben anders gekommen und wird immer wieder darüber diskutiert.

  15. Also man muss schon sagen, an Kommentaren mangelt es hier bestimmt nicht und das ist doch auch eine Art sich zu helfen. Ansonsten beteilige ich mich auch gerne bei Blogparaden.
    Allerdings finde ich auch, dass es ein wenig zu früh für einen Jahresrückblick ist – wer weiß, was in den letzten Monaten des Jahres noch so alles passiert.

    1. Ja, das sehe ich auch ein und das habe ich auch nicht bemängelt, nur die Teilnahme an den Blogparaden, die laufen, aber auch egal, Thema vom Tisch und ich muss mich da nicht mehr um eine eigene Parade bemühen.

      Letztendlich entscheidet die Blogreichweite wie viele Teilnehmer man einsacken können wird.

  16. Also man muss schon sagen, an Kommentaren mangelt es hier bestimmt nicht

    In der Tat.Wir hatten hier ja schon den Versuch gestartet 10 tausend Kommentare über Gott und die Welt in einem Beitrag zu posten.
    Die Aktion hat der Alex aber abgebrochen weil es ihm verständlicherweise zu bunt wurde das ihn immer wieder kritisiert haben.
    Ich hätte es wahrscheinlich auch so gemacht .
    Wer gerne über Gott und die Welt mit netten Leuten plaudern möchte ist nun im Kommentare Weltrekord eingeladen.
    http://www.av100.de/kommentare-weltrekord.php

    Ich habe das dann einfach alternativ nach der Schließung des 10 tausend Kommentare Wettbewerb , ich glaube mit dem Segen von Alex , übernommen.

    Und so hilft man sich halt auch.

    Grüße
    Lothar

    1. Ja, Lothar, da gebe ich dir Recht. Natürlich hat es mich schon genervt, immer wieder das Rumgehacke mitzubekommen, aber gut – nun ist es auch gut und deiner Aktion wünsche ich viel Erfolg und fruchtbare Zeiten.

  17. Bei dem 10 tausend Kommentare Versuch habt ihr aber trotzdem erstaunlich viele Kommentare geschafft – über 2.700 – das ist echt eine Menge!

    1. Ja, das ist sehr viel und muss erst nachgemacht werden und das haben wir mit Lothar, Rainer, Hans und mir geschafft. Manchmal hat noch jemand kommentiert, aber das meiste haben die Stammkommentierer geschafft 🙂

  18. Ich werde wohl zum Winter meinen ersten eigenen Blog starten und versuchen so viel wie möglich an den Erfahrungen, die ich bis jetzt mitnehmen konnte, umzusetzen. Um erfolgreich zu bloggen wird es deshalb auch ein absoluter Muss mit anderen Bloggern in Kontakt zu treten und sich gegenseitig zu helfen. ob es jetzt eine Parade wird oder einfach nur ein Interview.
    Man sollte zumindest nicht versuchen, alles alleine zu bewältigen!

  19. Hi Ryan,
    freut mich, dass du dich dazu entschlossen hast, ein eigenes Blog aus dem Boden zu stampfen und da wünsche ich dir viel Erfolg und Spass und eine gute Einstellung hast du schon mal.

    Wenn du bloggen wirst, heisst es, Ausdauer und viel Geduld zu zeigen und immer am Ball zu bleiben. Dann kann es viele Jahren im Blogging klappen.

    1. Hey wenn man Blog gründet will man das man auf ihrem Blog schaut mit voller Hoffnung vorallem wenn das neue ist. Netzwerk ist echt wie ein Kreis dreht dreht im Kopf.

      Würde mich auch freuen wenn ihr meiner unbekannten Blog anschaut

      lg

  20. Hallo Melek,
    vielen Dank für deinen Kommentar und die URL lasse ich mal so stehen.

  21. und die URL lasse ich mal so stehen.

    Ebend, gute Idee denn so wie sie jetzt verlinkt ist ist es ein toter Link. 🙂

    Eigentlich sollte man sich als Admin jeden Link anschauen.
    Allein schon im Sinne seiner Leser. Man weiß ja nie was hinter so einem Link steht.

    Einfach so zu sagen “und die URL lasse ich mal so stehen” ohne den Link besucht zu haben ist zum einen ein Zeichen von Desinteresse an den Kommentaren seiner Leser und zum andern auch nicht positiv für die eigene Seite.
    In diesem Fall ist es ein toter Link weil er von melek mit einem Punkt zu viel verlinkt wurde.
    In anderen Fällen ist es Spam oder gar Links auf rechtswidrige Seiten.

    Das sollte man sich schon mal durch den Kopf gehen lassen. Ich schau mir eigentlich jeden Link an der bei mir gesetzt wird.
    Aus oben genannten Gründen. Aus Respekt vor dem Leser der ja möchte das man seinen Link besucht und zum Schutz der Leser als Vorkoster.

    Was meist Du Alex, was meint Ihr ? Oder ist es nicht wichtig sich die Links anzuschauen die von Fremden gepostet werden?

    Grüße Lothar

    1. Ich bin ganz deiner Meinung. Solche Links sind sowieso brandgefährlich. Hoffentlich will dem Alex mal niemand etwas böses und ändert den Inhalt und schwupps ist da eine Hardcoreporno- oder eine N.-Sozi-Seite.
      .
      Aber der Alex nicht mal seine eigenen gesetzten Links in den Artikel. Aber vielleicht machen das auch die seit über 7 Jahre bloggenden Webmaster nicht. Ich habe das immer noch mal überprüft.

      1. Ich bin für die Inhalte hinter den Links nicht verantwortlich und denke auch nicht, dass hier jemand mit einer Url zum Porno-Anbieter kommentieren wird. Da gibt es sicher andere Blogs, wo das möglich ist.

        Die Links, die ich in den Artikeln setze, sehe ich mir sicher an, sonst würde ich sie nicht setzen.

        1. Erst bau man sich einige Jahre ein ganzes Backlinkprofil aus Kommentare auf und dann ändert man den Inhalt. Soll ja noch viele SEOs geben, die an Linksaft aus Kommentare glauben.

          Ja vorher schaust du dir ganz sicher an. Aber manchmal setzt du die Links fehlerhaft. Aber was geht es mich als schon seit vielen Jahrzehnten versendender Versandhändler an. 🙂

          1. Das mit den Backlinks kann man nun in meinem letzten Artikel hier auf dem Blog ausdiskutieren und ja, ich setze nach wie vor auf den Backlinkaufbau durch Blogkommentare :-). Ich denke, dass Google es schon irgendwie wertet und einordnet.

          2. Das sollen dann mal die perfekten SEOs ausquatschen. Ich als Versandhändler habe davon keine Ahnung und ehrlich gesagt interessiert es mich auch nicht mehr.

  22. Ich habe es doch gesehen, dass ein Pünktchen zu viel des Guten ist und den Link hat er schon im Kommentarlink gesetzt, daher habe ich nichts mehr korrigiert. Das war auch ein bisschen mehr Spam als alles andere, aber ich liess es noch durchgehen.

    Ansonsten schaue ich mir nicht jeden Link an, der in der Kommentar-URL steht. Steht nicht irgendwo im Disclaimer, dass man keine Haftung für gesetzte Links übernimmt. Das muss ich mir nochmals ansehen.

  23. Hier nochmals:

    Haftung für Links

    Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

    Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

    Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

  24. ein pauschaler Haftungsausschluss für alle verlinkten Inhalte soll nicht ausreichend sein.

    Allerdings kann man sich schon auf “User generierten Content berufen” und nach in Kenntnisnahme den Link entfernen.
    Das ist meine Laienhafte Rechtskenntnis und ersetzt keine rechtliche Beratung durch einen Anwalt oder Rechtsberatungsstelle 🙂

    Hier geht es aber in erster Linie um den toten Link durch die falsche Eingabe.
    Warum lässt Du den jetzt tot liegen und editierst den nicht?

    Gibt es dafür einen Grund?

    Ich meine , Du könntest den Kommentar bearbeiten und den Link den der melek gesetzt hat für ihn wieder zu einem ordentlichen Link machen.

    Es ist doch kein Webmaster froh, tote Links auf seiner Seite zu haben.Im Gegenteil jeder Webmaster ist froh wenn man ihn von toten Links in Kenntnis setzt.Es gibt sogar Broken Link Checker Plugins.

    Und mehr wollte ich auch gar nicht machen als Dich von dem toten Link in Kenntnis zu setzen.

    War nur nett gemeint 🙂

    Grüße
    Lothar

  25. Alex, Du solltest den Link wirklich korrigieren. Fehlerhafte Links sind böse fürs Ranking.

    LG Thomas

  26. OK, Leute,
    den Link habe ich nun ganz entfernt. Einen Link hat der Melek ja und das sollte auch schon reichen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg