Firefox als Browser gehört zu den meistgenutzten, den besten nach meinen eigenen Ansprüchen nicht mehr, aber das ist ein anderes Kapitel. Neuerdings stoss ich auf Addons für Google Chrome und da ich diesen Webbrowser für Onlinestreams und IP-TV nutze, artete meine Zufriedenheit dermassen aus, dass ich Dutzend Addons für Chrome installiert habe. Es waren damit verschiedene Themenbereiche abgedeckt und mir geht es in diesem Beitrag speziell um Addons, welche zum browserbasierten Twittern geeignet sind.

Ich habe mir welche ausgesucht und damit ein paar Tweets in die Welt gesetzt. Die Einrichtung war sehr einfach und man musste nach der unmittelbaren Addon-Installation sich bei Twitter authentifizieren. Man verbindet sich aus der jeweiligen Erweiterung mit Twitter.com und wird dann zurückgeleitet. Das wars auch schon. Nun stelle ich euch diese Addons zum Zwitschern vor.

Twitex

Twitex - Addon zum TwitternMit Twitex öffnet sich euch eine intuitiv zu nutzende Benutzeroberfläche und ein kleines Tool zum Twittern. Das kleine Symbol zum Starten findet ihr in Google Chrome rechts neben der Browserzeile. Für andere Addons gilt dasselbe. Man authentifiziert sich dann mit Twitter, indem ein mitunter generierter Zahlencode eingegeben werden muss. Danach kann man auch eingeloggt bleiben, je nach Bedarf.

In Twitex hat man den Zugriff auf eigene Twitter-Timeline, die Replys, DMs und Favoriten. Links kann man auch shorten, wobei es mit der TinyURL vonstatten geht. Es kann problemlos retweetet werden und man kann wie gewöhnlich auch eigene Hashtags in die Tweets einfügen. Für Bilder konnte ich keine Option abgewinnen, sodass Twitterexperten es nicht wirklich mögen werden.

TwitterWatch

TwitterwatchMit dieser Erweiterung lässt sich die Twittersphere insofern überwachen, indem man beispielhaft Tweets zu einem bestimmten Begriff abpassen will, ohne dass man stets die Twitter-Suche nutzen muss. Es ist praktisch, wenn man was bestimmtes nicht verpassen will und ich habe es mit dem Suchbegriff “Gewinnspiele” ausprobiert.

Als Blogger braucht man doch oft frische News oder die neuesten Infos über diverse Produkte oder Dienstleistungen. In diesem Sinne lässt sich TwitterWatch gut einsetzen und wenn ich bedenke, dass die Twitter-Welten immer grösser werden und das Gezwitscher schon lange zum Mainstream gehört, dann ist es ohnehin nützlich. Probiert es selbst aus.

Tweetings

Twittertool TweetingsMit dem Addon Tweetings hat der Twitterer schon etwas mehr an Funktionen und der erste Eindruck ist nicht schlecht gewesen. Am besten loggt man sich vor der Installation eines jeden Twitter-Addons bei Twitter ein, damit die Authentifizierung einfacher abläuft.

In Tweetings sieht man eine überschaubare Oberfläche mit Replys, den Tweets der Timeline, den Favoriten und ganz unten im Interface ist das Textfeld für die Tweeteingabe. Was mir nicht gefallen hat, war die Überlagerung der beiden Scrollbalken, sobald man das Tool startet. Man muss das Textfeld auseinanderziehen, damit man mehr Übersicht hat.

Tweets werden in Real-Time im Google-Chrome-Tab angezeigt, wenn es jemand braucht. Die Anzahl der bereits veröffentlichten Tweets wird mit einer Zahl an dem Tweeting-Icon sichtbar gemacht. Die Tweets können wie gehabt retweetet und sogar als Zitat in einen neuen Tweet übertragen werden. Ein erzeugter Tweet kann gelöscht und favorisiert werden, aber einen Link zu shorten, bekam ich leider nicht hin, als ich auf das dafür vorgesehene Icon klickte. Optimal ist das Tool demnach nicht.

Google-URL Shortener und Share in Twitter

URL-Shortener fuer ChromeMit diesem kleinen und leichten Addon kann man direkt aus dem Browser mit einem Klick Surftipps und interessante Webseiten twittern. Die zu shortende URL ist die von Google und nachdem man auf das Twitter-Icon klickt, wird man zu Twitter.com weitergeleitet und es bleiben dann noch individuelle Angaben wie Hashtags oder weitere Infos. Fertig ist der Tweet!

Im linken Screenshot seht ihr die ganze Prozedur zum Twittern mit dieser Google-Chrome-Erweiterung.

Chromed Bird

Twitter Addon Chromed BirdDieses Addon ist etwas komplexer, somit auch vielfältiger einzusetzen und interessanter. Die Komplexität ergibt sich aus der Tatsache, dass man auch noch neben den herkömmlichen Twitter-Funktionen wie Twitter-Timeline-Ansicht, den Replys, DMs, Favoriten, Lists vielseitige Einstellungen hat.

Man kann 3 verschiedene Designs, Grösse der Schrift, Frequenz der Tweet-Updates und vieles mehr einstellen. Die Tweets können auf zwei Arten retweetet werden. Einmal auf die altbewährte, sodass der retweete Tweet vor dem Abschicken noch bearbeitet werden kann und einmal muss man nur auf Ja oder Nein klicken, ohne dass die Tweet-Nachbearbeitung besteht.

Die Kurz-URLs in den Tweets werden expandiert, wenn man mit dem Mauszeiger darübergeht. 8 verschiedene Linkshortener wie bit.ly, tr.im, is.gd und andere stehen zur Verfügung. Die Login-Daten dieser Shortener können in den Optionen von Chromed Bird hinterlegt werden. Ich habe einen Testtweet gezwitschert, was mich ja doch überzeugte. Aber auch hier fehlt mir der Foto-und-Fileshortener. Ich verstehe nicht, warum die Addon-Entwickler nicht daran gedacht haben.

TweetPage

TweetPage Google-Chrome AddonDiese Erweiterung ermöglicht dem Twitterianer eine beliebiege Internetseite oder einen Weblink zu twittern, indem nach einem Klick auf das Icon ein kleines Feld geöffnet wird. Nachdem der Tweet versandt wurde, wird die Link-Adresse angezeigt, was ich als sehr praktisch ansehe.

Zum Kürzen von Links wird bei TweetPage bisher nicht bekannter Service namens J.mp verwendet. Ach, jetzt sehe ich, dass J.mp zu Bit.ly gehört, was ich gar nicht wusste. Nun ja, so mal auf die Schnelle einen Link posten, gelang mir damit auf jeden Fall. Dieses Addon kann man sich vll. installieren, falls man twittert und gleichzeitig Google Chrome nutzt.

Somit waren es erwähnenswerte Google-Chrome-Erweiterungen von mir für euch. Ein paar Addons, welche noch vorgestellt werden sollten, konnte ich nicht zum Laufen bringen. Ich nutze derzeit die aktuelle Chrome Version 4.0. Gerne würde ich über euer Feedback zu diesen Addons, falls ihr Google-Chromer seid, etwas lesen. Nutzt einfach die Kommentare dafür.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (11)

  • Andi

    Hm das eine oder andere hört sich schon iteressant an, nutze allerdings (noch) Chrome nicht. Aber schön zu lesen, dass es mehr Erweiterungen erscheinen.

    Welche Ansprüche hast du denn, dass dir Firefox nicht mehr genügt.

  • Alex

    @Andy,
    zu Chrome kam ich so nach und nach, als mir der aktuelle FF immer wieder abgestürzt ist, neuerdings nur noch, sodass ich ein neues Profil im FF nutzen musste.(wohl Addon-Inkompatibilität)

    Ansonsten kommt Firefox nicht unbedingt gut mit den Internetstreams klar und da ich Sendungen und Ähnliches nur übers Internet schaue, weil es praktisch ist und man vor dem Notebook so oder so Stunden verbringt, lässt der FF mich dabei im Stich.

    Bei Google Chrome habe ich durch Ausprobieren festgestellt, dass es bei den Onlinestreams stabiler läuft, aus welchem Grund auch immer. Und nun entdeckte ich noch einen Haufen von Erweiterungen für Chrome;-)

  • Alex

    @Sascha,
    Facebook-Addons, sagst du also ;-). Ja, da hatte ich neulich ein paar gesehen, mich aber nicht weiter damit befasst. Das könnte eine Inspiration für irgendeinen der nächsten Artikel werden. Danke für den Denkanstoss!

  • Frater Tecum

    Ja, der Artikel gab mir eine knappe Übersicht. Auch schriebst Du einen Artikel “5 Facebook-Addons für Chrome”. Im Firefox gab es ein Addon (der Name fällt mir gerade nicht ein), welches sogar auf verschiedene Services Zugriff hatte. Da wurde dann eine so schöne, zusätzliche Browserzeile eingeblendet und alle Social-Services zusammengefasst. Ist Dir eine Multi-Lösung bekannt für Chrome?

    P.S.: TweetDeck fehlt in der Auflistung, so finde ich. War ja doch ein vielfältiges Tool.

    Sei gegrüßt.

  • Alex

    @FRater Tecum,
    mir ist eine Multi-Lösung leider bisher nicht bekannt. Ja, natürlich würde TweetDeck die Zusammenstellung noch um ein nützliches Twitter-Tool ergänzen. Danke für den Tipp.

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X