CMS ExpressionEngine Version 2.6.0 bei All-inkl installiert

Nachdem ich alle möglichen CMSe bei mir auf den Testblogs installiert habe, entdeckte ich im Zuge meiner Webrecherchen das CMS namens ExpressionEngine in der Version 2.6.0 und wollte es unbedingt erproben. Also installierte ich es auf einem der Testblogs bei meinem Webhoster All-inkl. Um die Installation durchzuführen, lädt ihr euch dieses CMS erst herunter und dann entpackt ihr es auf eurem Rechner in einen separaten Ordner.  Um eine Free-Version von ExpressionEngine downloaden zu können, müsst ihr euch auf der verlinkten Webseite registrieren. Das soll, denke ich mir mal, kein Problem sein. Danach steht euch der Download zur Verfügung.

SoftwareAls nächstes  müsst ihr den Inhalt vom Verzeichnis system/expressionengine in das Root-Verzeichnis hochladen und alle anderen Verzeichnisse und Dateien ebenfalls in das Rootverzeichnis. Dann gebt ihr in eurem Browser die dementsprechende Domain ein, um die Installationsroutine zu starten. Folgenden Verzeichnissen müsst ihr bestimmte Rechte verpassen und zwar:

  1. system/expressionengine/config/config.php
    system/expressionengine/config/database.php mit CHMOD 666 versehen
  1. system/expressionengine/cache
  2. images/avatars/uploads
  3. images/captchas
  4. images/member_photos
  5. images/pm_attachments
  6. images/signature_attachments
  7. images/uploads mit CHMOD777 versehen

Danach startet ihr die Installation und müsst einige Schritte durchgehen. Beachtet dabei alle Anweisungen auf dem Bildschirm. Ihr müsst hierbei wie auch bei anderen Installationen Datenbankdaten und Benutzerdaten eingeben und danach, nachdem ihr es installiert habt, müsst ihr das Verzeichnis unter system/installer vom Root-Verzeichnis löschen. Als nächstes wollt ihr bestimmt ins Backend eurer ExpressionEngine-Installation. Dazu müsst ihr im Browser folgendes eingeben: http://eureDomain.tld/admin.php und dann loggt ihr euch mit den Daten, welche ihr erstellt habt, ein.

So nun  habt ihr das Dashboard vor eurer Nase. Im Dashboard sieht es aufgeräumt und übersichtlich aus. Man hat alle Optionen und Einstellungen vor den Augen. Ich habe mir auch schon eine deutsche Sprachdatei installiert und deutsche Sprache in den Einstellungen aktiviert. Aber leider stellt sich das System nicht um. Dem muss ich noch nachgehen und wie gewöhnlich mache ich das mithilfe des Support-Forums. Auch ein Plugin namens Expresso habe ich installiert. Das ist ein Texteditor für ExpressionEngine. Auch hier habe ich noch Probleme und die Installation von Plugins stellt sich auf den ersten Blick als etwas schwierig heraus.

Ich habe festgestellt, dass es für EE viele kostenlose und auch kostenpflichtige Plugins gibt. Ob es Themes bzw. Templates gibt, weiss noch nicht und wenn man Fragen sowie Probleme hat, sollte man sich auf jeden Fall im Support-Forum registrieren. Mich erwarten mit EE jedenfalls noch schöne Stunden des Testens und des Erprobens. Ich freue mich jetzt schon darauf. Derzeit teste ich noch weitere CMSe wie etwa WebEdition. Darüber und auch über ExpressionEngine werde euch noch einiges berichten.

Beachtet die untere Bildergalerie und meinerseits getesteten CMSe. Die Links zu den Installationsartikeln setze ich unter diesem Artikel.

TextPattern

Joomla

Drupal

Fokus CMS

Nucleus

Contenido

LifeType

PivotX

SilverStripe

Typo3

Serendipity

GeekLog

ZetaProducer

Concrete5

[nggallery id=61]

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

One Comment
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg