Blätterbare PDFs

PDF ist die Abkürzung für Portable Document Format und ohne dieses Format hätte man als Webuser nicht diese Bequemlichkeit, denn ohne eine PDF im Internet, sieht die Formatlandschaft wirklich mager aus. Einer von euch würde sagen, dass man doch noch solche Dokumenten-Formate wie .doc und dergleichen hat. Die Vorteile einer PDF liegen dem gegenüber auf der Hand. Nach meinem jetzigen Stand kann man PDFs ohne Weiteres online verarbeiten, ganze Webseiten in PDFs umwandeln, mithilfe eines PDF-Druckers, diese Dokumente auf einem Office-Drucker ausdrucken und und und. Ihr kennt doch diese scrollbare PDF-Docs, welche aus mehreren Seiten bestehen und ich möchte in diesem Artikel einen Onlineservice zur Erstellung von blätterbaren PDFs vorstellen. Darauf bin ich per Zufall gestossen und es heisst Youblisher, auffindbar unter Youblisher.com.

Youblisher - PDF-ErstellungYoublisher ist kostenlos und ohne jegliche Nutzer-Verpflichtungen verwendbar. Ich habe es natürlich ausprobiert, bevor ich darüber schreibe und es hat meinen Zuspruch gefunden. Man lädt eine eigens erstellte PDF hoch und den Rest erledigt der Service. Vorher muss man sich einen Account erstellen. Klickt auf den linken Screenshot und ihr seht etwas mehr davon.  Ich habe im Sinne des Tests eine PDF der x-beliebigen Blogunterseite erstellt und hinterlasse euch mal den Linkverweis hierfür. Falls ihr lange Blogartikel schreibt, aus welchen man dann eine PDF erstellen kann, lässt sich dafür eines der WordPress-PDF-Plugins verwenden. Andererseits besteht die Möglichkeit eines Firefox-Addons zur Umwandlung einer Page in PDF. Ich habe mal etwas in dem Firefox-Verzeichnis für Erweiterungen gestöbert und durch die Suche eine Vielzahl solcher Addons entdeckt.

Als Fazit kann ich sagen, dass man blätterbare PDFs für allerhand verschiedener Verwendungszwecke nehmen kann, sei man ein Onlineshop-Betreiber, Blogger, Webmaster bis hin zum Veranstalter einer x-beliebigen Aktion. Falls einer von euch einen mit vielen Produkten gefüllten Webshop betreibt, macht doch den Test und verwendet diesen Service, indem man ein blätterbaren Produktkatalog aus dem Boden stampfen kann. Danach lässt sich ein klitzekleiner Linkverweis zum Katalog in dem eventuell vorhandenen shop-internen Blog oder direkt auf der Shop-Startseite hinterlassen. Zum Ausdrucken und Aufbereiten von PDF-Dokumenten verwende ich den PDF-Drucker von Bullzip. Weitere interessante Blogartikel zum Thema PDF fand ich in solchen Blogs wie:

Das Blog Oberlehrer schreibt wie man Bilder aus den PDFs extrahieren kann, eine sehr nützliche Thematik wie ich finde

Im Mini-Blog von Mag1 fand ich einen Artikel über das Entfernen des Passwortschutzes in den PDF-Dateien

Apfelblog berichtet über das Zusammenfügen von PDF-Dateien auf einem Mac

Bei Convote.de gibt es einen interessanten Artikel zum Thema

  • Was ist eure Meinung über den Service Youblisher?
  • Welche PDF-Plugins, Addons, Erweiterungen und Services verwendet ihr in eurem Internetdasein?

Das alles würde mich interessieren.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

9 Comments
  1. Blätterbare PDFs? Klingt sehr interessant, vielleicht kann ich damit bestimmte Dokumente noch mehr aufpeppen 🙂

  2. “page-flip24” generiert aus Ihren PDF-Daten virtuell blätterbare Online- und Offline-Dokumente, auch genannt – Blätter PDF, Flipbook, Flashbook oder Ebook. Mit “page-flip24” stellen Sie Ihre PDF-Dateien grafisch anspruchsvoll ins Internet, ohne Programmieraufwand.

  3. Ui….ein uralter Beitrag, aber wahrscheinlich hat es noch ein bisschen Bestand, wenn jemand darauf aufmerksam wird. Du hast mir hier nämlich einen Keyword untergeschoben und das dulde ich nicht. Daher alles wird auf Anonym gestellt und den Link fand ich gut, daher auch verlinkt. Beim nächsten Mal Kommentieren bitte einen Nicknamen verwenden, dann sollte es klappen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.