Bookmark-Eintragungen mit Tool

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Wer kennt nicht mittlerweile die ganzen Bookmarking-Dienste wie Mister Wong, Digg oder Yigg, aber was kann man anstellen, wenn man einen gossen Haufen von Internetseiten zu promoten hat und dieses kostet eine Menge Zeit, die man vielleicht als Berufstätiger und auch als Hobby-Webmaster nicht hat. Was es schon seit einiger Zeit für Webkataloge gibt, nämlich Webkatalog Submitter, gibt es jetzt auch für Social Bookmarking Dienste, allerdings nicht ganz kostenlos. Mit diesem Bookmark Submitter lassen sich, laut dem Anbieter, über 150 soziale Dienste mit den beliebig vielen Bookmarks versorgen und automatisch eintragen. Durch Eintragungen in Social Bookmarking Dienste kann man nach wie vor einige neue Besucher generieren und eine höhere Linkpopularität erreichen. Die einen erledigen solche Art von SEO-Arbeit selbst und manuell, die anderen mit diversen automatisch ablaufenden Software und Tools. Die dritte Sorte der Webmaster vergibt solche Aufträge in einschlägigen Internet-und-SEO-Foren wie dem Abakus-Forum. Also ich habe mich schon immer gefragt, ob man den automatisierten Eintragungen, sei es Webkataloge oder jetzt Social Bookmarks, trauen kann und dieser Vorgang richtig von statten geht!?

Bookmark SubmitterLeider kann ich keinen Testbericht für den hier im Blogbeitrag vorgestellen Submitter, welcher ganze 80 Euro kostet, verfassen, lediglich die von mir erfahrenen Infos weitergeben. Das Bookmarking-Tool verschickt Bookmarks an 77 deutscher Verzeichnisse, was auch schon eine ganze Reihe darstellt. Besucherreiche Verzeichnisse sollen laut den Angaben darunter sein. Und der Nutzer von diesem Tool kann eine beliebige Anzahl von Social Bookmarking Diensten hinzufügen. Das Programm ist eine externe Software, die nach dem Installieren vom eigenen Rechner aus gestartet werden kann, was einfach mehr Überblick verschafft, als wenn es auf einer Internetseite wäre, das steht schon mal an dieser Stelle fest. Laut dem Anbieter ist es möglich, alle beliebige Arten eines Webprojektes zu verlinken. Das bedeutet für mich, dass auch Webkataloge gebookmarkt bzw. mit einem Eintragungsbookmark versehen werden können. Das Tool durchsucht eine Webseite und erkennt automatisch die Meta-Tags, sowie liest diese auch aus.

Das ist natürlich ein nicht wenig gewichtiger Pluspunkt beim Einsatz dieser Software. Vor allem sollen beim Bookmarken deutsche Umlaute und Sonderzeichen so geändert werden, indem diese der Zeichenkodierung des Social Dienstes, in dem man sich einträgt, angepasst werden. Ich kenn das von mir persönlich, wobei ich bei jeder Eintragung in einem Webkatalog oder bei der Erstellung aller möglichen Tags immer aus einem ä gleich ae mache. Hier entfällt diese Arbeit und wird vom Tool erledigt. Damit das Bookmarking auf dem eigenen Rechner auch funktionsfähig ist, ist Windows XP als Betriebssystem und .NET 2.0 Framework notwendig. Windows XP müssten mittlerweile höchstwahrscheinlich fast alle Internetnutzer haben und die aktuelle Framework-Version kann durch das Durchführen der ständigen Windows-Updates gewährleisten werden. Und zum Schluss ein informativer Satz zwecks der Bezahlung der Software. Für die Einzelrechnerlizenz muss man 80 Euro hinlegen und die Zahlung kann rasch per PayPal erfolgen. Die aktuelle Version von Bookmark Submitter Pro kann man ebenfalls von der Webseite des Anbieters herunterladen.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

12 Comments
  1. Das Tool muss man nicht haben. Konnte mich nicht überzeugen. Es gibt, wenn man bei Google sucht, Tools die besser sind und dazu auch nicht so teuer sind.

    Gruß
    Andreas

  2. Hi Andreas,
    natürlich schaut man sich erstmal nach kostenlosen Eintragungstools, wenn man Bookmarking betreibt oder man macht es selbst und auch noch manuell.

    80 Euro sind sicherlich sehr beträchtlich, wenn man den Kauf einer Software in Betracht ziehen würde. Und dieses Tool ist eines der vielen, welches man nutzen kann oder auch nicht. Daher kann ich deine Ansichten nachvollziehen:-)
    Grüsse..

  3. Lieber Alexander

    Vielen Dank für Deinen Artikel.

    Da seitdem einige Zeit verstrichen ist, möchte ich Dich (und andere) gerne fragen, was es heute für Tools (gratis oder zu bezahlende) gibt, um Bookmarks automatisch oder zumindest halbautomatisch in Social Bookmark Dienste eintragen zu lassen. Bin bisher nur auf den Bookmark Submitter Pro (wie oben erwähnt) gestossen, denke aber, dass es weitere geben muss? Ich kann mir kaum vorstellen, dass SEO-Dienstleister die Eintragungen manuell vornehmen …

    Und hier noch etwas Grundsächliches:
    Welche Erfahrungen können heute bezogen werden, wenn man solche automatische Eintragungstools verwendet? Besteht nicht die Gefahr, dadurch von Google bestraft zu werden, wegen zu vieler Links auf ein Mal? Oder lassen sich diese Tools so verwenden, dass man die Eintagung zeitlich gestaffelt vorgeben kann?

    Danke für jedes Feedback!

    Gruss

  4. Hab bislang auch alles von Hand eingetragen und würde mich über einen tollen Tipp für ein solches Bookmarking Tool freuen.

    Wichtig wäre, dass es auch für den Einsatz auf einem Mac geeignet ist.

    Gruß
    Otto

  5. @Georg Berger,
    Danke für deine Fragen und den langen Kommentar. Also machte ich mich aus diesem Grunde auf die kurze Google-Suche zwecks deiner Fragen und fand in den Top 10 leider nur ein weiteres kostenpflichtiges Eintragungstool. Den Artikel dazu gibt es im Blog von Wallaby.de zu lesen. Dort wird ein Tool mit 25 Euro/Jahr Gebühren beschrieben. Dabei hat man für ein Blogpost zugleich 20 Bookmarks gesetzt.

    Die Gefahr, dass man damit hinsichtlich Google nicht spassen sollte, besteht wahrscheinlich dennoch. Ich möchte es nicht ausprobieren, die gleichen Beschreibungen und schon gar nicht 20 am Stück zu veröffentlichen.

    Um auf deine zweite Frage zurückzukommen, kann ich z.B. einer neuen Blogdomain etc. pp. empfehlen, nicht mehr als 2-3 Bookmarks täglich zu setzen. Grösseren und länger existierenden Blogs mit vielen Backlinks können sicherlich bis zu 5-10 Bookmarks/24-48h vertragen. Aber beachte bitte dabei, auf unterschiedliche Linktexte und Beschreibungen einen Wert zu legen.

    @Otto,
    ich habe mal für dich kurz gestöbert und fand eine Firefox-Erweiterung für unter anderem auch Mac OS. Es ist Shareaholic und downloaden kannst du das bei Heise.de. Probiere es aus und vll. kannst du kurz hier im Kommentar Bescheid sagen, ob es dir etwas gebracht hatte. Merci!

  6. Vielen Dank für Deinen Kommentar und die Google-Suche.

    Demzufolge sollten also automatische Bookmark Submitter NICHT für eigene Domains (Webseiten oder Blogs), sondern ausschliesslich für fremde Seiten wie z.B. Artikelverzeichnisse etc verwendet werden. Dies wiederum heisst aber auch, dass dadurch fremde Webseiten durch Google abgestraft werden könnten.

    Weitere Konsequenz: Ein Wettbewerber könnte also auf die Idee kommen, meiner Webseite/Blog damit zu schaden, dass er diese mit einem automatischen Bookmark Submitter “pusht”, um dann von Google bestraft zu werden. Oder habe ich hier etwas falsch verstanden?

    Noch eine Abschlussfrage: Wenn man seine Webseite selbst in Social Bookmark Dienste einträgt, besteht bekanntlich das Problem, dass überall dieselbe IP steht (was auch von Google erkannt wird). Gibt es eine Möglichkeit, vom gleichen PC aus unter verschiedenen IPs zu bookmarken?

    Danke für jedes Feedback!

    Gruss

  7. @Georg,
    keine Ursache zwecks Feedback ;-). Automatisierte Bookmarks in Blogs sind nie gut, aber du hast bestimmt schon oft diese kleinen Social Bookmarking Icons unter den Blogposts gesehen und ich weiss nicht mehr, was da für ein Text generiert wird, wenn die Blogleser darauf klicken.

    Was anderes ist mit diesen Social News Sites Buttons wie T3N, Webnews, Yigg usw. Dort muss man die Original-News schön separat eintragen, danach wird nur noch gevotet. Auch dabei empfehle ich nie ein und dieselbe News-Beschreibung zu nutzen.

    Ich bin kein professioneller SEOler, habe nur von Kollegen gehört, dass man die Social Bookmarks so natürlich wie möglich erzeugen sollte. Zum Beispiel zu diesem Blogbeitrag nicht etwa sowas wie Bookmark-Submitter-Tool fuer Webmaster sondern eher sowas wie
    Mit diesem Tool kann man bookmarken. Sodass diese Bookmarks nicht nach reinem SEO riechen. Wie das Google momentan handhat, kann ich dir genau nicht sagen. Aber bookmarken tue ich nachwievor, eben immer mit unterschiedlichen Texten.

    Wenn man ein Tool hätte, wo man zumindest 5 verschiedene Beschreibungen nutzen könnte, würde es schon i-wie funktionieren. Aber mit einem und demselben Beschreibungstext würde man dem eigenen/er Blog/Webseite nur schaden.

    Ich kann dir leider nicht belegen, wer schon einmal durch solche Bookmark-Eintragungen abgestraft worden war. Aber testen würde ich es sehr ungerne ;-).

    Glaube nicht, dass ein Wettbewerber einem Internetauftritt dadurch einen immensen Google-Schaden zufügen will. Es sei denn, da herrscht wirklich Feindschaft und kein gesunder Wettbewerb. Solche Webmaster haben im Internet nichts verloren ;-(. Unter Bloggern ist es eher die Sache mit dem Linkverkauf, Neid wegen Blogeinnahmen etc. pp..

    Wenn jemand auf diese Bookmarks klickt, sollte sich damit schon auskennen und alles sauber eintragen. Wettbewerber mit Schadensfreude haben da echt nichts zu suchen, aber ist leider durchaus nicht unmöglich.

    Mit der IP-Adresse ist es so, dass man eine ewige feste und einmalige IP-Adresse bekommt und dann gibt es noch eine dynamische IP-Adresse, welche bei jeder Internet-Einwahl anders ist, soweit ich informiert bin. Dazu habe ich noch etwas hier gefunden. Die Frage mit dem Bookmarken unter verschiedenen IPs kann ich dir leider nicht beantworten. Wenn man selbst von zuhause aus, sprich mit dem DSL-Router etc. pp. ins Netz geht, bookmarkt man ja immer mit ein und derselben IP-Adresse, weil diese dem Router im globalen Netz zugewiesen worden ist.

    Dann müsste jemand stets vom unterschiedlichen Internetzugängen aus bookmarken. Sehr umständlich! Dagegen in regelmässigen Abständen und mit separaten Beschreibungen zu bookmarken, sollte schon reichen. Manchmal sieht man in den Google-Treffern eben, dass diese Bookmarks besser als eigene Blogbeiträge gelistet werden. Aus diesem Grunde würde ich nicht übertreiben ;-).

  8. Hallo,

    meine Vorgänger haben ja schon nach weitere solche Tool gefragt.

    onlywire probiere ich jetzt aus.

    Aber hast du noch andere richtige Tools, die Bookmarking halb automatisch machen?

  9. @Viet,
    dieses Tool “Onlywire” ist neu für mich und nachdem ich mir einen kurzen Überblick verschafft habe, wird es sich vll. lohnen, dieses zu testen. Aber nein, ich kenne keine anderen Tools, da ich selbst keine verwende und eher auf individuelle Beschreibungen und alle anderen Bestandteile eines Bookmarks bzw. einer Social News stehe. Manuelle Eintragungen haben gegenüber den Automatismen immer einen höheren Nutzwert, egal wie man das Ganze drehen mag.

    Man hat die volle Kontrolle und kann sich der Situation beim Eintragen separat anpassen. Vorteil einer automatischen Eintragung wäre vll. die hohe Bookmarking-Frequenz, da es automatisch und zeitunabhängig ablaufen kann. Eine Software hat keine Nachtruhe, mit anderen Worten gesagt ;-).

  10. Hallo,

    danke für die Hinweise und Anregungen bezüglich des Bookmark-Eintragungstools. Ich bin seit längerem auf der Suche, eher nach einem halbautomatischen Tool. Selbst mit 100 Euro kann ich noch damit leben. Es muss mir aber weiterhelfen können.

  11. Zum Thema Bookmark Submitter bin ich vor ein paar Tagen durch eine Mail auf diesen Dienst aufmerksam geworden:
    http://www.socialmonkee.com/

    Es gibt auch eine gratis Version (25 Bookmarkdienste) und verschiedene Texte, Titel etc. können via Spinning automatisch erstellt werden. Ausführlich habe ich noch nicht getestet.

    Ich bin mal so frech und poste noch einen Link:
    http://www.do-it-yourself-seo.member.de/seo-tools/3-kostenlose-tools-fuer-eine-bessere-suchmaschinen-position

    Passt auch zum Thema und könnte den einen oder anderen ebenfalls interessieren.
    Ich habe es bislang immer manuell gehalten. Das ist Arbeit, macht aber nix kaputt. Wobei…importiere ich Mr.Wong Lesezeichen irgendwo anders hin = DC.
    Diesen Fehler habe ich anfangs gemacht.

  12. Hallo Heiko,
    alles kein Problem, deinen doppelten Kommentar habe ich im Dashboard ersichtet und dem Papierkorb übergeben. Danke für die geposteten Links und ebenfalls für den Link zum Artikel über 3 verschiedene Bookmark Submitter. Ein interessanter Artikel!

    Was mich anbelangt, so trage ich schon seit Langem keine Bookmarks mehr ein. Vor einiger Zeit war das Bookmarken bei mir Alltag und mittlerweile ist es sehr ruhig geworden und ich mache mir die Mühe, dass ich auf andere Blogs verlinke und blog-intern für Verlinkungen sorge.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg