Interview mit Bloggerin Olena Seregina

olena_seregina_bloggerin1. Stelle dich bitte kurz vor!
Mein Name ist Olena Seregina, Geboren im Süd-Osten, aufgewachsen in Italien und wohne in Bielefeld.
Mit meinen Jahren bin so wie ich bin, lustig, launisch, kreativ, manchmal faul.

2. Auf welcher Blogdomain bloggst du und was sind deine Themengebiete?

Da ich kein eigener Blog mehr habe, blogge ich auf http://you-big-blog.com (You-Big-Blog.com) und schreibe nicht für alle was – aber für jeden etwas. Außer Politik, Politik ist eben nicht mein Ding. Im Grunde genommen bin ich für etwas Humor im Blog zuständig.

3. Welche SEO-Stats kannst du mir bezüglich deines Blogs nennen(Pagerank, Alexa, Seitwert-Wert, anderes)?

Zur Zeit SEO-Stats für You-Big-Blog.com wie folgt:
Pagerank – 4
Alexa – 359k
Seitwert-Wert – 43,92
Zwischen 300-800 Besucher pro Tag, die warum auch immer ca. 6:15 Minuten den Blog lesen, bei 5.277 Beiträge in 15 Kategorien wird jeder fündig.
FB-Fans: haben wir nicht, halten auch nicht viel von Facebook
Twitter Follower: In meinem Account sind es 13.754 Follower und Blog hat 9.295 Follower
Google + Follower: Ich habe bei Google Plus zz. 3.725 Leser und Blog-Page 665 Follower

4. Wie ist das Blog entstanden und wie bist du eine Bloggerin geworden. Erzähle doch mal deine persönliche Geschichte!
Das Blog ist im Oktober 2010 entstanden, ganz spontan und wurde nicht geplant, mein Patenkind wollte Blogger werden und so über eine Nacht wurde Domainname ausgedacht und Viktor hat uns WordPress Installiert. Meine persönliche Geschichte als Bloggerin begann schon im Jahre 2000 mit eine Community aufgebaut auf VBulletin Forum Software, die ich für gutes Geld im 2006 verkauft habe, um mein Studium zu finanzieren.
Seit anfahng 2012 haben wir dann You-Big-Blog mit Viktor alias viktor37 und heute als Dofollower bekannt (http://you-big-blog.net/) übernommen mit schwachen Positionen in den Suchergebnissen, sehr wenigen Backlinks, und zu unserer Spielwiese gemacht. Viktor wollte sich mehr mit WordPress beschäftigen und experimentieren und ich eben langsam wieder zum Bloggen kommen.

5. Was war dein erfolgreichstes Erlebnis beim Blogging? Und was hat dich eher enttäuscht?

Mein erfolgreichstes Erlebnis beim Blogging, war mein zweifelsohne erfolgreichstes Projekt mit solchen Statistiken:
(Benutzer: 398.458, Aktive Benutzer: 255.042, Registrierte Benutzer Online: 1464, Gäste: 735), man hört doch oft ‘früher war besser’, war auch kein Zweifel. Ich vergleiche das damalige Internet mit den Mittelalter-Marktplätzen, wo alle tauschen sich mit
allen aus – umsonst.
Heute sage ich, die Pest ist wieder da, Viren verbreiten sich schneller als die Daten, jeder will und denkt nur ans Geld im Netz.

Damals hat mich nichts enttäuscht.

Heute der Pranger, jeder kann jeden im Netz anschwärzen, jeder kann schuldig gesprochen werden, auch die Abmahner sind sehr aktiv, reine Abzockerei. Linkgeiz (http://you-big-blog.com/2013/01/09/dofollow-wir-sind-gegen-den-linkgeiz/) finde ich auch nicht so gut.

6. Hast du irgendwelche Erfahrungen in Sachen Blogmonetarisierung? Wie stehst du dem gegenüber? Nimmst du mit deinem Blog etwas ein?

Ja, mit Google AdSense.
Blogmonetarisierung finde ich ok, kleiner oder großer Blogger hat Kosten, die er wieder irgendwie für seine Tätigkeit haben möchte, Journalisten wollen das doch auch. Ich persönlich klicke gerne Werbung an.
Nein, wir haben bei uns zz. keine Werbung und keine Geldeinnahmen. Wir finanzieren uns aus eigener Tasche.
Zu einem guten Sponsor werden wir nicht Nein sagen.

7. Hast du Erfahrungen mit YouTube und/oder nutzt diese Plattform in deinem Blogger-Alltag?
YouTube nutzen wir manchmal für Artikel, sonst nur für private Zwecke.

8. Welche Tipps kannst du uns nennen, wenn es um die Promotion des Blogs geht?
Einen Blog kann heute jeder erstellen, wichtig das man zum Bloggen Zeit hat, auch Veröffentlichung überzeugender Inhalte ist nicht mehr genug, da wir über Hundert Millionen Blogs haben und jeder bietet was. Blog-Traffic ist wichtig, am besten funktioniert das immer noch auf altmodische Weise ‘Ohne Schweiß kein Preis’.

Meine 10 Tipps dazu:
1. Kommentieren auf anderen Blogs – mehr thematisch relevante Blogs. Beim Kommentieren sich viel Mühe geben, Spam und Blödsinn mag keiner.
2. Häufig Artikel schreiben: achte auf Qualität.
3. Beteilige dich an Foren, erstelle ein eigene Discuss Off Topic, fühle den (Topic) mit nützlichen Infos, Gewinne Leser – erst dann mach deine Forum-Signatur.
4. Nutze activ Soziale Netzwerke – sind ein wichtiger Teil von Blogs und Blogger(innen). Social Signals sind weiterhin gut für besseren Rankings.
5. Links zu anderen Blogs in deinen eigenen Beiträgen, denke an Trackbacks und Pingbacks, sei nicht linkgeizig.
6. Füge dein Blog Link in deine E-Mail Signatur, auf Visitenkarte, auf die hintere Auto-Scheibe.
7. Nimm Teil an Blog-Wettbewerben – Wettbewerbe ist eine gute Möglichkeit, um neue Besucher auf deinem Blog zu gewinnen.
8. Nimm Teil an  Blogparaden – schnell, leicht Backlinks abstauben. Die Anzahl von Backlinks bleibt weiterhin immens wichtig.
9. Biete von dir geschriebene Gastartikel kostenlos an, mit einem Backlink zur Autor (http://you-big-blog.com/author/stora/), Author-Rank nimmt mehr an Gewicht zu.
10. Verbinde deine Artikel miteinander, behalte im Auge was gerne gelesen wird und vertiefe das Thema, denk an die Onpage-Faktoren.

9. Was kannst du einem Blogger-Beginner mit auf den Weg geben? Was soll man zu Beginn des Blogs/Bloggings beachten und was sollte man nicht tun?

Was man nicht tun sollte: Domain kaufen, Blog Software installieren und Werbung auf alle freie Flächen schmeißen und hoffen das man damit Geld verdienen kann.
Nein, so nicht. Nulleffekt, Nullrate.
Wirkung: wie ‘Milch mit saure Gurken’ (Akuter Durchfall #lache)

10. Und hier kannst du dich anderweitig äußern und etwas sagen!

Ich glaub ich hab schon alles gesagt, wenn eine Frage hat, soll in Kommentaren mich ruhig fragen.
Danke Alex für interessante Interview-Fragen. Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß und Erfolg mit deinem Blog fuer Blogger, solche Blogger wie dich braucht das Internet.
Liebe Grüße
Olena

Ich danke dir für das tolle Interview und wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Projekten!!

by Alexander Liebrecht und Olena Seregina

11 Comments
  1. Lieber Alexander und liebe Olena, vielen Dank für den interessanten Beitrag! Ich finde die Idee mit dem Interview einfach toll ist. Ich wünsche ihr beiden ein schönes Wochenende und viel Erfolg!

    Alex, wen Du nächstes Mal interviewest?

  2. Super Artikel. Hm Abmahnungen.
    Einfach höllisch aufpassen. Ich nutz bei Fotolia nur Bilder, welche mindestens 20 mal gedownloadet wurden und welche meinen Kriterien entsprechen. So ne Art Suchfilter: Keine öffentlichen Personen, keine Personen an sich etc.

    Beim Content aufpassen was geht. Jo.

    Aber klar, Pech kann man immer haben.

    Wenn mein Leben wer zerstören will, setz ich alles auf eine Karte, u know…

  3. Hi Nataly,
    danke dir für die Wünsche. Das Interview ist gut über die Bühne gegangen. Und wen ich das nächste Mal interviewen werde, weiss ich noch nicht, aber es werden sich bestimmt viele interessante Blogger finden, denke ich mal.

    @Robert,
    ja, finde ich toll, dass du es super gefunden hast. Ja, auf jeden Fall passe ich auf. Das Bild übrigens wird mit der Erlaubnis von Olena verwendet, also alles cool! Ansonsten nehme ich meine Bilder aus den kostenlosen Icon-Suchmaschinen mit Free-Lizenz. So fühle ich mich sicherer.

  4. “schreibe nicht für alle was – aber für jeden etwas. Außer Politik, Politik ist eben nicht mein Ding. ”

    Solche Gemischtwaren-Blogs sind nicht mein Ding. Da finde ich zu selten etwas was mich interessiert. Mein E-Mail Programm will ich auch nicht zu müllen mit hunderten von RSS Feeds.

    “Heute der Pranger, jeder kann jeden im Netz anschwärzen, jeder kann schuldig gesprochen werden,”

    Das gab es früher auch schon. Mitte der 00er hatte so ein Rudel Blocker einen Scheiss-Sturm gegen mich gestartet, weil ich so frech war kostenlose Blogdienste für meine kommerzielle Zwecke zu “missbrauchen”. War mir aber egal. Ich hatte damals einen super Stundenlohn mit meinen Content-Portalen, da interessiert mich doch nicht die Meinung von solchen Blockwarten.

    “Einfach höllisch aufpassen. Ich nutz bei Fotolia nur Bilder, welche mindestens 20 mal gedownloadet wurden und welche meinen Kriterien entsprechen.”

    Ich verwende meistens eigene Bildschirmfotos von Homepages oder Programmen. Stock-Fotos verwende ich ehrlich gesagt nicht so gerne. Sind mir meistens zu verbrannt und darf man meistens auch nicht einfach so bei G+, Facebook, YouTube-Videos, … verwenden.

    “Bilder aus den kostenlosen Icon-Suchmaschinen mit Free-Lizenz”

    Interessant. Gibt es einen Blogbeitrag, in dem du einige Anbieter auflistest?

  5. Hi Safferthal,
    ja, also solche Blogs sind für alle interessant, die gerne Mischblogs lesen. Nein, zum Thema Anbieter für Icons gibt es in diesem Blog bisher noch kein Artikel, aber ich kann dir Dienste auch so nennen.
    Zum Beispiel unter http://iconfinder.com
    oder http://findicons.com oder http://iconsearch.ru. Auf diesen drei Portalen gibt es zu vielen Themen ein Bildchen, welches du in meinen Blogartikeln sehen kannst. Ich nehme immer solche mit Free-Lizenz und muss mir dabei wegen Urheberrechtsverletzung keine Sorgen machen. Stockfotos verwende ich auch nicht, weil man dort auch aufpassen muss.

  6. Safferthal,

    mir scheint so dass du irgendwie Kritik mit Spam und Neid verwechselst, wenn Du aber wie du sagtest:
    kostenlose Blogdienste für meine kommerzielle Zwecke zu “missbrauchen”.
    Was ich nicht lache,
    Nicht anderes als Spam-dienste sind das gewesen. Ich hätte dich sofort erschlagen.

    Stundenlohn mit meinen Content-Portalen

    Treume weiter.. Schade dass Alex dein Blog oder Content-Portal URL, entfernt hat.

    Zum Interview, einfach Klasse Fragen Alex und Supper korrekte Antworten Olena.

    LG

  7. “Stundenlohn mit meinen Content-Portalen

    Treume weiter..”

    Ich hatte erfolgreiche P&P-Portale. Woher willst du wissen was man mit den richtigen Webseiten für ein Geld bei wenig arbeiten verdienen kann. Die meisten mit ihren Blogs haben doch null Ahnung wie man richtiges Geld macht. Die freuen sich doch einen Ast, wenn sie mit stundenlanger Arbeit pro Woche, ein paar Hunderter machen. Und haben Angst das Google gekaufte und verkaufte Links entdeckt — wenn man es richtig macht, dann entdeckt Google solche Links gar nicht. #### Ich habe nur 15 Minuten am Tag etwas für meine Webseiten gemacht.

    Google wird noch den ganzen SEO- und Affiliate-Sumpf trockenlegen. Dann geht wieder das Gejammer wie bei Panda und Pengium durch die Blogwelt.

  8. Ich dachte hin und dachte her, was für ein Sprüchlein passend wär. Da fiel der schöne Wunsch mir ein: Du sollst ganz einfach glücklich mit deine P&P-Portale sein!

  9. Super Interview! Eine Frage habe ich: Warum haltet ihr nicht viel von Facebook? Auf anderen Social-Media-Platformen scheint ihr ja gut anzukommen…

  10. Hi Holger,
    also ich persönlich halte von den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und G+ etwas und nutze auch diese Dienste. Die andere Sache ist es, dass der Nutzen sich in Grenzen hält und viel Traffic auf die Blogs bringt es auch nicht, egal ob man intensiv vorgeht oder nicht. Also bei jedem ist es zwar etwas anders, aber im Grossen und Ganzen ist es so.

  11. Hallo Holger,

    Wir halten nicht von Facebook weil:

    1. Die haben mein Account mit über 4000 Friends/Follower einfach verbant, ohne einen Grund zu benennen, auch egal. (habe meine Kontakte über zwei Jahre gepflegt)

    2. Privatsphäre

    3. http://you-big-blog.com/2012/07/23/der-facebook-totale-uberwachung/

    4. Zeit die ich investiert habe, hat sich gar nicht gelohnt, 2-10 Besucher, mehr auch nicht.

    Twitter haben wir je nach posting-rates ca. 50-150 Besucher, Google+ auch genügend… man sollte activ sein, überall schafft man das nicht.

    Hoffe damit ist deine Frage beantwortet.

    LG

    Olena (ybb-seregina.blogspot.de)

Schreibe einen Kommentar zu Nataly Ohlsen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg