Kostenloses eBook zu Affiliate-Marketing

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

In diesem Artikel möchte ich euch auf die Erscheinung eines kostenlosen eBooks zum Themensektor Affiliate-Marketing und Co. aufmerksam machen. Das eBook wurde von Sascha seitens Webmaster-Interview.de verfasst und wird gebührenfrei auf seinem Blog als Download angeboten. Sascha befasst sich in diesem eBook mit der Thematik Geld Verdienen und Partnerprogramme im Internet. Als ich mir das Inhaltsverzeichnis ansah, waren 20 Kapitel auf 33 Seiten festzustellen, was schon von vornherein eine Menge Lesestoff beinhaltet. Affiliate Marketing ist eigentlich ein Thema, in welches ich selbst nie so richtig vorgedrungen bin, da ich doch etwas andere Einnahmequellen habe. Dennoch soll diese Form des Marketings proffessionell und gekonnt eingesetzt, etwaige Erfolge bereiten. Aber auch in dem Beitrag von Sascha steht nochmals niedergeschrieben, dass man als Leser auf dem Teppich der realen Tatsachen bleiben sollte und es wird auch nichts versprochen wo man nach einer Woche Tausende Euros verdienen würde.

Mir gefällt diese offene Art, denn als Leser sollte man schon den Tatsachen ins Gesicht sehen und ohne Fleiss kein Preis, was auch für Affiliate Marketing gilt. In diesem eBook sind zahlreiche Infos zu den Partnerprogrammen zusammengetragen worden. Diese Informationen liegen demnach in gebündelter Form bereit, sodass man als eBook-Leser nicht stundenlang die Google-Suche strapazieren muss. Das ist sicherlich bei vielen Webusern das Kriterium, welches entscheidet, ob man sich die Mühe der Webrecherche machen will.

In diesem eBook werden beispielsweise solche Aspekte angeschnitten wie:

  • Welche Partnerprogramme gibt es überhaupt?
  • Wie funktionieren Partnerprogramme mit AdWords?
  • Wie läuft es mit der Vergütung ab?
  • Beobachten von Trends und Ereignissen
  • Kann man ein eigenes Partnerprogramm starten?

Solche Sachen und noch viel mehr werden im eBook für Partnerprogramme besprochen und erläutert. Ich habe es selbst nicht gelesen, weil ich mich ausserhalb des Affiliate-Marketings bewege. Aber ich nehme an, dass es vll. ein paar unter euch interessieren könnte, weil es derzeit sehr viele Webmaster, Blogbesitzer und Webseitenbetreiber im DE-Internet gibt. Übrigens auf dem Blog von Webmaster-interviews.de veröffentlicht Sascha lesenswerte Interviews mit SEOs, Webmastern und Bloggern.

  1. Habt ihr etwas zu Affiliate-Marketing zu berichten?
  2. Werdet ihr das Buch bei Gefallen herunterladen und auch umsetzen?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

17 Comments
  1. Ich beschäftige mich schon längere Zeit mit Affiliate Marketing und war deshalb sehr neugierig auf das eBook von Sascha. Ich finde es bietet sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen prima Tipps und Denkanstöße und hätte ich so einen Ratgeber am Anfang gehabt hätt ich mir vielleicht den einen oder anderen Umweg erspart – aber Erfahrungswerte sind ja schließlich auch was wert 😉

  2. @Micha,
    freut mich, dass du ein paar positive Schlüsse zu diesem eBook gezogen hast. Als ich das Inhaltsverzeichnis durchging, habe ich es auch schon festgestellt, dass die Infos vielfältig sind.

    Auf jeden Fall und vor allem im Internet kann man doch ohne eigene Erfahrungswerte kaum was belegen. Man liest ja dies und jenes sowie Dutzende Tipps, aber eigene Erfahrungen in dem Sinne sind sehr wichtig.

  3. Ebook über Partnerprogramme im Internet…

    Es gibt Dutzend Partnerprogramme im Internet und für einen Affiliate-Marketer ist es wichtig, darü…

  4. Klar kann so ein Ebook durchaus gute Denkanstösse liefern, nur die Arbeit die daran hängt muss dann auch gemacht werden 🙂 ist ja leider so das viele denken, ich mach da mal eine Internetseite, haue paar Affilate drau und der Rubel rollt
    .-= jan´s last blog ..Abplatzen von Wandanstrichen vermeiden =-.

  5. @Jan,
    das ist allerdings wahr und von Nichts kommt auch im Internet nichts. Ohne Fleiss kein Preis etc. pp. 🙂

    Viele die so denken, wachen eines Tages auch auf, keine Sorge. Aber das geschieht doch erst, wenn man eigene Erfahrungen sammeln konnte, vor allem schlechte Erfahrungen. Gute Erfahrungen bringen einen Menschen nicht unbedingt zum weiteren Lernen.

  6. @Alex, ich denke Affilate ist eigendlich nur ein Teil den man machen kann, das es der beste ist bezweifel ich 🙂
    eigene Ideen oder Produkte sind meiner Meinung besser, aber eben auch mit noch mehr Arbeit verbunden

  7. @Jan,
    Ob das das beste Mittel ist, kann ich dir nicht bestätigen und wenn man davon liest, dass jemand damit Erfolg hat, dann höchstens, dass man damit was erreichen kann. Aber dass es 100% sicher ist, wird man nirgends lesen.

    Den Punkt “eigene Ideen” erkenne ich auch an und wenn man diese nicht hätte, könnte man kein einziges Projekt im Internet starten. Aber wie wir uns schon einig sind, braucht es viel Fleiss und vor allem Zeit.

  8. Also ich kenne einige die nur mit Affilate gut Geld verdienen, aber das sind rein gewachsene Projekte und die wirklich mit viel Fleiß. Deswegen kann man stellenweise auch diese Meinungen von Leuten nicht verstehen die zb lieber denn Reff Link löschen nur um das der Webseitenbetreiber ja kein Geld verdient per Klick etc

  9. Danke für den Hinweis zu dem ebook. Werd es mir gleich mal runterladen. Bin selbst noch ein ziemliger Anfänger in Sachen Affiliate Marketing und hatte bis vor kurzem noch garnichts damit zu tun.
    Von daher kann ich es gut gebrauchen! Mal schauen was ich als Anfänger daraus lernen kann!

  10. @jan Das ist u.a. der Grund warum ich meine Affiliatelinks cloake. Ein sehr nützliches Plugin ist z.b Pretty Link (die kostenlose Liteversion reicht) – ausserdem schauts einfach schöner aus, als ein ellenlanger Affiliatelink 😉

  11. Auch ich möchte mich herzlich Bedanken. Vor allem mit AdWords hatte ich noch keine Erfahrung gemacht und fand es bisher immer schwierig, da wirklich reinzukommen (abgesehen davon dass ich mich noch nicht dazu überringen konnte). Dank deines E-Books bin ich auf jeden Fall einen Schritt weiter.

    Zum anderen Punkt: Mittlerweile wissen auch die eher unversierteren Internetnutzer, was es mit den Affiliate-Links auf sich hat. Deswegen wirklich immer cloaken – macht durchaus einen besseren Eindruck!

  12. Hallo
    Super beschrieben,die meisten die im Internet anfangen wollen um Geld
    zu verdienen, denken sie bauen eine Seite auf ein Paar Banner rein und ab Morgen kommen die großen Einnahmen,aber mal ganz ehrlich haben wir nicht alle so Gedacht am Anfang? es dauert eine weile bis die ersten Einnahmen generiert werden und es gehört auch etwas Fleiß da zu ich spreche aus Erfahrung.

    Gruß aus Hamburg

    1. Hallo Michael,
      also ich weiss nicht mehr, ob ich den Artikel geschrieben habe, da ich gerade im Backend kommentiere. Natürlich gehören extrem viele andere Dinge dazu, um Internet auch nur 20 Euro zu verdienen. Da spreche ich auch aus Erfahrung und wenn ein Blogger denkt, Werbung drauf, die Bude rockt dann, der täuscht sich gewaltig 😉 So einfach ist das Geldverdienen im Internet ganz und gar nicht. Das wissen die Neublogger nicht, weil sie etwas gelesen haben, aber die alten Hasen kennen das Ganze gut.

    1. Wie man in Blogs richtig kommentiert, weisst du anscheinend nicht, denn wie oft muss ich es erwähnen, dass Keywords in keinem deutschen Blog erlaubt sind. Das gilt im ganzen Portfolio bei mir. Daher für das nächsten Mal mal beachten.

      Dein Kommentar ist normalerweise Spam im Portfolio.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg