SEO-Analyse mit SiteFactor

Beim Stöbern im Internet bin ich auf einen mir bisher unbekannten SEO-Service gestossen und mit diesem Blogpost möchte ich es euch vorstellen. SEO ist für einen Webmaster/Blogger von einer nicht unwichtigen Bedeutung und wird soweit ich weiss auf den meisten Blogs mehr oder weniger regelmässig praktiziert. Eine einfache Auswertung der Platzierung einer Webseite kann bereits mit Google Webmaster Tools erfolgen. Durch die Vielzahl an Browser-Erweiterungen wird diese Prozedur um ein Vielfaches erleichtert und das Ganze lässt sich auch ausführlicher gestalten, indem man einen weiteren SEO-Service in Anspruch nimmt. In meinem Beispiele spreche ich von Sitefactor.

Mit Sitefactor stehen einem Nutzer vielseitige Werkzeuge aus den Bereichen On/Offpage-Optimierung zur Verfügung. Der Dienst kann einen Monat lang gebührenfrei getestet werden, was ich mir keineswegs entgehen liess. Die Account-Registrierung ist innerhalb weniger Minuten erledigt und man befindet sich im Handumdrehen im Dashboard. Das Dashboard stellt gleichzeitig eine Zentrale mit dem Zugriff auf allerlei SEO-Hilfsmittel und Informationen dar. Es können Suchmaschinen-Anfragen gestartet, Aktionen aller Art durchgeführt werden und man erhält einen Gesamtüberblick über die Account-Funktionen.

Im Einzelnen kann ich auf verschiedene Module zugreifen, die es mir ermöglichen, eine Überprüfung von einer bzw. mehrerer Webseiten in den Gang zu setzen. Es sind solche Module wie:

  • Tool für Backlink-Analyse(interne/externe Verlinkungen, PR von Unterseiten, Backlink-Check)
  • Tool für die Feststellung der Keyword-Relevanz
  • Tool für Ranking-Analyse(URL-Gegenüberstellung, Webseiten-Details, Google-Ranking-Score –> Bewertungskriterium bei Teliad)
  • zeitliche Überwachung von SEO-Jobs(inkl. Darstellung via Diagramm)

Im Umfang eines jeden Moduls sind weitere SEO-Tools und Optionen enthalten. In Echtzeit werden suchmaschinen-technische Anfragen gestartet und einem User detailliert präsentiert. Mithilfe des Datenexports können Analyse-Details anderweitig verarbeitet und aufbereitet werden. Um dieses sowie jenes zu testen, bediente ich mich der Eingabe der URL dieses Blogs. Des Weiteren lassen sich im Zuge der SEO-Auswertung diverse Jobs ausführen, indem ein zeitlich steuerbares Monitoring gestartet werden kann. Solche Jobs werden innerhalb des Accounts mit Credits bezahlt. Die Anzahl der Credits entnimmt man dem gebuchten Tarif. Die Tarif-Preise sind je nach Bedarf unterschiedlich gestaffelt. Zum Schluss sei gesagt, dass der Service von http://www.sitefactor.de meiner Ansicht nach eher für eine SEO-Agentur oder einen selbständigen Webworker geeignet ist.

Ein paar Fragen an euch lauten:

  • Hat jemand von euch den SEO-Service von SiteFactor schon einmal nutzen können?
  • Welche vergleichbaren SEO-Dienstleistungen könnt ihr mir als Beispiel nennen?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

8 Comments
  1. Also ich kannte das Tool bis dato tatsächlich noch nicht, werds mir jetzt bis demnächst (es ist zumindest auf meinem Zettel) man zu Gemüte führen und austesten…

    Ja ich nutze Seomoz… das ist denk ich das non plus ultra, wenns nach Backlinkanalyse geht. Da PR mittlerweile nicht mehr wirklich wichtig ist und Seomoz darauf gar nicht eingeht, dafür aber andere Aspekte in den Raum wirft.

  2. Sitefactor gibts wohl tatsächlich noch nicht so lange. Ich hab mir auch gleich mal das Free Starter Paket besorgt um ein bisschen rumzutesten – muss sagen die Tools laufen echt mehr als ordentlich.
    Ist eigentlich soweit alles dabei, was man für die tägliche SEO-Arbeit braucht, auch ganz easy in der Handhabung.

    Was die Backlink-Daten angeht wirds natürlich langfristig gesehen spannend zu sehen, welcher Anbieter hier eine eigene zuverlässige Datenbank aufbauen kann.

    Ich find die angebotenen Packages bei sitefactor vom Preis-Leistungs-Verhältnis auch deutlich attraktiver als so manch andere bei denen die monatlichen Lizenzen gleich 500-600 Euro oder mehr kosten.

  3. @Jan,
    SEmoz kenne ich nur flüchtig, sprich habe es noch nie verwendet. An dieser Stelle angenehme Erfahrungen mit SiteFactor!!

  4. Das Free-Starter Paket ist auf jeden Fall einen Test wert. Also ich weiß jetzt, was ich die nächsten Tage zu tun habe, danke für den Tipp.

  5. In den Foren wird nun heftig diskutiert, welchen Einfluss dies auf die Suchmaschinenoptimierung, auf Google Adwords und auch auf das Reputation Management hat – einige SEO Optimierung Spezialisten behaupten sogar, Google Instant sei die “Pest” – siehe Steve Rubel: “Google Instant Makes SEO Irrelevant”. Das ist eine harte Nuss. Wieder andere Experten sagen, dass SEO anspruchsvoller wird und damit wichtiger. Einen interessanten Beitrag und schon viele Kommentare gibt’s auch im Blog Basicthinking

  6. Im Grunde genommen benötigt man gar keine kostenpflichtigen Tools. Ich werde hier jetzt nicht alle Links posten. Ich nenne einfach mal ein paar gute Quellen, die man nutzen kann.

    – seitenreport.de
    – seitwert.de
    – ahrefs.com
    – backlinktest.com
    – x4d.de/backlinkchecker

    AddOns und Extensions

    – seoquake
    – pagerank
    – alexa
    – nofollow

    Kostenpflichtige Tools und Software

    – Sistrix
    – searchmetrics
    – xovi
    – rankingcoach
    – Linkbrid
    – axandra
    – hello-engines
    – seodiver
    – seoelite
    – linkbutler

    Mit diesen Tools kommt man schon sehr weit, ohne einen Cent dafür auszugeben. Und mehr Traffic gibt’s auf Traffic Royal.

    Gruß Timo

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg