Neuigkeiten aus dem eigenen Portfolio

Neuigkeiten aus dem eigenen Portfolio
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo lieber Leser! Ich habe in den letzten Tagen wieder mein Portfolio repariert und etwas daran verbessert. Da ich mein Portfolio zum Aushängeschild machen möchte, muss ich nach und nach dafür sorgen, dass alle CMS-Blog-Forum-Projekte funktionieren.

Ich fange mal mit Internetblogger.de an.

Neues auf Internetblogger.de

Dir ist es vielleicht schon aufgefallen, dass ich hier einen CMS-Installation-Service anbiete und das ist mein voller Ernst. Ich stehe hinter meinen CMS-Forum-Installationen und würde das gerne bald in Vollzeit machen wollen. Noch muss ich das alles klären, ob es so in Frage kommt.

Parallel dazu ist eine Service-Seite unter https://internetblogger.blog entstanden. Da ich schon woanders reichlich OpenSource CMS und Foren behandele, habe ich das Projekt Internetblogger.blog komplett neu mit dem Glfusion CMS aufgesetzt.

Dort biete ich ab nun den CMS-Installation-Service an. Es sind User-Registrierungen möglich, was die Kommunikation mit mir als dem Anbieter des CMS-Services um ein Vielfaches erleichtern wird.

Glfusion CMS ist ein klasse OpenSource CMS

Ich setze nicht umsonst nicht auf WordPress, weil mit dem WordPress CMS ist es sehr mühsam, ein Portal zu erstellen. Es gibt zwar dafür solche Plugins, aber das gute Portal-Plugin kostet Geld und Geld wollte ich da noch nicht so sehr in die Hand nehmen.

glfusion-cms-portal-im-forum-frontend-internetblogger-blog
CMS-Installation-Service auf Internetblogger.blog >> Forum im Frontend

Das Glfusion CMS bietet mir ein integriertes Forum, Kleinanzeigen, eine kleine PayPal-Shop-Funktion und allerhand anderer Funktionen an. Zudem werden auf der CMS-Installation-Service Seite auch zu CMS-Updates und Installationen bloggen.

So sieht der potentieller Kunde, dass da was gemacht wird und wirklich geht es um CMS-Installationen sowie Updates.

Werbung für CMS-Service Projekt Internetblogger.blog läuft bereits

Da werde ich nicht drumherum kommen, denn noch kennt kaum einer dieses Service-Blog und ich werde dafür sorgen, dass es bekannter und auch über Google gefunden wird. Da ist zwar noch allerhand zu tun, aber das wird schon noch.

Änderungen auf Internetblogger.de

Hier habe ich erst einmal die Sidebar entschlackt, denn es waren bereits sehr viele Inhalte drin. Etliches ist wieder rausgeflogen und es laden dann eben einige Scripte weniger im Frontend.

Letzte Kommentare und letzte Blogposts in der Sidebar wurden auf ein Minimum gesetzt, nämlich 5 Stück, was ausreichen sollte.

jobs-im-internet-kostenlos-suchen-internetblogger-de-geo-widget-sidebar
In der Internetblogger.de-Sidebar rechts findest das geo-basierte Javascript-Widget mit den Jobannoncen

Zudem kam ein neues Job-Annoncen-Widget hinzu. Ich lasse jetzt bis zu 10 Jobs anzeigen. Mal sehen, wie es ankommen wird. Es soll sicher gestellt werden, dass du und alle anderen Nutzer meiner Community die Jobanzeigen nutzen, um sich zu informieren und nach Jobs zu suchen.

Jobs im Widget werden geo-basiert angezeigt, sodass du nur deine regionalen Jobs angezeigt bekommst. Das ist doch mal ganz cool und wesentlich nutzerfreundlicher als nur den RSS-Feed mit den Jobs anzeigen zu lassen.

Das Jobs-Widget werde ich noch überall im Portfolio einbinden.

Eine CMS-Installation durch Internetblogger.blog kannst du jetzt schon per PayPal bezahlen

Das ist eine kleine Shop-Funktion durch das Plugin PayPal beim Glfusion CMS. Das habe ich möglich gemacht und falls du diese Serviceleistung per PayPal bezahlen solltest, wende dich anschliessend an mich, um alles zu klären.

cms-installation-service-internetblogger-blog-produkt-bestellen
CMS-Installation-Service per PayPal bestellen

Noch erstelle ich ein paar Kleinanzeigen im Glfusion Portal, um auf andere Dinge aufmerksam zu machen. In grossen Kleinanzeigenmärkten habe ich auch schon inseriert, doch man muss noch überall Geld in die Hand nehmen, wenn man etwas verlinken will. Ohne Links zur Service-Webseite und zu allen anderen Services besteht eine viel niedrigere Wahrscheinlichkeit, dass jemand den Service finden wird.

Geld werde ich noch in die Hand nehmen, wenn es soweit ist und ich mir mehr von den Kleinanzeigen wünsche. Aber erst einmal muss ich den CMS-Installation-Service über mein Portfolio promoten. Das bringt auch schon etwas.

Nun, das waren die Änderungen bei mir im Portfolio und alles andere ist wie gehabt. Es geht weiter und einfach nur nach vorne schauen oder..

Falls du mir hier Feedback zukommen lassen willst, dann tue das. Im Falle einer CMS-Installation surfe gleich die Service Webseite an oder du wendest dich an mich direkt unter power_sash@gmx[dot]net.

Ich freue mich auf dein CMS-Anliegen bzw. deine CMS-Fragen.

P.S. Falls du mir eine Kooperation bezüglich des CMS-Installation-Services anbieten möchtest, kannst du mir gerne deine Details hierzu per Mail zukommen lassen.Alexander Liebrecht

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

14 Comments
  1. Wünsche viel Erfolg dabei! Open Source ist mir auch 100 mal sympathischer als WP oder andere große Anbieter.

    Meinen eigenen Blog hab ich sogar von Grudna uf selber programmiert, weil ich unabhängig sein wollte. Und dabei konnte ich das anfangs gar nicht 😀

    1. Hi Urbex-Typ,
      sehr cool und ich finde zum Beispiel das Glfusion CMS ganz gut und arbeite damit schon auf ein paar Projekten. Es tut was es soll und ich komme in den Genuss allerhand toller Funktionen. Weiterentwickelt werden meinerseits genutzte OpenSource CMS auch, sodass immer etwas Neues da ist, was man sich ansehen und anschliessend testen kann.

  2. Hallo Alex,

    alle paar Wochen schaue ich immer auf deinem Blog vorbei und gucke, was du für neue Seiten aufgesetzt hast. Ich glaube ich kenne mittlerweile niemanden mehr, der mehr CMS/Foren-Systeme ausprobiert hat als du.
    Mal eine Frage: Hast du auf allen Seiten Besucherzähler/Analytics installiert und wenn ja, würdest du verraten wie viele Besucher/Seitenaufrufe alle deine Seiten zusammen pro Monat erzielen? Ichhabe da nämlich gar keine Vorstellung. Einerseits hast du extrem viele Seiten, andererseits ist der Content auf den meisten Seiten recht dünn. Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    1. Hallo Raffael,
      freut mich sehr, dass du zu den Stammlesern von Internetblogger.de gehörst. Hier im Blog habe ich meine 200 oder etwas mehr Besucher täglich und das ist auch fast ein Themen-Blog. Zumindest möchte ich aus dem Internetblogger.de einen Themenblog gestalten. Aber G-Analytics habe ich bei Weitem nicht in jedem Projekt drin und beobachte das Geschehen mit dem Traffic eher über die Search Console.

      Das reicht mir für den groben Überblick. Lange Zeit habe ich darauf gewartet, bis Google mir alte SEO-Fehler verziehen hat und erst seit einer ganzen Weile steigt der organische Traffic auf Internetblogger.de wieder. Eine ganze Weile war es ganz anders damit. Da bin ich jetzt froh, dass es mit jedem Monat aufwärts gehen kann.

      Ja, ich muss all diese CMS und Foren in Betrieb haben, denn ich blogge hier und woanders darüber. Die eingesetzten CMS müssen nach und nach beherrscht werden und allein schon damit habe ich sehr viel um die Ohren, wenn mal was nicht so läuft.

  3. btw. 
    der Trend geht übrigens wieder zu statischen Seiten.
    Um dies ähnlich komfortabel zu bedienen wie ein CMS hilft ein SSG wie Hugo oder Jekyll.

    Das wäre doch auch mal eine  Herausforderung für Dich Alex, oder ?
    Aber vermutlich auch zu schwer für Dich wie ja auch  das Migrieren von Foren oder das installieren von Typo3.

    Grüße
    Lothar 

    1. Na, na, na, kein Blogger wird freiweillig Hugo nehmen, denn es hat bei Weitem nicht den Funktionsumfang eines Portal-CMS. Daher bitte wollen wir mal nicht so tun, dass jetzt jeder Hugo haben will 😉

      Nur zur Info: MyBB 1.6 auf 1.8 habe ich aber erfolgreich migriert. Daher habe ich solche Erfahrungen. Die Rede war von dem Migrieren von Drupal 7 zu Drupal 8, weil das kompliziert ist.

      Typo 3 habe ich auch schon installiert gehabt, doch ich möchte das nicht anbieten weil ich mit diesem CMS nicht arbeite. Daher alles im grünen Bereich 😉

      P.S. >> Du kannst ein super Blogger/Webmaster-Leben haben, wenn du dich für ein richtiges CMS entscheidest und das wird für immer so bleiben, dass die bekannten CMS genommen werden. Ein Static Page Generator hat bei Weitem nicht den nötigen Funktionsumfang. Das muss einem im Vorfeld klar sein. Ausserdem basieren allerhand solcher Static Page Generatoren nicht auf PHP und da heisst es gleich Auf Wiedersehen Shared Webhosting. Auch das muss man wissen.

  4.  Ausserdem basieren allerhand solcher Static Page Generatoren nicht auf PHP und da heisst es gleich Auf Wiedersehen Shared Webhosting. Auch das muss man wissen.

    Kannst Du das nochmal genauer erklären? 
    Was muss man dann für ein Webhosting haben damit die mit SSG generierten Seiten laufen? 

    Grüße
    Lothar 

    1. Hi Lothar,
      schaue mal bitte unter https://staticsitegenerators.net/ kurz nach. Also solche Generatoren gibt es derzeit extrem viele, aber etliches basiert auf Javascript(du wirst Tomcat auf dem Server brauchen, um das zu betreiben), Ruby und Python oder in Perl geschrieben. Perl dürfte es auf einigen Shared Webhostings schon noch geben.

      Static Page Generator “Parvula” ist php-basiert und das setzte ich mal auf und habe eine solche Seite noch. Javascript/Tomcat-Installationen gehen meistens auf einem eigenen Rootserver. Confluence Server, Bitbucket Server und JIRA Software erfordern den Einsatz von Tomcat und Javascript, was ich bei mir bei Hetzner und dem Rootserver habe.

      Weisst du, ich habe nichts gegen statische Seiten, aber ich denke, dass der CMS-Kunde da an seine Grenzen kommen wird. Einsatz von Kommandozeile ist oft erforderlich und welcher normaler Blogger arbeitet mit SSH heute. Es sind nicht sehr viele, denn WordPress-Updates kannst du bequem über das Backend vornehmen 😉

      1. P.S. >> du kannst aber das Webhosting von Uberspace nehmen und mir persönlich in den letzten zwei Jahren ist dieser Webhoster untergekommen. Dort sind allerhand Programmiersprachen installiert und da würde auch eine Python-Installation funktionieren. Aber ob Confluence Server mit Tomcat/JS geht, kann ich dir nicht sagen, denn ich habe in der Zwischenzeit drei Webhoster, die beansprucht werden. Mehr darf nicht werden.

        Static Page Generatoren erfordern oft keine MySQL-Datenbank, sind aber nicht alle in PHP geschrieben, sodass du stets den SSH-Zugang brauchst, um solche Seiten zu verwalten oder zum Laufen zu bekommen. Ich wollte Hugo auch haben auf dem Rootserver, aber da gab es Probleme und ich befasste mich damit nicht mehr länger.

        Wenn ich herkömmliche OpenSource CMS, Foren und Wikis genug ausgereizt haben, dann denke ich mir mal, mache ich mich an statische Seiten heran 😉

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg