SEO, Social Media Buttons und Google Adsense im FluxBB-Forum

Guten Morgen liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich bin wieder dabei, meine Blogs zu bebloggen und kann mich wieder diesem Blog widmen. Unter Alexanderliebrecht.info/forum habe ich die OpenSource Forumsoftware namens FluxBB installiert, in erster Linie, um es ausgiebieg testen zu können.

In zweiter Linie kann man sich im Forum anmelden und mitmachen. Drittens habe ich bereits mehrere nützliche Mods installiert. Diese Mods finde ich allesamt praktisch und nicht weniger notwendig. Es handelt sich dabei um suchmaschinen-freundliche URLs im Forum, Google Adsense und Social Media Buttons. So kann ich mit dem Forum am besten durchstarten und beginnen.

Die passenden Threads dazu findet ihr in einem FluxBB-Unteroforum und zwar hier. Wie man einen Mod installiert, kann man in der beim Mod-Paket beigefügten Datei namens Readme.txt entnehmen. Diese sollte man immer lesen und idealerweise sollte man diese Datei mit einem HTML-Editor wie etwa dem Tool namens Phase 5 öffnen. So braucht ihr nur noch die Tabs mit dieser Datei und andere Dateientabs, die es dafür gilt zu öffnen.

FluxBB-Forum auf Alexanderliebrecht.info/forum

So wird das Ganze Installieren viel schneller und man gelangt ohne grosse Umwege zum eigentlichen Ziel des Wunsches und auch des Tages :-). Die drei erwähnten Modifikationen sind mit der aktuellen FluxBB-Version kompatibel und lassen sich ohne Probleme installieren und in Betrieb nehmen.

Ich finde, dass ein Forum sowas wie SEO-URLs und Social Media Buttons haben sollte und auch bei Google Adsense sage ich nicht nein. Das sind so meine Wünsche, die ich in einem neuen Forum immer umsetzen will. Durch Social Media Buttons können die Foruminhalte bessen geteilt werden und das dürften auch welche User nutzen, zumindest bei den eigenen Postings und vll. auch bei fremden Postings, wenn der Inhalt interessant war und einem etwas gebracht hat.

Ich dachte, dass die Modinstallation bei FluxBB sehr kompliziert sei, aber dem ist es nicht so. Es dauert halt so seine Zeit, je nach Komplexität des Mods und der Anzahl der Dateien, die nachträglich verändert werden müssen. Vor der Modinstallation wäre es wichtig, ein Datenbank-Backup zu machen, was euch im Falle eines Falles sehr sehr helfen würde. Ich halte Solches nun auch immer ein und gehe dabei auf Nummer sicher. Sicher ist sicher, oder!?

Und wir wollen da nichts testen, bevor nicht gesichert wurde. Ansonsten kann es passieren, dass euer Forum eine unschöne Fehlermeldung ausgibt und falls ihr auch schon andere Mods installiert habt und die Dateien verändert habt, weil es oft dieselben sind, kann man dann nichts mehr machen und muss alles neu aufsetzen. Aber das hatte ich auch schon mal mit meinen vorherigen FluxBB-Installationen und mit jedem Mal wurde ich schlauer, klüger und ging mit Bedacht vor. So lernt man aus den eigenen Fehlern wahrscheinlich am besten, indem man sie einfach macht und es zulässt.

Nun das war es, was ich euch mitteilen wollte und euch wünsche ich viel Spass und falls sich jemand in einem meiner Foren anmeldet, so würde ich mich sicher sehr sehr freuen.

Über eure Kommentare und Social Media Signale freue ich mich ebenso.

Besucht doch auch meine anderen frischen Blogs unter Internetblogger.biz, Wpzweinull.ch und die beiden Shops unter Alexanderliebrecht.info/shop und unter Liebrecht.cc, dem Uhrenshop.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

6 Comments
  1. klingt sehr interessant.
    Siehst du die Forensoftware als zukünftige Alternative für Vbulletin ?
    Ich hab ein großes Forum, bin aber nicht mehr wirklich mit der Arbeit die Vbulletin im Hintergrund leistet zufrieden.
    Freue mich daher über tolle alternativen

  2. Hallo Tanja,
    danke und freut mich, dass es dir gefallen hat.

    @Thomas,
    leider kenne ich Vbulletin nicht weiter und bisher befasste ich mich nur mit OpenSource Foren. Ich kenne aber als Nutzer WBB4 ein wenig und würde behaupten, dass jede Forumsoftware Interessantes, Vor-und-Nachteile haben kann.

    Man kann einem Woltlab Burning Board empfehlen, worüber man auf manchen Foren gut zu sprechen ist. Wenn du auf OpenSource setzen willst, so kann man myBB nutzen, was ich bereits in mehreren Foren einsetze.

  3. Interessanter Artikel. Gerade für Beginner in diesem Bereich stellt dies denke ich eine gute Möglichkeit dar, ohne viele Vorkenntnisse mit einem eigenen Forum zu starten.

  4. Sieht ja ganz nett aus das FluxBB, es ist open source und ein PunBB fork, oder?
    Aber warum kein phpBB?
    Oder gleich ein vBulletin – da gibt es (fast) nichts was es nicht gibt….
    Und wenn man bedenkt wie viele Stunden man in das Customizing stecken kann, dann sind die 180€ für die Lizenz auch egal.

  5. Ja, finde ich auch nicht schlecht das FluxBB-Forum. Ich kann dir aber genau nicht sagen, ob es ein Punbb-Fork ist. PunBB setze ich auch ein, was auch ganz gut aussieht.

    Bei phpBB hatte ich damals das Problem, dass es sehr sehr viel Spam gab. Jetzt habe ich nur noch eine Testinstallation laufen.

    Mit kostenpflichtigen Foren befasse ich mich eher weniger und setze meistens auf OpenSource Tools und Software.

    Man kann es schon kaufen, aber in meinem Falle lohnt es sich nicht, weil ich um die 10 Foren habe und ein paar davon sind aktiver und ich keine weitere brauche, sondern nur zum Testen. So möchte ich kein kostenpflichtiges Forum erwerben.

    Gefallen, tut es mir aber Woltlab Burning Board, in welchem ich woanders als User aktiv bin.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg