Firefox 3.0 ist gestern erschienen

Gestern, den 17.06.2008 um 19:00 Uhr war es soweit. Der deutschsprachige Download des bekannt berüchtigten Webbrowsers Mozilla Firefox 3.0 stand endlich nach langem ersehnten Warten zur Verfügung. Gerade habe ich es installiert und sehe auf den ersten Blick nicht viel Neues im Browser und warum? Weil ich vorher bereits FF 3RC2 nutzte und nun ist lediglich die Finalversion herausgebracht worden ist. Aber im Ernst stecken die meisten Powerfunktionen unter der eigentlichen Haube von Mozilla Firefox 3.0.

Es gibt an jeder Ecke des Browsers neue Veränderungen und im Grossen und Ganzen sind es ca. 15.000 einzelne Verbesserungen, wobei wir 90 Prozent davon nicht merken, aber diese wurden dennoch bewerkstelligt. Es wurden etliche Segmente wie die Produktivität, Sicherheit, erweiterte Funktionen und Optionen, schnelleres und bequemeres Arbeiten und die Handhabung des Browsers an sich um einiges verbessert.

Der Download ist ca. 6,4-7 MB gross und wird im Nu installiert, vorher schließt man am besten alle Anwendungen. Die neue Version übernimmt alle Lesezeichen und Bookmarks und damit kann gleich vollwertig gearbeitet werden. Ich müsse noch mit der Zeit alle einzelnen neuen und alten, nur verbesserten Funktionen ausprobieren, aber eins gefällt mir schon mal. Das ist nämlich die Tabsvorschau, wie man es bereits in den letzten Versionen von Opera zu beobachten hatte.

Die aktuelle Opera-Version 9.50 ist auf meinem Rechner ebenso installiert und diese nutze ich von Zeit zu Zeit auch gerne.

Tabsvorschau im Firefox 3.0Ihr seht nämlich links auf der Abbildung diese Tabsvorschau. Bei 10-20 geöffneten Tabs ist das schon mehr als hilfreich. Oben rechts in der Ecke im Browser ist auch diese Funktion beschriftet. Um die Tabsvorschau zu beenden, klickt einfach auf ESC.

Lesezeichen ermöglichen besseres und genaueres Arbeiten mit den abgespeicherten und besuchten Internetseiten, wobei man beim Eintippen in der Browserzeile einfacher Wörter hintereinander, getrennt durch Leerzeichen, schreiben kann und sieht, in welchen Lesezeichen diese Keys vorkommen.Das ist wie eine eigene Browser-Suchmaschine, einfach erstaunlich und von einem hohen Nutzwert.

Ich finde schon allein das zu genial, da ich oft in den Lesezeichen eine Internetseite oder Webadresse suche, die ich schon seit längerem nicht mehr aufgerufen habe. Mit dem neuen Browsing ist diese rasch auffindbar. Der eingebaute Seitenzoom ist weniger von Bedeutung und auch der Passwort-Manager wird meinerseits nicht gebraucht, da ich doch lieber mit meinem Passwort-Ausfüller von RoboForm solche sensible Aktivitäten erledige.

Die gefährlichen Keylogger können in jeder Phishingmail stecken. Daher bin ich sehr vorsichtig geworden, vor allem wurde mein Ebay-Account damals als offizieller Verkäufer gehackt und fremde Waren eingestellt. Aber das Ebay-Personal kam mir dabei glücklicherweise sehr schnell zur Hilfe. Man kann im Browser sogar so eine Art der eigenen Bibliothek einrichten, wobei man bestimmte Keys und Suchbegriffe in einem Archiv ablegt und dieser wird dann mit wachsenden Lesezeichen automatisch auf den neuesten Stand gebracht.

Was interessant ist, dass die Adressleiste immer dazu lernt und sich mit der Zeit den eigenen Ansprüchen anpasst. Wie oft habe ich mich an eine bestimmte Webadresse erinnern müssen und hatte nur den zusammenhängenden Begriff dazu!? Jetzt wird diese Angelegenheit viel einfacher. Alle Verbesserungen könnt ihr selbst auf der Mozilla-Internetseite nachlesen.

Die Anzahl von 5000 derzeit erhältlichen Addons erlaubt es einem Nutzer, sein individuelles Firefox zu kreieren. Die Addon-Internetseite muss dafür nicht extra besucht werden. Das spricht mir persönlich ebenfalls zu. Hiermit möchte ich nicht auf allesamt Einzelheiten eingehen. Am besten installiert euch die neue Versionen und berichtet über erste Erfahrungen und auch Kritik gerne im Kommentarfeld. Manche Blogger waren schneller und haben bereits erste Diskussionen hierzu angezettelt.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg