Zwei Blogparaden: Fit auf Reisen und WordPress-Plugins für Nischenseiten

Hallo liebe Leser! Diese beiden Blogparaden könnten für euch von Interesse sein und ich habe sie beide heute schon auf http://blogparade.guru vorgestellt. Ich helfe gerne bei der Promotion hier und da und so arbeite ich mit einigen Bloggern zusammen, um halt gemeinsame Ziele zu erreichen.

Worum geht es bei den beiden Blogparaden

Die eine Aktion redet vom dem Fitsein auf Reisen und wie man es anstellen kann. Die zweite Blogparade ist der Thematik kostenlose WordPress-Plugins für Nischenseiten gewidmet und sie beide stelle ich hier kurz mal im Folgenden vor.

Fitsein auf Reisen

Diese Aktion findet auf diesem Blog statt.

fitness-auf-reisen

 

Bei dieser tollen Blogparade wird die Sache behandelt wie fit man auf Reisen sein kann? Welche Methoden wendet ihr dabei an und welche Erfahrungen konntet ihr bisher sammeln?! Idealerweise ist man ein guter Fitnessblogger und schreibt zu diesem Thema. Alle übrigen Blogger, die auf Reisen gehen, können sich ebenfalls zur Thematik äussern. Also demnach kann im Prinzip jeder dabei sein, der gerne reist.

Sich auf Reisen fit zu halten, ist ja nicht verkehrt und so kann man zumindest im Hotel Liegestütze und Kniebeugen machen, um sich zu entspannen. Falls ihr im Sommer reist, so bieten sich eben Hotelanlagen dafür an, um dort Sport zu treiben. Einen Schwimmbad gibt es so gut wie überall und das Schwimmen ist gesünder als Joggen und man nimmt schneller an Gewicht ab. Also habe ich euch hiermit ein paar eventuelle Themen gegeben, die ihr für euren Beitrag verwendet könnt. Weitere Infos auf dem veranstaltenden Blog.

Nun zu der zweiten Blogparade.

Kostenlose WordPress-Plugins für Nischenseiten

Ich habe diese Blogparade hinter diesem Link veröffentlicht. Und sie findet hier statt.

 

wordpress-plugins-im-wordpress-backend-unter-plugin-installieren

Auf dem Screenshot seht ihr die Ansicht aus dem WordPress-Backend unter „Plugin installieren“. Dort findet ihr jedes auch nur erdenkliche WP-Plugin zum Installieren. Nischenseiten sind mir nur etwas bekannt, aber im Prinzip stelle ich mir darunter eine herkömmliche Webseite bzw. ein WordPress-Blog vor, der zu bestimmten Themen berichtet. So eine Nischenseite hat unser Blogparaden-Veranstalter und er lädt euch alle dazu ein, sich an der Aktion zu beteiligen.

Ich habe da meine eigene WP-Plugin-Sammlung und meistens installiere ich zwischen 15-30 Plugins, damit ich produktiv arbeiten kann. Das sorgt noch nicht dafür, dass meine Blogs zu langsam sind. Das Webhosting ist teuer und demnach auch sehr gut. Diese Blogparade dürfte zum 11.03.2016 zu Ende sein und bis dahin könnt ihr euch ein paar Gedanken darüber machen.

Nun, das wären meine Blogparaden für euch und ich muss sie noch mancherorts meiner Projekte etwas bekannt machen. So ist es vielleicht sichergestellt, dass weitere Blogger mitmachen und ausserdem gingen diese beiden Blogparaden heute schon an meine Social Freunde raus. Dafür war auch gesorgt.

Es würde die Blogparaden-Macher sehr freuen, wenn ihr mit dabei seid und so meldet euch auf den beiden Blogs, falls ihr teilgenommen habt. Hier könnt mir ebenfalls euer Feedback zukommen lassen und schauen wir mal, was man damit machen kann.

by Alexander Liebrecht

Bildquellen by Kzenon  und by LOFTFLOW via Shutterstock.com

Autor: Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

32 Gedanken zu „Zwei Blogparaden: Fit auf Reisen und WordPress-Plugins für Nischenseiten“

  1. Super Artikel Alexander, vielen Dank! Gerade die Pluginliste ist super hilfreich, werde damit sicher deutlich effizienter arbeiten können. Bin gespannt. Weiter so!

  2. Hi,
    leider schaffe ich das in in dieser Woche zeitlich einfach nicht. Ich werde aber zukünftig über blogparade.guru immer mal ausschau halten, nach einer passenden Blogparade.
    Gruß

  3. Danke für die Vorstellung der Blogparden. Gerade die Plugins interessieren mich. Habe schon viel optimieren können durch die Vorstellung von verschiedenen Plugins.

  4. Hallo Alexander, haben vielen Dank für den hilfreichen Tipp mit den kostenfreien WordPress-Plugins. Ich erstelle mir auch gerad einen Blog und kann dafür jede Hilfe brauchen 🙂

  5. Ich reduziere die Menge der Plugins inzwischen so weit es geht und nutze stattdessen Thrive Themes (ist aber kostenpflichtig), aber eine handvoll Plugins muss immer installiert werden. Ich mag es übersichtlich und lösche auch häufig unnötige Plugins.

    1. Plugins sind auf meinen WP-Projekten allerhand installiert, was ich zum Arbeiten so brauche. Premium Themes muss ich so nicht nutzen, denn dafür habe ich einfach zu viele WP-Projekte am Start. Ansonsten ja, so wenig Plugins wie nur geht im Einsatz haben und diese immer schön uptodate halten. Das wäre die heutige Devise für Blogger 😉

  6. Die Blogparade ist wahrscheinlich schon längst zuende aber wäre Steffi nicht gewesen hätte ich diesen Beitrag glatt übersehen. 

    Wo war ich da nur.

    Mich interessierte jetzt was hinter dem Teil des Titels "Plugins für Nischenseiten" stand. 

    Da war ich jetzt aber doch ein wenig enttäuscht von dem Ergebnis. Denn spezielle Nischenseiten Plugins bis vielleicht auf Pretty Link Lite welches ich auch auf meinen Affiliate Nischenblogs im Einsatz habe, wurden nun nicht vorgestellt. 

    Eher allgemein die Plugins die man bei jedem Blog verwendet.

     

    Aber dennoch interessant. Das wird die Steffi wohl gemeint haben als Sie schrieb, "Ewigkeiten nach so einem Beitrag gesucht" 

     

    Die arme Steffi, grad mal kurz hier und bekommt schon die ganze Härte des Blogwarts zu spüren 🙂

    Es geht dort um Blogparaden und du verlinkst hier eine RAP-Seite.

    Vielleicht hat sie grad keine Blogparadenseite die sie verlinken konnte

    Grüße

    Lothar 
    Flügel-Falter Internetwerbung kürzlich veröffentlicht…Linkaufbau Startseiten, Sitewide, Artikellink, Forenlink, KommentarlinkMy Profile

    1. Hallo Lothar,
      für mich war der Kommentar reiner Spam und nichts weiter. Es ist so und gut. Wie ich meine Kommentare manage, entscheide nur ich und niemand sonst. Alle, die sich nicht daran halt, sollen sich andere Blogs zum Kommentieren suchen. Das will doch keiner lesen, was die Steffie da sagte. Und bitte verschone mich mit den Tipps zu Kommentaren. Wer macht das schon seit 10 Jahren? Ich!

      Diese Nischenseiten-Blogparade habe ich nicht mehr verfolgt, weil meine Aufgabe besteht nur darin zu helfen. Wie das dann ausgeht, bekomme ich höchstens durch Feedback mit. Ich kann auch nicht alle Blogparaden im Auge behalten, die vorgestellt wurden. Mit Blogparaden hast du doch nichts am Hut oder täusche ich mich da?!

      Na klar doch, eine RAP-Seite haben und Nischenblogs-Blogparade kommentieren. Wem willst du hier was erzählen? Ich beobachte euer Feedback ganz genau und alles, was nicht passt, fliegt raus. Ganz einfach ist das!

  7. Na ja Du misst da schon mit verschiedenen Maßen.

    Welche Seite der hier kommentierenden hat was mit Blogparaden am Hut?

    rasenmaeherrobotertest.com

    reisekoffer-ratgeber.de

    usw.

    Ps. darf ich nicht mehr mit meinem Firmennamen Flügel-Falter Internetwerbung kommentieren? 

    Ich dachte Name wäre auch Firmenname oder Nickname. Das muss ich noch verstehen lernen.

     

    Grüße

    Lothar 

     

     
    Flügel-Falter kürzlich veröffentlicht…Linkaufbau Startseiten, Sitewide, Artikellink, Forenlink, KommentarlinkMy Profile

    1. Kommentiere mal woanders auf seriösen Blogs mit dem jeweiligen Kommentar-Inhalt. Denkst, dass dann die URL nicht entfernt wird. Ich meine jetzt den Kommentar von Steffie. Ein bisschen mehr Inhalt im Kommentar ist nicht zu viel verlangt. Schliesslich muss ich mich auch daran halten, wenn woanders gefeedbackt wird. Ich stecke jetzt gerade in einer weiteren Kommentierrunde, die heute vermutlich online geht. Auf solche Sachen muss ich immer achten.

      Hier im Blog gibt es seit einer Weile erst ab dem zweiten Kommentar doFollow und seitdem wird weniger kommentiert. Das ist sicherlich kein Zufall 🙂 Das gilt für alle, gebt euch etwas mehr Mühe und schreibt nicht nur, oh, danach habe ich lange gesucht und sonst nichts. Das ist doch kein Mehrwert, über welchen alle Blogger immer reden.

      Lothar, du machst hier doch ein bisschen Werbung für dein neues Projekt und immer wieder verschiedene Nicks. Das fällt nicht nur mir auf oder.. Wir belassen es beim „Lothar“ als Nick und alles ist bestens. Ausserdem hast du den Luxus nur hier. Woanders fällt es auch auf wie du manchmal die Seiten und Links in den Kommentaren änderst. Das ist doch bei dir nicht von ungefähr. Da würde jeder Blog-Admin handeln.

  8. Ist Rap nicht eine Nische in der Musik und Musik eine Nische in der Unterhaltung und Unterhaltung eine Nische in der Freizeitgestaltung? Alles ist eine Nische. Das eine mehr und das andere weniger. Oder gehen als Nischenseiten nur die Kaufen/Test Spammer durch?

    Was sollen das eigentlich für Plugins sein. Für Rapseiten könnte es doch ein Plugin geben, das aktuellen Neuerscheinungen der RAP Songs anzeigt? Gibt es überhaupt wirkliche Nischenseiten Plugins?

    Gruß

    Rainer (Versandhändler)

    1. Es gibt Nischenseiten-Plugins! Im Falle von CMS und OpenSource wären diese zum Beispiel solche wie GitHub Profile Widget oder WP GitHub und auch andere, die du kaum auf einem normalen Blog finden würdest.

  9. Hier im Blog gibt es seit einer Weile erst ab dem zweiten Kommentar doFollow und seitdem wird weniger kommentiert. 

    Und würde es hier gar kein Dofollow geben dann würde gar nicht mehr kommentiert werden außer von uns treuen Lesern. Rainer, Hans, ich und ein paar wenige andere.

    Das hattest Du ja schon mal.

    Du brauchst aber die Kommentare um Deinen Gastartikel Kunden zu zeigen das hier ordentlich was los ist und sie was davon haben einen Gastartikel zu bloggen.

    Das ich mehr als eine Seite habe ist nun mal mein Geschäft. Meine Kommentare egal ob ich sie mit der einen oder anderen Seite poste sind erhliche Kommentare.

    Du machst es ja genauso. Mal kommentierst Du mit internetblogger mal mit webmasterwelten mal mit einem anderen Deiner Projekte.

    Das habe ich von Dir gelernt das man es so machen muss. Du bloggst ja immerhin schon 10 Jahre so.

    Ich finde es auch sehr nett das Du die Möglichkeit gibst es so zu machen. 

    Viel Spaß auf Deiner Kommentare Runde. 

    Der Henning wird sich freuen 🙂

    Grüße

    Lothar 

    1. Vermutlich ist es auch so, dass sehr wenig kommentiert werden würde, wenn ich doFollow ganz abgeschaltet hätte. Daher teste ich gerade mal wieder was mit Dofollow. Mal sehen, ob es Auswirkungen zeigen wird.

      Weiss ich doch, dass deine Kommentare ehrlich sind, Lothar. Anders sollte es auch nicht sein.

      Kommentare müssen hier im Blog immer sein, denn ich möchte noch mehr Gastautoren haben und das Ganze aufbauen. Es muss hier immer immens viel los sein. Das ist schon so. Ist dennoch nicht so einfach, auf einem und demselben Blog woanders verschiedene URLs beim Kommentieren zu nehmen. Da denkt jeder Blog-Admin, ich würde Backlinks aufbauen. Auch wenn jemand darüber bloggt, es geht so, wird das nicht gern gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg