Online-Shopping: Geschlechter verhalten sich unterschiedlich

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Beim Einkauf in Online-Shops verhalten sich Männer und Frauen unterschiedlich. Während Frauen eher einen Shop nach interessanten Produkten durchstöbern, gehen Männer bei der Suche zielgerichteter vor. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Innofact AG im Auftrag der Scout-24-Gruppe .

Insgesamt befragten die Meinungsforscher repräsentativ 1.000 Internet-Nutzer zu Ihren Gewohnheiten beim Einkaufen in Online-Shops. Das Ergebnis: 44 Prozent der Männer suchen gezielt nach den für sie interessanten Produkten, während zwei Drittel der Frauen in Online-Shops stöbern und sich von den Angeboten inspirieren lassen.

Die Erwartungen beider Geschlechter an Online-Shops sind gleich: 70 Prozent aller Befragten wählen Ihren Online-Shop oder Marketplace nach dem vorhandenen Informationsangebot aus. Beiden Geschlechtern ist die Möglichkeit zum Preis- und Leistungsvergleich wichtig. Bei der Beurteilung von Produkten nutzen 84 Prozent der Befragten nicht nur die Produktinformationen der Händler, sondern greifen auch auf Produktbewertungen anderer Käufer zurück. Dies ist ein klarer Trend hin zum „Social Shopping“.

Die Studie bestätigt also das Klischee, demzufolge Männer beim Einkauf eher „jagen“ und Frauen „sammeln“.

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

9 Comments
  1. In Onlineshopping könnte ich mich glatt verlieben und tatsächlich kann ich oben beschriebene Art und Weise eines männlichen Onlineshoppers etwas bestätigen, indem ich ebenfalls “jage”:-).

    Ich weiss, was ich kaufen muss/will und nutze meistens gleich die Suchmaske oder die Shop-Kategorien. Das sinnlose Stöbern ist eher nicht mein Fall, was natürlich für einen Verkäufer sehr günstig und vorteilhaft wäre, da man immer wieder ähnliche oder bessere Produkte aus dem selben Produktsegment zu Gesicht bekommt.

    Aber ein Onlineshopper, welcher ein Ziel verfolgt, indem dieser ein bestimmtes Produkt sucht, schweift ungerne von der zielgerichteten Produktsuche ab.

    Ich kann natürlich für alle anderen männlichen Onlineshopper nicht sprechen. Da hat jeder sicher seine eigene Vorgehensweise:-) Kundenrezensionen, Testberichte + Preisvergleich sind beim Onlineshopping bald schon unabkömmlich, wenn man mich fragt.
    Grüsse..

  2. Die Überschrifz könnte genauso aber auch heisen – Internet: Geschlechter verhalten sich unterschiedlich. Da gibt es ja auch Studien darüber wie sich die verschiedenen Geschlechter unterschiedlich im Netz bewegen.

  3. @Markus,
    darauf können wir mit Frauen wetten, dass weibliche Wesen ganz anders surfen, geschweige denn im Web kommunizieren, bloggen, shoppen usw.

    Hierbei wird man wahrscheinlich das mit dem Offline-Verhalten der Frauen bei den genannten Tätigkeiten vergleichen können. Offline-Verhaltensmuster greifen bestimmt auch bei Online-Aktivitäten.

  4. Noch eine “Studie” die die Welt nicht braucht, meiner Meinung nach. Seit jeher wissen wir das Männer und Frauen völlig unterschiedlich ticken, da liegt der Verdacht irgendwo nahe, dass beide Geschlechter, vor allem beim Online-Shoppen, sich anders verhalten.
    Mich hätte ein anderes Ergebnis stark gewundert, es spiegelt zudem auch das wider was ebenso in der Realität Anklang findet. Die Frauen “stöbern”, die Männer “finden”, ergo, die Frauen sind etwas länger mit dem Shoppen beschäftigt. Ich denke vielen Männern dürfte dieses Phänomen geläufig sein.
    Vielen Dank an den Studiengeber, ihr wisst wie man Zeit sinnvoll nutzt.

    Beste Grüße

    Florian

  5. @Florian Hoppe,
    da besteht wohl kein Zweifel, dass die Mädels alles anders machen:-) Liegt bekannterweise wohl in der Natur der Frau.

    Daher mag ich auch keine Shopping-Tage, wo man mit einer Frau stundenlang durch die Einkaufsmeile schlendert. Das ist für mich eher sinnlos, da man als Männlein schnell das Gesuchte finden will und dann weg ist man(n). Aber beim anderen Geschlecht dauert es den halben Tag.

    Im Internet findet man sich in einem Onlineshop noch viel schneller zurecht, durch die Suchmaske und Co. Für Onlineshop-Besitzer sind Frauen als konsumwillige Individuen natürlich sehr vorteilhaft.

    Kennst du das, wenn man zum Warenkorb geht und dann werden in manchen Onlineshops einem Kunden weitere ähnliche Produkte angezeigt? Da schlägt eine Frau eher als ein Mann zu. Darauf könnte man wahrscheinlich sogar wetten.
    Grüsse..

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg