Aktion Rhino sauber geglueckt

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Ich bin durch Stöbern im Internet auf Rhino Energy Drink, dazu gehörende Hersteller-Webseite, gestoßen und habe dort entdeckt, dass man für den Hersteller auch etwas Webpromotion betreiben kann. Die Aufgabe des interessierten Webmasters besteht dabei darin, dass man einen Rhino-Banner auf einer bestehenden und gut gepflegten Webseite einbinden muss, um so von der Gegenleistung des Herstellers profitieren zu können.

Den eingebundenen, im Footer einer meiner Webseiten befindlichen Banner, sieht man links auf dem Screenshot. Anfangs wollte ich es nicht glauben, dass der Hersteller seine Werbepartner mit einem ganzen Rhino-Karton, bestehend aus 24 Dosen a 250 ml, beschert. Werbung geht bei solchen grossen Unternehmen über alles und was kostet schon so ein Karton Energy-Drink für den Hersteller selbst!? Da fallen nämlich nur reine Produktionskosten an.

Solche Kosten, die man sicherlich innerhalb von Stunden wenn nicht gar Minuten des Verkaufs wieder herausholen kann. Rhino wird mittlerweile weltweit verkauft und ist mindestens so populär wir Red Bull. Und heute habe ich das Paket bei der Post abgeholt. Zur reinen Information möchte ich sagen, wobei Rhino ein Energy-Drink ist, so ähnlich wie RedBull und kommt genau so wie RedBull aus Österreich. Nicht selten sieht man bei Ebay diverse Auktionen, bei denen man solche Rhino-Pakete ersteigern oder mit der Option “Sofort Kaufen” erwerben kann.

Es waren sicherlich schon Hunderte anderer Webmaster vor mir, die diese Aktion über sich ergehen ließen. Der Hersteller akzeptiert keine Blogs und Blog-Unterseiten als Werbeplätze mehr, da es in letzter Zeit einfach zu viele davon waren. Ein Webkatalog oder andere private Webseite, die bei Google indexiert ist, eignet sich am besten dazu. Ich hatte den Banner ca. 4-5 Wochen im Footer der Startseite eingebunden gehabt und das Ergebnis war mehr als positiv. Rhino Drinks haben einen höheren Gehalt an Koffein wie RedBull und daher für empfindliche Personen nicht geeignet.

So eine Werbeaktion könnte man öfters mal durchführen, aber leider ist es nur einmal für die eine und dieselbe Person zulässig und anwendbar. Dennoch wünsche ich viel Spass bei dieser verlockenden Aktion allen anderen Webmastern und Homepagebesitzern, die es bisher noch nicht ausprobiert haben.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg