e107 2.1.1 OpenSource CMS erschienen - Bugfixes und Verbesserungen unter der Haube

e107 2.1.1 OpenSource CMS erschienen - Bugfixes und Verbesserungen unter der Haube
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo lieber Leser! Vielleicht bist du in der CMS-Szene schon herum gekommen und kennst das e107 OpenSource CMS. Das gibt es tatsächlich und eine neue Version 2.1.1 war vor einiger Zeit erschienen. Mir ist es jetzt erst heute aufgefallen, weil ich an mein eigenes e107V2-Blog unter http://wpzweinull.ch/cms/e107v2 etwas dachte.

Zum neuen Update stehen noch welche Hinweise im englischen Blog unter http://e107.org/blog und dort heisst es, dass die e107 v2.1.1 Version etliche Bugfixes, Verbesserungen und die PHP7-Kompatibilität spendiert bekommen hat. Ich bin da ja gleich sehr neugierig und habe meine Installation schon mal heute upgraden können.

Was musst du für das Upgrade alles tun

Nun, es gestaltet sich als eine leichte Aufgabe und du musst erstmals die letzte Version von den e107-Seiten herunterladen, es lokal entpacken und dann packst du den Inhalt zu einem ZIP-Archiv namens e.zip.

Dann sicherst du deinen FTP-Inhalt und die Datenbank und lädst das ZIP-Archiv ins Rootverzeichnis hoch. Wenn das getan ist, musst du in der Shell so entpacken.

unzip e.zip

Danach löschst du es mit diesem SSH-Befehl.

rm -rf e.zip

Und schon loggst du dich im Backend deines e107-Blogs mit deinen Daten ein und siehst dort, dass ein Update der Datenbank vorgenommen werden muss. Das machst du dann und das war’s auch schon Es wird die Datenbank-Struktur aktualisiert und es werden fehlende Einstellungen zu der neuen Version hinzugefügt. Das wirst du alles sichten können. 

 

e107v2-forum-einzelnes-posting

 

Das Upgrade klappte heute bei mir einwandfrei, was du ja vorher nicht wissen kannst. Manchmal zerschiesst ein Update das Backend, das Frontend oder gar beides. Beim WordPress CMS kann es auch dazu kommen, wenn alles schief läuft. 

Zum Glück klappte das Upgrade des e107-OpenSource CMS und du kannst dich weiterhin deinem Blog widmen. Übrigens gibt es noch ein Forum bei diesem CMS. Das Forum kannst du auch intern einsetzen, indem du dort ein paar wichtige Infos postest.

Das Design der neuen v2-Version von e107 sieht passabel aus und in der Sidebar kannst auch du auch letzte Forum-Topics anzeigen lassen. Das wäre dann mal im Backend einzustellen.

 

e107v2-forum-frontend

 

Schaue dich im Backend genauer um und erkunde das Projekt. Nur so lernst du es von allen Seiten kennen. Was die Handhabung von e107 anbelangt, so kann ich dir verraten, dass es so schwer nicht ist und nur ein bisschen kompliziert bei der Navigation und wenn du weitere Links in der Navigation haben willst. Da musste ich selbst lange nach den Optionen suchen, aber nur anfangs. Danach klappte es letztendlich. 

Das sollte das Upgrade auch schon gewesen sein und ich beobachte meinerseits eingesetzten OpenSource CMS und halte dich darüber hier bei Internetblogger.de auf dem Laufenden.

Falls du auch upgraden musstest, so freue ich mich auf dein Feedback oder eben allgemein bzgl. dieses guten CMS.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

4 Comments
  1. Hallo Alex, sehr interessanter Artikel. Das CMS kannte ich noch gar nicht. Weißt du wieviel Webseiten (prozentual) etwa mit diesem CMS laufen? Und wie ist der Support, gibt es eine Community dafür? viele Grüße

    1. Hi Nicolay,
      bitte nicht mit Keywords kommentieren 😉 Dankeschön für die Blumen. Das kann ich dir so nicht sagen, aber es werden nicht sehr viele sein. Prozentuell gesehen vermutlich ein paar Prozent in Deutschland. Nach WordPress kommen Joomla, Drupal, Typo 3 und dann halt der Rest der Exoten.

      Zwecks der e107-Community schaust du bitte unter http://e107.org/community und da findest du etwas.

  2. ja, die anderen kenne ich natürlich, aber von diesem exotischen CMS habe ich noch nichts gehört 😉 Wenn man mal nur Zeit hätte, könnte man es auch mal testen 🙂 Danke für Deine Antwort!

    MFG

  3. Danke für den Artikel, irgendwie ist es an mir vorbeigeflogen.. Wird ausprobiert 😉

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg