Plugins und Themes in DotClear

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Nun haben wir solche Themen wie die Installation von und Artikel schreiben mit DotClear abgehandelt und jetzt wäre es an der Zeit weiterzumachen und zwar möchte ich auf Themes und Plugins für DotClear eingehen. Mit Plugins und Themes lässt sich ein CMS bekanntlich um Einiges erweitern und man verwendet es zum Arbeiten. So verhält es sich auch bei DotClear. Für DotClear gibt es ca. 260 Plugins und ein Dutzend Themes, was ausreichen sollte, um ein Blog professionell zu betreiben. Und auch hier muss ich sagen, dass man sich mit weniger zufrieden geben muss. Es ist kein WordPress und diese Vielfalt an Plugins konnte ich bisher bei keinem der von mir vorgestellten CMSe erleben. Aber man kommt schon mit weniger zurecht, Hauptsache man findet das richtige Plugin bzw. ein Theme.

In DotClear gibt es zwei Möglichkeiten ein Plugin oder ein Theme zu installieren. Einerseits lässt sich das bequem aus dem Dashboard heraus machen, andererseits kann man es via FTP in die Verzeichnisse wie plugins und themes hochladen. Beides scheint zu funktionieren und ich habe die zweite Möglichkeit verwendet.

Pluginverwaltung in DotClear

Plugins und Themes lassen sich als .zip-Datei hochladen und entpacken. Und via FTP lädt man bereits entpacktes Material hoch. Bei den Plugins gibt es im Verzeichnis alles Mögliche und ich konnte bereits solche Plugins wie Gravatare und MetaTags ersichten. Es steht dort alles auf Französisch, also muss man intuitiv vorgehen und ausprobieren, denn was anderes bleibt einem deutschsprachigen DotClear-Blogger gar nicht übrig. Ich suche noch nach Möglichkeiten wie ich GoogleAdsense und SocialMedia-Buttons einbinden kann. Social Media Buttons möchte ich in jedem Artikel haben und Google-Adsense ja ebenfalls oder eben auf der Startseite in der Sidebar. Das Letztere würde mir auch genügen, da ich das System so oder so nur teste und damit dauerhaft nicht arbeiten werde.

Ihr seht, dass DotClear einfach zu handhaben ist und man kann es den Blogger-Wünschen anpassen. Zum Glück, dass man damit auch in Deutsch arbeiten kann. Das schätze ich bei einem CMS sehr. Nun beende ich diesen Artikel und frage euch, welche Plugins für DotClear ihr mir empfehlen könnt.

  • Auf welchem CMS betreibt ihr eure Projekte?
  • Sucht ihr vll. nach einer WordPress-Alternative?

Update 12.05.2013 23:28 Uhr

Ich müsste mich korrigieren und euch mitteilen, dass es von den Themes wesentlich mehr gibt und zwar so um die 200, was schon einen grossen Spielraum bei der Themewahl lässt.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

One Comment
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg