Blogvorstellung: Digitale-Infoprodukte-de

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Eine weitere Blogvorstellung meinerseits und diesmal geht es um ein für mich bisher unbekanntes Blog von dem Betreiber Tobias Knoof. Tobias befasst sich mit dem Internet-Marketing und betreibt das Blog Digitale-Infoprodukte.de. Einen Screenshot rechts möchte ich euch ebenso präsentieren.  Die Hauptbestandteile der Themaik, mit welcher sich dieses Blog auszeichnet, stellte ich in dem Themenbereich für digitale Infoprodukte, Internetmarketing und Vertrieb von Produkten solcher Art, fest.

Aber auch mir geläufigen Themen wie dem Traffic-Aufbau einer Webseite, WordPress oder der Suchmaschinenoptimierung werden zahlreiche Blogposts seitens Tobias gewidmet. Die Beiträge erscheinen zwar nicht jeden Tag, aber dafür in beinah regelmäsigen Abständen, so dass man als Blogleser stets etwas Neues zum Lesen hat.

Zum Beispiel beginne ich mal mit der oberen Seitennavigation und während ich mit der Maus jeden einzelnen Punkt erkunde, fällt mir auf, dass man unter dem Navi-Punkt Downloads 11 separate Themenbereiche auffinden kann. Es sind nämlich 11 verschiedene Arten des Marketings im Web und ich nenne diese mal untereinander

  • Blogging
  • Artikelmarketing
  • Social Bookmarking
  • Emailmarketing
  • Affiliatemarketing
  • Forenmarketing
  • Videomarketing
  • Pressearbeit
  • Google Adwords
  • Online Advertising
  • Viralmarketing

Ich muss noch bemerken, dass hier die Webseite Digitale-Infoprodukte mit dem eigenen Blog im Einklang steht. Man gelangt über die einheitliche Seitennavigation im oberen Bereich zu allen Themeninhalten von Digitale-Infoprodukte.

Es ist eine Menge von Informationsstoff und ich vertiefe mich nur kurz bei dem Themensegment, mir und euch sicherlich auch bekannt, dem Social Bookmarking. Es sind in jedem dieser Themenbereiche Lernkurse mit Video und vielen anderen nützlichen Informationen zu den gegebenen Begriffen. Wenn ich mir vorstelle, als ich zum ersten Mal Social Bookmarks nutzte, wusste ich auch nicht gänzlich Bescheid, wie diese am effektivsten einzusetzen sind. Aber ich habe selbst im Laufe der Monate eigenes Wissen darüber zusammengetragen.

Um an diesen Lernkursen teilzunehmen und sich das Video anschauen zu können, muss man sich registrieren und erst dann bekommt man einen Freischaltungslink aus einer Email. Unter dem Punkt Tools findet man interessante und mir auch teilweise bekannte Tools und Programme zum Verwalten, Promoten und Aufbereiten von Infos bzw. deren Weiterverarbeitung sowie zur Bildbearbeitung. Auf Platz 13 befindet sich von mir seit dem Tag der Nutzung gelobtes Passwort-Tool von RoboForm zum automatischen Ausfüllen von Formularen und zum Abspeichern der Passwörter.

RoboForm funktioniert auch via U3-Sticks mit U3-Software, wobei man die gesamte Arbeitsumgebung auf einem USB-Stick inkl. der gespeicherten Passwörter mobil zur Hand hat.

Struktureller Blog-Aufbau

Das Blog ist sehr übersichtlich und in lesbaren Farben strukturiert worden, wobei man auch die schwarze Schrift auf weissem Hintergrund gut lesen kann. Blogartikel können bewertet und via Satzzeichen-Plugin gebookmarkt werden. Seht ihr! Es geht heutzutage nichts ohne Bookmarks und bald auch ohne Twitter, wenn man mich fragt;) Es kann sich im Blog von Tobias auch an einer Kommentar-Debatte beteiligt werden.

Die Blogsidebar, in welche ich immer wieder einen halb kritischen Blick werfe, besteht aus: Zuoberst sieht man die Möglichkeit des Newsletter-Abos, gefolgt von den letzten Beiträgen, dem TagCloud, den Kategorien, der kleinen Umfrage, an der ich jetzt auch teilnehmen werde.

In der Blogrolle sehe ich ein paar interessante und mir bekannte, sogar meinerseits selbst abonnierte Blogs, wie etwa Googlewatchblog als eines davon. Dann hat man als Blogbesucher die Möglichkeit, den Inhalten aus der Internettätigkit von Tobias zu folgen. Dazu dienen die Linkverweise zu Facebook, Xing, RSS-Feed oder Twitter. Auch eine Art der Kontaktmöglichkeit bzw. der Fragenstellung ist in der Blogsidebar integriert und kann bei Unklarheiten zu seinen Produkten oder aus einem anderen Grund genutzt werden.

Zuallerletzt möchte ich noch erwähnen, dass auch in der Footerbar des Blogs einige Inhalte platziert sind. Das sind dann weitere Artikel und ich sehe darin eher Zufallsartikel, welche durcheinander ausgegeben werden, aber eben sehr effektiv der internen Blogvelinkung und als weitere Informationsquelle innerhalb des Blogs dienen. Soviel zum Blog von Tobias bei Digitale-Infoprodukte.de.

  • Was haltet ihr von den Inhalten/dem Blog selbst?
  • Konntet ihr dort ein für euch interessantes Thema finden?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

4 Comments
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg