Wordpress-Mediathek-Problem gelöst

Sobald uns unser liebstes CMS für die Erstellung der Blogartikel Probleme bereitet, beginnt der eigentliche Stress. Man möchte vll. bloggen, aber es gelingt einem wegen irgendeines Zwischenfalls oder des Auftretens eines Problems nicht. Sehr ärgerlich und wie! So ging es mir in den letzten 10 Stunden und zwar ging der Medienupload in der mehr oder weniger aktuellen WordPress-Version 3.1.1 nicht. Ich bekam im WP-Dashboard in der Mediathek keine Medienübersicht zu sehen. Es war nichts vorhanden, standen lediglich die Zahlenangaben der jeweiligen Medien und Files.

Ihr kennt doch diese 4+ Icons hinter “Hochladen/Einfügen” im Bereich des Texteditors!? Es gab bei einem Klick darauf keinerlei Reaktionen und ich konnte Medien nur über die Funktion “Datei hinzufügen” in der Mediathek hochladen, was aber für die Erstellung eines Blogartikels ungenügend ist. Die Bilder werden zwar hochgeladen und man kann sich die Datei-URL notieren, danach mit einem Bildeinfügen-Icon des WP-Textedors in den Textfluss einbinden. Eine elegante Lösung ist es aber keineswegs. So stöbert ich in Google kreuz und quer.

Bei eWerkzeug.info fand ich eine einfache eventuell wirkende Lösung für das Problem mit dem Datei-Upload, doch auch dies brachte mir keinen Erfolg ein. WordPress-Medien werden standardmässig nach wp-content/uploads hochgeladen und ich spielte mit diesen Fakten herum, löschte den gesamten Uploadordner und lud es erneut hoch. Das bescherte mir ebenfalls kein Erfolgserlebnis. Manche Blogger-Kollegen bekamen bei dem Medienupload eine Fehlermeldung in der wp-includes/query.php angezeigt. Das Blog WordPress-Studio.de äusserte sich ebenfalls in einem kurzen Artikel zur aktuellen Problematik.

Bei Servaholics.de geht es um denselben Query.php-Fehler, also ist es ein Fehler bei jeder 3.1.3-WP-Installation. Na ja bei mir war es nicht der Fall, da ich gar keine Fehlermeldung zu Gesicht bekam. Timm von TiBStudio.de bloggte über das Speicherlimit und die Uploadbegrenzung bei WordPress, offenbarte ein paar interessante Erkenntnisse zu diesem Thema. Mir half nichts und auch die zahlreichen Vorschläge aus dem WordPress-Forum Deutschland liessen meine Stimmung nicht steigen. Dann erfuhr ich aus irgendeinem Update, dass es eine Beta-Version von WordPress 3.2 erschienen ist. Es ist erst Beta 1, was mir in dem Moment schnuppe war. Ich brachte ein paar Sicherheitsmassnahmen vor einem Upgrade hinter mich und installierte promt 3.2er Version.Vorher erhöhte ich bei All-inkl. das Memory Limit auf 256 MB. Es läuft im WP nun etwas schneller.

Jetzt ratet mal, ob es mir geholfen hat, den Medienupload wieder zum Laufen zu bringen!? Ja, in der Tat kann ich erneut Medien und Bilder hochladen(aus dem Texteditor heraus), die Mediathek einsehen etc.pp. Erstaunlich, aber wahr und ich habe bis jetzt keinen blassen Schimmer, wo der Hund begraben ist. War es ein reiner PHP-Fehler in irgendeiner Ecke unter der WP-Haube oder musste ich hier und da eine bestimmte Option de/aktivieren. Ich weiss es nicht. Jedenfalls läuft hier ab nun WordPress 3.2 beta 1 und welche Features schon an Bord sind, bin ich mir dessen noch gar nicht im Klaren. Das muss ich erst selbst nachgoogeln.

Falls ihr bei dem Medienupload-Problem nicht weiterkommt, versucht doch auch ein Upgrade auf die Beta-Version. Viel Glück und Erfolg ;-).

P.S. WordPress 3.2 beta 2 ist auch schon online –> erst gerade entdeckt. Wie schön!

  • Habt ihr solche Probleme in der Version 3.1.1 oder einer anderen?
  • Wer hat schon die Beta-Versionen von 3.2 im Einsatz?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

16 Comments
  1. Ich nutze den Medienupload von WordPress recht selten. Wenn ich Screenshots o.ä. verarbeite in Blogbeiträgen, dann speicher ich die in der Regel im Public-Ordner meiner Dropbox.

  2. Hallo Alex,

    bei mir erschien die query-Fehlermeldung im Backendbereich, sobald ich den Medienordner aufrief. Hat mich zwar nicht wesentlich behindert aber visuell gestört 😉
    Mir hat der Tipp vom WordPress-Studio geholfen und sie ist nun verschwunden.

    Ich setze gerade meinen Zweitblog auf, dort habe ich keinerlei Probleme mit Fehlermeldungen o. ä.. Es muss sich m. E. also definitiv um ein Update-Problem handeln, da ich dort direkt die letzte WordPress-Version installiert habe.

    Freut mich, dass Du wieder alles in den Griff bekommen hast.

    Lieben Gruß
    Sylvi

  3. @Torsten,
    danke für deine Erleuchtung 😉 und eine weitere Frage, hast du die Dropbox auf deinem LokalPC installiert? Ich habe bisher nur etwas von einer iPhoneApp gehört, da ich es eigentlich nie gebraucht habe.

    @Matthias,
    deinen Artikel habe ich gesehen und dich auch oben verlinkt, leider kam der TB aus technischen bzw. anderweitigen Gründen nicht an. Na dann ist es doch gut, dass du auch auf Englisch gesucht hast. WordPress ist eben global und da reicht das Stöbern nach einer Lösung im deutschsprachigen Web manchmal nicht so ganz aus.

    @Silvy,
    hey – ja irgendwie irgendwo irgendwas ist beim Update nicht so gelaufen wie wir es uns gewünscht haben. Aber nebenbei gemerkt, hatte ich noch nie ein Mediathek-Problem und ich bin, soweit meine Erinnerungen reichen, seit der WordPress 2.2 oder so dabei.

    Ein zweites Blog, sagst du!? 😉 Blogthematik noch geheim oder… Im Falle eines neuen Blogbetriebes schon mal viel Erfolg und trafficreiche Zeiten. Schön, dass Blogger wissbegierige und neugierige Wesen sind, kratzen stets an der Oberfläche, um nach Fehlerquellen zu suchen. Wir haben mit den Wissenschaftlern etwas gemeinsam ;-).

  4. Hi, Alex.
    Ich habe gerade (wieder) das Problem, daß mein Flashupload nicht funktioniert und ich muss jetzt jedes Bildchen mit dem Browser Uploader hochladen. Nervt aber noch nicht genug, um das Problem mal anzugehen. 🙂
    Welche Sicherheitsmaßnahmen hast du denn vor dem Update auf die Beta ergriffen?
    Gruß,
    Max

  5. Lach…stimmt Alex, ich gebe auch keine Ruhe, solange das Problem nicht gelöst ist.

    Geheimer Blog? Nein… ;-), er ist heute online gegangen. Ich bin lediglich mit meinem WordPress.com-Blog auf einen gehosteten umgezogen und habe die letzten 3 Tage noch alles mögliche angepasst. Ist ein “bunter Blog” wie der Name bereits ein bisschen verrät.
    Vielleicht verschlägt es Dich ja mal dahin … wer weiß 😉

    Lieben Gruß
    Sylvi

  6. Hey Max,
    das ist ja bitterschade ;-(. Also traff ich die üblichen Vorkehrungen wie als Erstes das Backup deiner WordPress-Installation. Ich habe mir bei All-inkl. eine Funktion eingerichtet, so dass ich in der Browserzeile lediglich eine bestimmte Blog-URL aufrufe. Dann lädt das Ganze, anschliessend öffne ich es mit WinRAR und weiter mit HTML-Editor, speichere das Backup schliesslich in einem Ordner auf dem LokalPC.

    Bei welchem Webhoster bist du? Bei einem Upgrade gehe ich immer vor wie hier beschrieben. Das Deaktivieren der Plugins bei einem manuellen, letztens auch bei einem automatischen Upgrade, habe ich immer wieder ausgelassen.

    Gedenkst du jetzt ein Upgrade auf WP 3.2 beta 2?

    @Silvy,
    ist das die Domain Bunte-blogwelt.de? An dieser Stelle aber schon mal Glückwunsch bzgl. eines selbstgehosteten Blogs und ich versichere dir, du wirst es als Bloggerin nicht bereuen. Ein eigener Blogbetrieb und somit auch genügend schreibtechnischen Freiraum – ja, da kann man nicht meckern. Und virtuell ist doch keine Entfernung zu weit…das lässt sich einrichten ;-).

    P.S. Gravatar Hovercards funktioniert nicht. Wahrscheinlich mit WP 3.2 unkompatibel.. Da muss ich mal einen Blick ins WordPress-Pluginverzeichnis werfen.

  7. Hi, Alex.
    Bei all-inkl.de 🙂
    Das klingt ziemlich cool mit der Funktion über Browserzeile. Stammt das von all-inkl oder hast du da irgendeinen Cron Job, den du aufrufst?
    Das Deaktivieren von Plugins vergesse ich auch in schöner Regelmäßigkeit beim Updaten. 🙂
    Und zum Update auf eine Betaversion: Nein, da sind meine Erfahrungen in der Vergangenheit auch mit anderen Gameservern, anderen CMS doch eher eine Warnung.
    Ich warte einfach geduldig auf die offizielle 3.2er Version.
    Gruß,
    Max

  8. Hey Max,
    All-inkl. bietet es von Haus aus und das Script ist einfach mehr als praktisch. Ich habe es für dich ausgesucht und zwar hier erfährst du wie man ein kleines Script zum Erstellen eines Dumps in dem Root-Verzeichnis(dort wo sich deine WP-Installation befindet) unterbringt. Das Ganze funktioniert einwandfrei. Einmal am Tag, immer nach dem Veröffentlichen eines neuen Blogartikels aktualisiere ich diese kleine Datei, welche sich dann auf meiner Festplatte einen dauerhaften Platz gesichert hat. So geht nichts mehr verloren.

    Ja, gut, die 3.2er dürfte uns schon bald erreichen. Also in diesem Jahr mit Sicherheit ;-). Falls du Probleme beim Erstellen des Datenbackups mithilfe des Scripts hast, kannst hier davon berichten. Da kann ich dir vll. helfen.

  9. @Alex.
    Herzlichen Dank.
    Ich weiß schon, warum ich all-inkl.de für einen tollen Hoster halte. 🙂 Es lohnt sich wohl da mal die FAQs zu lesen.
    Ich mache das Backup im Augenblick immer mit dem WordPress Database Backup, das klappt auch ganz gut. Der FTP Bereich kann leider nur bei Managed Servern gebackupped werden, aber da fällt mir auch noch was ein. 🙂
    Danke nochmal, ich werd vielleicht doch aufs Script umschwenken, dann läuft noch ein Plugin weniger.
    Gruß,
    Max

  10. Hallo Alex!

    Ein guter über Probleme, die jeden beim Bloggen treffen können. Ich hatte damit auf meinem kleinen Blog noch keinen Ärger, dafür aber mit inkompatiblen Plugins, die ich nur noch per FTP löschen konnte, da der Blog zum Teil gar nicht mehr ging! :O

    Ich habe es übrigens auch gewagt und verwende WordPress 3.2 seit der ersten Beta, die Fehler hatte ich allerdings noch mit 3.1*

    3.2 läuft bis her erstaunlich gut. Ich glaube allerdings, daß ich demnächst mit dem Memory Limit an meine Grenzen stoßen werde. Leider hab ich nur einen Freehoster und dort ist das Memory Limit leider auf 64 MB beschränkt! :'(

    Naja, mal sehen, wie das noch weiter geht mit meinem Blog.

    Grüße aus Augsburg

    Mike, TmoWizard

  11. @Max,
    wünsche dir viel Erfolg, falls du das Script von All-inkl. einsetzen wirst und hey, ein Plugin weniger unter der WP-Haube zu haben, ist ja auch schon etwas wert. Also, demnach gerne, gerne ;-).

    @Timo,
    hi, nun habe ich ja die WP 3.2 beta 1 Version inzwischen einige Tage im Einsatz und kann mich vorerst nicht beschweren. Ich habe den Eindruck, dass man mit jeder aktuellen WordPress-Version mehr Speicher auf dem Webspace in Anspruch nehmen muss und wenn es sich zukünftig nicht ändern wird(daran glaube ich nicht), müssen alle Freehoster-Blogs einen guten Anbieter für Webhosting suchen.

    Allzu teuer ist das Webhosting heutzutage nicht mehr. Es war einmal ;-). Ich hoffe, dass die finale WP-Version 3.2 einwandfrei laufen wird, da die Sache mit der Mediathek hat mir nun gar nicht geschmeckt. Zahlreiche andere Blogs hatten ebenfalls hier und da Problemchen. Wünsche dir besucherreiche Zeiten mit deinem Blog..

  12. […] Infos zu WorrPress 3.2 RC1 findest Du auf Internetblogger, WP-Candy und Zigpress (function() {var s = document.createElement('SCRIPT'), s1 = […]

  13. Guten Abend, dass Problem hatte ich ebenfalls, jedoch ist die Lösung sehr simpel 🙂

    Dem Ordner “Content” müsst ihr fürs erste die Rechte “777” geben (Unterordner einbezogen).
    Danach ändert ihr die Rechte auf “755” und das Problem ist behoben.

    Es muss diese Reihenfolge sein, andernfalls wird es nicht funktionieren.

    MfG

    BumbleBeeee

  14. @BumbleBee,
    schön, dass du hier einen nicht weniger wichtigen Lösungsvorschlag anbieten kannst. Der eine oder der andere Blogleser/Besucher wird darüber sicherlich erfreut sein 😉

  15. Mir hat der Tip von BumbleBee gerade geholfen 🙂 Konnte zwar Bilder via Mediathek hochladen, nur habe ich dann keine Bilder gesehen -.-

    Dankeschön 🙂

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg