Lese ich überhaupt noch in Blogs – aktueller WebmasterFriday

bloglesen-webmasterfriday-internetblogger-de-05122015

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Das Wochenende nutze ich gerne dafür, um im Internet aktiv zu sein und zu bloggen. Heute mit diesem Blogpost steht die Teilnahme am aktuellen WebmasterFriday an und hier folgt mein Senf 🙂

Der Martin interessiert sich dafür, ob man noch in fremdem Blogs liest und ob überhaupt? Darauf habe ich eine passende und eindeutige Antwort.

Es ist für mich selbstverständlich, dass ich in anderen Blogs lese und meine Blogs schreibe ich für diejenigen, die sich für die Themen wie Blogging und OpenSource CMS interessieren. Die Zielgruppe von Internetblogger.de ist klar definiert und hier findet man Informationen und Erfahrungsberichte aus dem Alltag eines CMS-Testers und des Betreibers zahlreicher Projekte wie Blogs, Foren, Wikis, Social Networks, eines Kleinanzeigenmarktes ect.pp.

Ich schreibe auch für euch, mich und die Suchmaschinen. Somit möchte ich alles abdecken, was es abzudecken gibt. Auf diesem Blog sind derzeit um die 140 RSS-Feed-Abonnenten und das ist nicht so schlecht, denn in Zeiten von WordPress und Co. ist die Wahrscheinlichkeit doch schon sehr gering, dass man sich mit anderen CMS befasst. Ich möchte auch über andere bekannte und unbekannte OpenSource Projekte und Tools bloggen und somit meine Erfahrungen dokumentieren. Es wird nach all den CMS gesucht, auch wenn nicht so viel, wie bei WordPress, Drupal und Joomla.

Meinen Kommentier-Sonntag oder manchmal auch den Samstag kennt ihr als Stammleser dieses Blogs und heute/morgen mache ich wieder eine kleine Tour in der Blogosphere, besuche mir bekannte Blogs, um darin zu lesen und Feedback zu hinterlassen. Darum geht es meiner Ansicht mitunter beim Bloggen oder wie seht ihr das als Blogger und Blogleser??

Letztendlich bildet man sich über das Lesen bei anderen Bloggern die eigene Meinung und man kann so weitere Erfahrungen sammeln, den Wortschatz erweitern und lernt dabei noch ein bisschen. Ich habe mich sei dem Start von Internetblogger.de mit anderen vernetzt und das wird auch heute so gehandhabt. Dagegen dürfte nichts sprechen und aktuell arbeite ich an der Reichweite von Internetblogger.de. Da kann man noch endlos woanders kommentieren!

Über das Bloglesen wickele ich einiges ab und das immer wieder gerne. Ich lerne neues Material darüber kennen und kann mich gut mit Gleichgesinnten austauschen. Darauf möchte ich als Blogger im 9ten Jahr nicht verzichten.

Den Sonntag lasse ich mir nicht wegnehmen und so gehe ich woanders bei und kommentiere die Artikel meiner MitstreiterInnen. Aber auch ehrlicherweise habe ich seit einem Jahr die Angewohnheit, den RSS-Reader bei Feedly nicht mehr zu besuchen. Ich will meinerseits abonnierten Blogs per Mail haben. Denn so ist es für mich noch schneller, den ganzen Input zu überblicken. Wenn ein neues Blog per Mail abonniert werden kann, nichts lieber als das 🙂

blogger-tools-laptop-und-bleistift-via-internetblogger-de

Auch informiere ich mich im G+ Blogger-Netzwerk über das Geschehen bei meinem Blogger-Freunden und gebe oft die Blog-URL direkt im Browser ein. Einige Blog-Adressen kennt man halt schon und so besucht man sie ab und an mal. Dann sind einige, mit denen ich gut vernetzt bin, in meinem Blogger-Board Webmasterwelten.de aktiv. Über diese Plattform findet ein weiterer Meinungsaustausch statt und natürlich ist Internetblogger.de mein Blog-Mittelpunkt. Hier hat es angefangen und hier geht es immer weiter nach vorne.

Der Martin erwähnte in seinem Artikel, ob 2016 das grosse Blog-Sterben angesagt sein wird? Vermutlich aber nicht, denn täglich gibt es neue Blogs und Blogger und ich finde, dass ein eigenes Blog sehr gut dafür geschaffen ist, im Internet aufzufallen und das eigene Onlineimage aufzubauen. Social Media kann mit dem Blog nicht mithalten, wie ich finde und wenn jemand ein eigenes Business im Internet hat, braucht kein Facebook, sondern in erster Linie eine Webseite, gar gleich ein Blog. Das steht nun mal fest oder…

Ich werde auch 2016 weiterhin fleissig bloggen und bei euch Mitbloggern mitlesen und eben auch Feedback geben. Das hat sich bei mir festgesetzt und dem wird nicht ausgewichen. Über die alten guten Vorsätze blogge ich noch bei passender Gelegenheit und wenn vielleicht eine solche Blogparade kommt, wie man es letztens hatte, im letzten Jahr. Meine Blogziele sind klar definiert, weiterhin so viel zu bloggen, mich mit anderen zu vernetzen, zu kommentieren, zu lesen, aufzubauen, zu ergänzen, zu erweitern und nach vorne zu schauen.

Nun denke ich mal, sollte es auch schon reichen.

Und wie ist es bei euch liebe Blogleser?

Lest ihr noch andere Blogs und wie regelmässig seid ihr hier am Lesen?

 

Andere Teilnehmer

  1. Tages-gedanken.de mit Mein Herz schlägt auch für andere Blogs
  2. Sabienes.de mit Auf anderen Blogs lesen – macht man das überhaupt noch?
  3. Henning-uhle.de mit Wer liest schon in anderen Blogs?!
  4. Breakpt.wordpress.com mit dem Artikel Elfhundertdreiunddreissig!
  5. Beutelwolf.martin-skerhut.de mit dem Artikel Lest ihr noch in anderen Blogs?

Freue mich auf euer Feedback

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by LoloStock und by Linda Moon via Shutterstock.com

Autor: Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch.Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

12 Gedanken zu „Lese ich überhaupt noch in Blogs – aktueller WebmasterFriday“

  1. Hallo Alex,
    ich könnte theoretisch und vom Interesse noch mehr Blogs lesen, aber seit einiger Zeit ist ein Tag endlich. Nuja, ich tu was ich kann, auch beim Kommentieren. Vielen lieben Dank für die Erwähnung meines Artikels. Da ist aber wohl was „schief“ beim Link. 😉
    Einen schönen Nikolaus morgen.
    HG Hans
    Hans kürzlich veröffentlicht…Mein persönliches ABC des BloggensMy Profile

  2. Hallo Hans,
    ich schaffe auch nicht mehr als heute ich es tue. Das kann so bleiben, denn ich blogge auch noch hier und da und dann noch die Foren beposten und die Wikis. Jepp, man tut, was einem möglich ist und nicht mehr.

    Sehr gerne mit der Erwähnung und nun habe ich es korrigiert. Ist wohl da der falsche Link reingerutscht.

    Dir ebenso einen schönen Nikolaus!

  3. Hallo Alex,
    es ist schon Wahnsinn, wo Du Dich überall „herumtreibst“. Ich mag auch lieber E-Mails um zu sehen, wer, wann, wo einen Artikel veröffentlicht hat.
    Zum Anfang meiner „Blogger-Karriere“ spielte ich auch mit verschiedenen Blog-Systemen herum, blieb aber bei WordPress stecken. Bisher bereue ich es nicht.

    Achso: Meinen Senf zum Thema habe ich auch in einen Artikel festgehalten. Wenn Du möchtest, schaue doch einfach mal vorbei.

    https://www.netzblogger.net/tit-for-tat-wie-du-mir-so-ich-dir-netzblogger/22954/

    LG Timm

  4. Hallo Timm,
    ja, man kommt ein bisschen herum. Apropos WordPress! Ich konnte eben auf WP 4.5 Alpha aktualisieren und noch keine Fehler gesichtet 🙂

    Mal sehen, ob es noch so bleiben wird. Ich bereue es auch nicht, dass ich vor 8.5 Jahren zu WordPress kam und heute ist es ein tolles und sehr hilfreiches OpenSource CMS.

    Zu dir komme ich noch heute/morgen, um den Beitrag zu lesen.

  5. Hallo Alex,
    WordPress 4.5?! Was gibt es denn dort Neues zu beobachten?
    Ich bin zufrieden, das WordPress 4.4 in Sachen „responsive Images“ mit meinem CDN zusammenarbeitet. 🙂
    Das System läuft im Moment noch ganz flott. Mit den Plugins gab es auch keine Probleme. Gute Arbeit von den Jungs. 🙂
    LG Timm

  6. Hallo Timm,
    ja, ich setze hier das Beta Tester Plugin ein und konnte so die letzte Alpha Version installieren. Aber auf dem Startbildschirm in WordPress werden lediglich die News und Verbesserungen von WordPress 4.4 angezeigt. WP 4.5 kommt sicher erst eines Tages 2016 heraus und da schauen wir nochmals nach, was es sein wird.

    Also hier bei Internetblogger.de scheinen alle Plugins gut zu funktionieren, wie ich das sichten konnte und nach und nach kommen weitere Plugin-Updates heraus. Ich date fast schon täglich up, bis alles durch ist.

  7. Hallo Alex,

    ich für meinen Teil finde es einfach nur „unmöglich bis nicht schaffbar“ allen Blogs gerecht zu werden, die mich interessieren. Daher tendiere ich eher zu einem selektiven Leseverhalten und bin froh, dass mir andere Beiträge von anderen Bloggern vor allem durch ihre Social-Media-Aktivitäten auffallen. Das liegt aber auch an meinem Themenbereich, der vor allem mit Family und Eltern-Dasein zu tun hat. Und glaubt mir eines, was da an Twitter-Kommunikationen läuft ist schier unfassbar. Hier wird Bloggen wirklich zum Lifestyle. Wer dann auch noch gern am eigenen Blog rumbastelt, so wie ich, der muss dann hin und wieder Prioritäten setzen. Nicht selten stehe ich dann vor der Wahl: Arbeiten an der eigene Webseite oder beschäftige ich mich mit anderen Blogs? Je nach Laune fällt dann auch meine Entscheidung.

    Meinen aller größten Respekt muss ich aber auch Dir zollen, dass du so unglaublich aktiv bist. Sogar mir bist du schon auf anderen Technikblogs in den Kommentaren aufgefallen. 😉 Auch wenn du in deinem Beitrag schon geschreiben hast, wie du das handhabst, wunder ich mcih trotzdem, wie du das hinbekommst???? Der Tag hat doch nur 24h!!! 😉

    Man merkt auf jeden Fall, dass du mit Herzblut bei der Sache bist und so soll es auch sein.

    Beste Grüße,
    Indro

  8. Hallo Indro und vielen Dank für dein Feedback! Ja, da gebe ich dir Recht:> Es ist nicht zu schaffen, alle Blogs, für die man Interesse bekunden könnte, regelmässig zu besuchen. Ich habe so meine um die 20 Blogs, die ich nach und nach und an meinem Kommentier-Sonntag lese und kommentiere. Mehr schaffe ich auch nicht und dann noch meine eigene Projekte, wie Blogs und Foren.

