Ein Spielhaus für den Garten

Ausgelassen Herumtoben, Spielen und den eigenen, kreativen Ideen freien Lauf lassen ist für jedes Kind ein Muss. Wenn es das Wetter zulässt, sollten sich die Kids idealerweise an der frischen Luft aufhalten. Schließlich gibt es hier geheimnisvolle Dinge zu entdecken und viele Möglichkeiten, mit den besten Freunden etwas zu unternehmen. So richtig spannend wird es dann, wenn ein echtes Spielhaus für den Garten mit von der Partie ist. Die Häuser sind Spielplatz und Rückzugsort zugleich.

Werbung: Dieses tolle Spielhaus der Marke Smoby könnt ihr günstig bei Amazon im Shop kaufen.

Warum ein Gartenspielhaus perfekt für Kinder ist

Im Grunde ist ein Gartenspielhaushaus die moderne Weiterentwicklung eines Baumhauses, das Väter damals für ihre Kinder gebaut haben. Dieser mystische Ort sorgte nicht nur jede Menge Spaß und Abwechslung, sondern leistete einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Kids. Egal ob mit Spielkameraden oder, um einfach einmal alleine zu spielen – solch ein Spielhaus ist ein perfekter Rückzugsort, an dem sich Kinder zugleich wohl und frei fühlen. Daneben gibt es noch weitere schlagkräftige Argumente, die für die Anschaffung eines derartigen Häuschens sprechen:

  • Förderung der sozialen Kompetenzen
  • Fantasie und Kreativität werden angeregt
  • Oase der Geborgenheit
  • Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten durch den Nachwuchs
  • Schulung der Konzentrationsfähigkeit
  • Anregung zur Selbstständigkeit

Weitere wissenswerte und nützliche Informationen rund um dieses Thema sind im Übrigen auch in meinem  Spielhaus Ratgeber verfügbar.

Worauf gilt es beim Kauf eines Gartenspielhauses zu achten?

Bevor sich Eltern zum Kauf eines neuen Gartenspielhauses entschließen, sollten einige Kriterien in die Entscheidung mit einfließen. Schließlich sollen die Kleinen nicht nur Spaß an ihrem neuen Spielgerät haben, sondern den Aufenthalt in ihrer neuen Attraktion auch gefahrlos genießen können. Zunächst einmal sollte ein geeigneter Standort im Garten gefunden werden. Idealerweise wird dazu die vorgesehene Fläche ausgemessen, wobei zu allen Seiten ein Sicherheitsabstand von 2 Metern ratsam ist. Für einen stabilen Stand, muss der Untergrund eben sein, wobei sich in der unmittelbaren Umgebung keine spitzen oder sonstige gefährliche Gegenstände befinden sollten. In manchen Fällen ist es zudem erforderlich, eine Verankerung in den Boden einzulassen. Aufgrund der umfangreichen Auswahl an unterschiedlichen Modellen und Ausführungen gibt es jedoch keine Probleme, ein entsprechendes Gartenspielhaus zu finden.

Aus welchen Materialien bestehen Gartenspielhäuser?

Da die Spielhäuser nun einmal im Freien aufgestellt werden und Kinder bekanntermaßen nicht unbedingt rücksichtsvoll mit ihrem kleinen Reich umgehen, müssen bestimmte Anforderungen an das Materiale gerichtet werden. In erster Linie steht die Robustheit sicherlich ganz oben auf der Agenda, denn die Häuschen müssen sicherlich einiges aushalten können. Daneben spielt auch die Witterungstauglichkeit eine entscheidende Rolle, da Sonne und Regen ständige Begleiter sein werden.  Der Handel bietet bevorzugt Ausführungen aus preisgünstigem Kunststoff oder etwas kostspieligeren Modellen aus Holz an. Insbesondere bei Letzterem sind jedoch mit der Zeit aufwendige Pflegearbeiten erforderlich, denn der natürliche Rohstoff ist unbehandelt nicht dauerhaft für wechselnde Witterungsbedingungen geeignet. Vereinzelt findet man auch Gartenspielhäuser aus Pappe, die jedoch nach einem anregenden Tag abends idealerweise abgebaut und ins Haus verbracht werden sollten.

Ab welchem Alter sind Gartenspielhäuser für Kinder geeignet?

Die meisten Gartenspielhäuser sind für Kinder ab einem Alter von 2 Jahren konzipiert. Sobald das Spielgerät jedoch auf Stelzen steht oder eine Rutsche integriert ist, sind die Häuschen aufgrund der Sturz- und Verletzungsgefahr eher für Kids ab 4 Jahren geeignet. Im Übrigen sollten sich zweijährige Kids nie unbeaufsichtigt darin aufhalten.

Welche unterschiedlichen Gartenspielhäuser gibt es?

Das konventionelle Haus wird unkompliziert auf dem Boden aufgestellt und nötigenfalls verankert. Daneben findet man auch Exemplare, die auf vier Stelzen stehen. Bei dieser Variante können sich die Kleinen sowohl im Inneren als auch darunter vergnügen. Mit einer integrierten Rutsche oder einem angrenzenden Sandkasten gibt es noch weitere Features, die für jede Menge Spaß und Abwechslung sorgen.

Welche Sicherheitsaspekte sollten berücksichtig werden?

Neben einer regelmäßigen Kontrolle der Kleinen sowie der entsprechenden Wartung des Gartenhauses, sind einige wichtige Sicherheitsaspekte zu beachten:

  • Zweimal jährliche Überprüfung der Standfestigkeit
  • Kontrolle der Befestigungsvorrichtungen (Schrauben, Bodenanker)
  • Gütesiegel und Zertifikate (GS-Zeichen, CE-Siegel)

 

Fazit

Ein Gartenspielhaus ist ein ideales Spielgerät für Kinder. Hier lernen die Kleinen soziale Kompetenzen, eigene Entscheidungen zu treffen und können ihren individuellen kreativen Ideen freien Lauf lassen. Ob allein oder mit Spielkameraden, das eigene Reich ist ein perfekter Rückzugsort, an dem man Spaß hat und sich geborgen fühlt.

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.