Warum ein Handy-Abo mit guter Internetabdeckung für Blogger von heute besonders nützlich sein kann

Blogger gibt es heutzutage in so ziemlich jeder erdenklichen Nische. In vielen Bereichen erwarten die Leser, stets informiert zu werden und mit dem Blog immer auf dem Laufenden zu bleiben. Ein Handy-Abo bei einem zuverlässigen Internetanbieter kann als Blogger daher Gold wert sein.

Teils drastische Unterschiede zwischen den Netzanbietern

Im urbanen Raum hat man in der Regel bei kaum einem Netzanbieter Probleme. In ländlichen Regionen kommt es dann jedoch absolut darauf an, bei welchem Anbieter man ein Handy Abo abgeschlossen hat. Gerade in Deutschland gibt es im ländlichen Raum noch starke Defizite bei der Netzabdeckung, aber auch in der Schweiz und Österreich ist noch Luft nach oben. Auch beim 5G-Ausbau unterscheiden sich die einzelnen Netze teilweise deutlich, weshalb man beim Abschluss eines Tarifs nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Netzabdeckung und die Verfügbarkeit von 5G achten sollte.

Überall posten

Je nach Nische kann es für Blogger essentiell sein, immer und überall in der Lage zu sein, etwas auf dem eigenen Blog oder in den sozialen Netzwerken zu posten. Wenn die Follower beispielsweise am Leben des Bloggers selbst interessiert sind, möchten Sie möglichst oft daran teilhaben. Wenn man dann beispielsweise erst einige Tage nach einem Ereignis darüber postet, ist das für die Follower weitaus weniger spannend. Auch bei Blogs, die ihre Leser mit Neuigkeiten versorgen, ist eine gute Netzabdeckung sehr wichtig. Schließlich sind beispielsweise aktuelle Insider-Informationen von einer Elektronik-Messe schon nach wenigen Tagen allgemein bekannt und daher für die Leser des gut informierten Bloggers nicht mehr so interessant. Auch für Reiseblogs kann ein zuverlässiger Netzanbieter ein großer Vorteil sein. Dadurch kann man Infos zu aktuell besuchten Reisezielen in Echtzeit teilen und die Follower direkt daran teilhaben lassen.

Schnellere Verbindung

Selbst wenn ein Mobilfunkanbieter eine gute Netzabdeckung vorweisen kann, kommt es dabei natürlich auch auf die Art des Netzes an. 4G sollte es schon mindestens sein, um mit ausreichend schneller Verbindung surfen zu können und eigene Inhalte in angemessener Zeit hochzuladen. 5G ist natürlich noch weitaus besser, denn die Downloadgeschwindigkeit wird damit einfach mal mehr als verdreifacht. Wenn man sich Länder wie Saudi-Arabien und Südkorea anschaut, wird deutlich, dass das Potenzial der Technologie hierzulande zudem noch längst nicht ausgeschöpft ist. Technisch sollen bis zu 10.000 Mbps möglich sein.

Eine schnelle Verbindung ist ebenfalls unerlässlich, wenn man per Stream mit seinen Fans und Followern in Kontakt treten möchte. Ob per Instagram-Livestream oder auf Twitch: Für einen störungsfreien Stream, der nicht von ständigen Unterbrechungen und Ruckeln geplagt ist, benötigt man ein stabiles Netz und eine schnelle Verbindung.

Unabhängigkeit von Wifi

Zwar ist es in einigen Ländern gang und gäbe, sich unterwegs einfach in ein Café zu setzen und mit dem dort verfügbaren Wlan-Netzwerk zu surfen. Jedoch ist dies kein besonders zuverlässiger Weg und als Blogger sollte man sich nicht auf diese Möglichkeit verlassen. Viele dieser Netzwerke sind aufgrund des hohen Nutzervolumens recht langsam und daher für viele Blogger ungeeignet. Außerdem sind öffentliche Wlans recht unsicher, da Kriminelle im selben Netzwerk recht unkompliziert an Ihre sensiblen Daten kommen können. Eine weitaus sicherere Verbindung kann normalerweise über das Mobilfunknetz eines zuverlässigen Anbieters erreicht werden.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.