    Eltern-Themen-Bereich ist sicherlich auch recht interessant und da gibt es solche Eltern-Blogs auch etliche, auf die man manchmal in der Blogosphere stösst. Meine Themenbereiche sind Blogging und OpenSource CMS bzw. Forum Software. So blogge ich meine Erfahrungen ins Virtuelle und freue mich, wenn es jemand liest 🙂

    Dass bei Twitter so viel herumkommt, kann ich es mir gut vorstellen, denn man kann auch locker Tage und Wochen auf Twitter verbringen, ohne gebloggt zu haben. Da muss ich auch sehr streng mit mir sein und zuerst bloggen, dann Social Media und dann alles andere wie Lesen sowie Kommentieren woanders. Anders scheint es bei mir nicht zu gehen und ist gar nicht möglich.

    Blogging ist bei uns Bloggern oft Full-Time-Job(den eigenen Beruf hat man auch noch dazu) und man will das und das machen und das noch schaffen. So ist es halt beim Bloggen.

    Ich teile meine Freizeit gut ein und bin meistens online, poste in den Foren, im TikiWiki oder hier bei Internetblogger.de. Toi, toi, toi, aber extreme Startprobleme hatte ich noch nie und nur ab und an hat man weniger Lust auf das Internet allgemein. Es heisst dann wohl, man wird nicht drum herum kommen, eine Pause einzulegen. Das sollte jedem gegönnt sein.

    Auf anderen Blogs bin ich wie gehabt am Wochenende aktiv und wo ich etwas beitragen kann, tue ich es gerne. Mir ist das Sammeln der Erfahrungen bei technischen Themen sehr wichtig und davon kann man nicht genug haben 🙂 So wenn ich ein Blog über das Blogging und CMS erwische, wird es gleich abonniert und so bekomme ich neuen Input rein. In Social Media finde ich solche Themen eher selten.

    Danke, dass du so denkst, ich tue was ich kann und nicht allzu selten sass ich schon am Rechner von Freitag Abend bis Samstag Abend, weil ich einen Test zu Ende haben wollte. Das ist dann wohl meine Leidenschaft 🙂

    Dann sei dir weiterhin viel Erfolg im Internet gewünscht.

  9. Hallo Alex,

    ich persönlich lese nicht mehr so viel in Blogs wie früher. Das liegt einfach daran, dass ich aktuell nicht sehr viel Zeit habe und recht beschäftigt bin, um es mal so auszudrücken. Dennoch finde ich, dass es nach wie vor absolut genug qualitativ sowie quantitativ hochwertige Blogs vorhanden sind, wie zum Beispiel deine Beiträge hier auf internetblogger.de, die es definitiv wert sind, gelesen zu werden.
    Ich versuche im Moment die für mich bedeutensten Blogs zu filtern, um einfach nur noch die besten Artikel zu lesen, da ich, meiner Meinung nach, in der Vergangenheit schlichtweg viel zu viel Zeit in schlechteren Blogs verbracht habe.

    Danke auch an dich, da mich deine Beiträge wirklich immer wieder begeistern und inspirieren.
    Viel Erfolg weiterhin!
    LG Gerd

  10. Hallo Gerd,
    ja, also ich bin auch der Ansicht, dass das Internet für einen nicht alles ist, es sei denn, man verdient seinen Lebensunterhalt damit. Dann ist man überall im Internet, denke ich mal.

    Vielen Dank für die lobenden Worte und ich gebe mir Mühe. Meistens verblogge ich nur meine Erfahrungen, die ich habe oder sammele. Blogs, die zu selten publizieren, geraten bei mir schnell in die Vergessenheit und diese verfolge ich dann fast nicht mehr. Gute Blogs gibt es noch zugenüge, wie ich finde und da kann man ab und zu lesen, wenn die Themen einem zusagen.

    Ich versuche noch am Ball zu bleiben und regelmässig hier bei Internetblogger.de zu bloggen. Weitere Hobbys habe ich derzeit nicht, daher alles nur noch Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge