Warum jedes Team Arbeitsmanagement-Tools benötigt

Warum jedes Team Arbeitsmanagement-Tools benötigt

Hallo liebe Leser! Ich kann euch heute eine passable Infografik aus der Arbeitswelt präsentieren und es geht darum, dass der heutige Arbeitnehmer eben einiges an Zeit im Jahr verschwendet. Dabei werden vielleicht Infos gesammelt und man durchforstet zu alte Informationen, um nach Brauchbarem zu suchen.

Zudem sind die Führungskräfte mit solchen Sachen stets konfrontiert und als Unternehmens-Führungskraft muss man wissen, dass diese Verschwendung der Arbeitszeit mehr oder weniger unvermeidlich ist. Sicher wird da eine Verbesserung der Arbeitszeit angestrebt, aber so einfach ist es ja nicht und da hat jeder Chef oder eine Führungskraft erstmals einiges zu tun.

Wie seht ihr das, falls ihr auch ein Chef seid und wie wird damit in eurem Unternehmen umgegangen? Vielleicht habt ihr ja Lust, mir hier euer Feedback zukommen zu lassen. Nun aber zur der eigentlichen Infografik, die folgendes darstellt.

Infografik von Wrike – Aufgaben organisieren

warum-benoetige-arbeitsmanagement
Arbeitsmanagement im Unternehmen

Könnt ihr mit dieser Infografik etwas anfangen? Freue mich auf euer Feedback.

Bildquelle by http://www.wrike.com/de und by Vector-Stock via Shutterstock.com

by Alexander Liebrecht

6 Comments
  1. Dass mit den 40% können sich nicht organisieren erscheint mir schon heftig, aber ansonsten eine nachvollziehbare Statistik.

  2. Hallo Florian,
    das sieht, glaube ich, in einigen großen Konzernen etwas anders aus. Da gibt es ganz viele Sharepointseiten, um die Information zur Verfügung zu stellen, aber oft gibt es am Ende eines abgelaufenen Projektes kaum Lessons Learnt, die schriftlich festgehalten werden. Protokolle sind auch ein sehr wichtiges Tool, um die Aufgabenverteilung konsequent zu gestalten. Oft fehlt es, denke ich, am Nachfassen und Priorisieren der Aufgaben, so dass die Aufgaben erledigt werden, die wirklich wichtig sind. Deine Infografik ist aber interessant und denkt definitiv zum Überdenken der Situation an.
    Liebe Grüsse
    Gaby

  3. Eine sehr interessante Infografik, die eigentlich erschreckend ist, wenn man sich einmal die Werte auf der Zunge zergehen lässt.
    Ich kenne es aber auch, wie Gaby bereits geschrieben hat, aus größeren Unternehmen, dass man dort via Sharepoint versucht, die Abläufe und Informationen effizienter zugestalten.
    Vielen Dank für den Artikel.

  4. Ich glaube das mit dem “25% jeden Arbeitstages werden durch die Suche nach Infos verschwendet” trifft bei mir genau den Nagel auf den Kopf. Deshalb bin ich im Moment auch dabei vieles outzusourcen und diesmal ein Freelancer-Team um mich herum aufzubauen, dass mich tatkräftig bei immer wiederkehrenden Aufgaben unterstützt, für die ich oft zu lange recherchieren muss. Hier muss dann natürlich vor allem die Kommunikation stimmen um gemeinsam überhaupt schnell und effizient arbeiten zu können.

  5. Servus,
    je nach Aufgabe im Unternehmen glaube ich nicht wirklich, dass man pauschal sagen kann, dass es nach einer Unterbrechung 25 Minuten braucht um wieder im “Stoff” drin zu sein. Je nachdem wie komplex der Aufgabenbereich ist variiert das ganze sicher, es wird auch schwer hier einen ordentlichen Mittelwert zu ziehen. Dennoch finde ich das Konzept dieser Visualisierung ziemlich gut und man bekommt nochmal ein schönes Bild zur Planung einer effektiven Arbeitszeit.
    LG

  6. Tolle Infografik – ich denke allerdings auch, dass es sich bei vielen Punkten auf das Unternehmen ankommt. In großen Firmen werden Dinge häufig anders gehandhabt, als in kleinen. Das Führungskräfte manchmal so ihre Probleme haben, sich auf ihre Mitarbeiter zu verlassen, glaub ich gerne. Fragt sich nur an wem das letztendlich liegt – an der Führungskraft oder dem Mitarbeiter?

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg