Handy Überwachung leicht gemacht: Alles über Spy-Apps

Handy Überwachung leicht gemacht: Alles über Spy-Apps

Handy Überwachung leicht gemacht: So funktionieren Spy-Apps

Die Verwendung einer Spy-App ist derzeit die einzige Möglichkeit, eine lückenlose Handy Überwachung durchzuführen. Wie solche Apps funktionieren und was Sie bei der Nutzung von Handy-Spionagesoftware beachten müssen, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Funktionsweise von Spionage-Apps

Eine Spionage-App ist eine Software, die die Aktivitäten auf einem anderen Endgerät aufzeichnet und überwacht. Die ausgelesenen Daten werden dezentral auf einem Server gespeichert und dem App-Nutzer über ein spezielles Webinterface zugänglich gemacht. Alternativ können die gesammelten Daten ausgedruckt und ausgewertet werden. Die Software wird einmalig auf dem Zielgerät installiert und hinterlässt keine Spuren. Mit anderen Worten: Die Zielperson weiss nicht, dass sie überwacht wird. Die meisten Spionage-Apps nutzen Dienste, die sich bereits auf dem Smartphone befinden.

Spionage-Apps: Die wichtigsten Features auf einen Blick

Hinsichtlich der Benutzerführung bestehen zwischen den einzelnen Spionage Apps deutliche Unterschiede. Der Funktionsumfang ist jedoch ähnlich, was insbesondere für Softwarelösungen im oberen Preissegment gilt. Zu den gängigsten Features von Spionage-Apps zählen:

  • Speicherung von Anrufprotokollen
  • Ortung des Gerätes via GPS
  • Auslesen von E-Mails
  • Überwachung und Speicherung der Browserhistorie
  • Zugriff auf gesendete und empfangene Medien
  • Mitlesen von Chats in sozialen Netzwerken
  • Zugang zu Kalender-Aktivitäten
  • Mitlesen von SMS und MMS

 

Je nach genutzter App hat der Überwachende außerdem die Möglichkeit, Webseiten und installierte Apps zu sperren. Auch das Blockieren einzelner Kontakte und bestimmter Handy-Einstellungen ist mit einer Spy-App leicht möglich. Auf diese Weise können die Aktivitäten der Zielperson nicht nur überwacht, sondern auch kontrolliert werden.

Auf welchen Smartphones laufen Spionage Apps?

Die Hersteller von Spionage-Apps richten ihr Softwareangebot an den Marktverhältnissen und den Bedürfnissen der Kunden aus. In der Regel werden Versionen für die Betriebssysteme Android und iOS angeboten. Bei einem Android-Smartphone ist es nicht nötig, komplett auf das Endgerät zuzugreifen. Für bestimmte Funktionen (z.B. die Überwachung von WhatsApp) ist jedoch ein Rooting erforderlich. Wer eine Spy-App auf einem iPhone installieren möchte, muss zuvor einen Jailbreak durchführen. Einige Anbieter (u.a. mSpy) bieten Versionen mit eingeschränktem Funktionsumfang an, die ohne physischen Zugang zum Zielgerät aufgespielt werden können. Eine Installation ist möglich, wenn der App-Nutzer über die iCloud-Credentials der Zielperson verfügt.

Rechtliche Aspekte der Handy Überwachung

Wer darüber nachdenkt, auf einem Smartphone eine Spy-App zu installieren, sollte sich darüber im Klaren sein, dass dies ohne die Einwilligung des Besitzers nicht gestattet ist. Wird die App dennoch installiert, kann dies strafrechtliche Konsequenzen zur Folge haben. Wenn sich das Zielgerät im Besitz des App-Nutzers befindet, ist die Installation und Nutzung der App legal. Dies ist beispielsweise bei Geräten der Fall, die von Eltern angeschafft und den eigenen Kindern zur Nutzung überlassen werden. Auch Firmenhandys dürfen ohne Einwilligung der Nutzer legal überwacht werden.

Artikel by Nina

Bildquelle via https://www.pexels.com/de/foto/apple-iphone-smartphone-technologie-17663/

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

8 Comments
  1. Ok ich verstehe ja das manche Eltern ihre Kinder kontrollieren möchten weil man ja echt Sachen im Netz zu sehen bekommt die definitiv nicht für Kinder gedacht sind und auch das Arbeitgeber ihre Mitarbeiter mal checken wollen ob sie das Firmenhandy oder Tablet wirklich nur dienstlich nutzen. Aber alles andere ist doch wirklich sehr sehr fragwürdig mal ganz davon ab das beim rooten oder jailbreaken ja definitiv die Garantie des Gerätes verloren geht die ja wirklich nicht günstig sind.

    1. Man sollte es mit den Kids ja nicht übertreiben. Ein ernsthaftes Gespräch ist tausend Mal besser als die Kids stets kontrollieren zu wollen. Eltern sollen zu den Kindern nach und nach Vertrauen aufbauen. Nur so funktioniert eine intakte Familie auf Dauer gesehen. Ist aber eben meine Meinung hierzu. Danke fürs Feedbacken.

  2. Interessanter Artikel! Danke dafür!

    Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Partner vor lauter Eifersucht solche Apps auf dem Handy ihres Partners installieren und dabei gar nicht wissen, dass sie sich dadurch strafbar machen…..

    Bei Kindern halte ich das Ganze für durchaus sinnvoll. Natürlich sollte man es nicht, wie du schon schreibst, übertreiben. Aber ein bisschen Kontrolle der Eltern ist völlig berechtigt und ab und zu sogar notwendig.

    1. Hallo Marco,
      Danke fürs Feedbacken des Blogposts. Eifersucht kann einen auch in den Wahnsinn treiben, wenn man wie gesagt, damit sehr übertreibt. Das Vertrauen muss doch schon im Vorfeld aufgebaut werden, sodass der Partner dann solche Apps gar nicht in die Hand nimmt. Wenn das Vertrauen nicht mehr vorhanden ist, dann sollte man die ganze Beziehung erstmals überprüfen, ob man noch zueinander steht 🙂

      Bei den Kids ist das noch ok, solange alles im Rahmen bleibt!

  3. Finde ich schon sehr gruselig. Bei Kids kann ich es ja zumindest in gewissem Maße noch irgendwo nachvollziehen, alles andere erscheint mir schon sehr fragwürdig. Auch die Überwachung seiner Mitarbeiter. Wenn ich wüsste, dass ständig jemand mithört, könnte ich auch nie die beste Performance abliefern. Auch da ist doch Vertrauen gefragt. Außerdem möchte ich mir gar nicht erst vorstellen, wo und für was diese Technik noch alles eingesetzt wird.

    1. Hallo Enrico und Danke für dein Feedback. Sehe ich auch so wie du eben. Überwachung von Mitarbeitern grenzt schon an den Wahnsinn. Das muss heute nicht sein, lieber miteinander sprechen und alles abklären. Auch mal Lob an die Mitarbeiter aussprechen, was dann eine Riesenmotivation sein kann.

    1. Vielen Dank für dein Pingback und die Gegenseite habe ich mir eben auch kurz angesehen, kann ich so durchgehen lassen. Danke.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg