Maps-Plugin fuer Wordpress

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Es gibt ein interessantes WordPress-Plugin, mit dem man den Standort der Nutzer anzeigen lassen kann. Das Plugin gibt es schon etwas länger und es trägt den Namen GeoPress. Mit GeoPress wird je nach Einstellung nach jedem Blogpost der Ort des Verfassers in einer Karte angezeigt. Mit diesem Plugin lassen sich zum Beispiel in einem Artikelverzeichnis oder einem mehrautorigen Corporate-Blog die Orte des Blogbeitrag-Verfassers auf einer Map anzeigen. Durch folgende Schritte ist das GeoPress-Wordpress-Plugin rasch installiert.

  • Download des Plugins hier
  • auf den Webspace hochladen und in wp-admin/plugins entpacken
  • im Admin-Bereich unter dem Reiter Plugins aktvieren (mit WordPress 2.0+ kompatibel, unter WP 2.5.1 läuft das ebenfalls fast ohne Schwierigkeiten, nur leider lange Seiten-Ladezeiten deswegen)
  • zum Reiter GeoPress wechseln und dort nötige Einstellungen treffen

Auf dem Screenshot könnt ihr es sehen, was bei meinem Test eingetragen worden ist, und ihr geht nach euren Wünschen vor und tragt eigene Werte und Zahlen dort ein. Falls ihr noch keinen API-Key besitzt, folgt bitte dem Link Google-Maps. Anschliessend wird die eigene Blog-URL eingetragen und somit auch der API-Key erzeugt. Den API-Key müsst ihr dann in die oberste Zeile eintragen, damit dieses Plugin auch auf die Daten von Google-Maps zugreifen kann. Nachdem dieser Schritt durchgeführt worden ist, im Reiter GeoPress—>Maps die Darstellung der Map festlegen. Hierfür betrachtet die nächste Abbildung. Es ist zwar alles auf Englisch, aber man kann diese einfachen Optionen trotzdem sinngemäß verstehen. Es sind diese Einstellungen:

– Kartenbreite

– Kartenhöhe

– Art des Zooms (im Screenshot ist es auf Neightborhood/Umkreis eingestellt)

– Map-Format: Google oder Microsoft

– Map-Ansicht: Stadtplan, Satellit oder Hybrid

unter Controls ist die Grösse des Zooms auf Small/schmal eingestellt

Wenn ihr alle Einstellungen ausgeführt habt, dann kann man entweder ein neues Blogposting oder in einem bereits veröffentlichten Beitrag den Standort beim Schreiben zu weisen. Dieser wird dann in der Karte unter dem Beitrag angezeigt. Es ist doch mal ein nettes Feature für zahlreiche Artikelverzeichnisse. Auf diese Weise wirken zahlreiche Artikel interaktiv und können durchaus bei dem einen oder dem anderen Besucher des Blogs einen guten Eindruck erwecken. Ich muss noch hinzufügen, dass WordPress durch das Plugin viel langsamer geworden war, sodass ich es nur zu Testzwecken ausprobiert habe. Leider konnte ich GeoPress in meinem ehemaligen Artikelverzeichnis nicht zum Laufen bringen. Woran das nun gelegen hat, kann ich an dieser Stelle nicht sagen.

Eine interessante Sammlung von Map-Plugins für das WordPress-Script findet ihr bei Planet-Gmaps, einer Community zu Google Maps. Auf dem PHP-Blog wurde eine erwähnenswertes Plugin GEOAdress vorgestellt. Damit kann man die eigene Kontakliste zusammenstellen und auf der Karte anzeigen lassen. Leider ist die Installation nicht ohne und bedarf einiger PHP-Kenntnisse.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

2 Comments
  1. Pfiffig das Teil. Habe es probehalber in einem BLOG integriert und es klappt prima. THNX für den Tipp.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg