WordPress 4.1.1 erschienen und es kann upgedatet werden

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Es ist zur Freude vieler WordPress-Fans eine neue Version erschienen, die so daher kommt: WordPress 4.1.1. Es wurden etliche Bugs gefixt und ich fand noch einen kleinen Artikel auf Dunia.de.

Ich konnte soeben nicht aus dem Backend heraus updaten und musste einen manuellen Weg einschlagen. Ich habe im Backend von WordPress unter Updates die letzte DE-Version von WordPress 4.1.1 heruntergeladen und lud alles auf den Webspace hoch. Danach wurde im Backend kein Update mehr angezeigt.

Nach so einer kurzen Zeit nach dem Update kann ich keine Fehler entdecken und das Backend scheint zu funktionieren. Im Frontend auf diesem Blog dürfte auch alles im grünen Bereich sein. Ich habe heute erfahren, dass WordPress 4.2 für April 2015 geplant ist und dann bis Ende des Jahres folgen noch WordPress 4.3 und 4.4.

Die Entwickler dürften demnach nach wie vor sehr intensiv an der Entwicklung unseres Lieblings-CMS arbeiten und es kommt ja allen Anwendern zugute.

CMS WordPress

Übrigens meldete man mir per Mail, dass ein paar meiner WordPress-Blogs ein automatisches Update erfahren haben. Das werde ich bei Zeiten überprüfen und oft stand dann doch, dass upgedatet werden muss. Wenn es wie hier auf dem Blog aus dem Backend heraus nicht klappt, ziehe ich den manuellen FTP-Weg vor und damit sollte es keine Probleme geben.

Wie sind eure Erfahrungen mit WordPress 4.1.1, welches am 18.02.2015 erschienen war?

Freue mich über ein paar Meinungen diesbezüglich.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Vanatchanan  via Shutterstock.com

Update:

Hier noch ein interessanter Linkverweis aus dem WordPress-Blog.

Autor: Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch.Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

39 Gedanken zu „WordPress 4.1.1 erschienen und es kann upgedatet werden“

  1. WordPress ist einfach geil.
    Bei meinem Hoster habe ich über die Cpanel Verwaltungsoberfläche eine Automatisierung eingestellt das mir alle WordPressblogs automatisch aktualisiert.
    Natürlich werden vorher Backups erstellt.

    Da habe ich kein schauen mehr nach. Unzählige Mails sind heute früh reingeschneit weil ja auch unzählige WordPress Blogs dem Update unterzogen wurden.
    Ich bin noch nicht auf jedem Blog gewesen aber die wichtigsten haben alles ohne Probleme überstanden.

    Wer Interesse hat zu erfahren welcher Hoster solche Worpress Automatisierungen anbietet dem kann ich meinen Erfahrungsbericht ans Herz legen.
    http://perfect-seo.de/serverprofis-erfahrung.php

    Wenn es mal so super mit den anderen CMS z.B mit MyBB gehen würde.

    Grüße
    Lothar

    1. Das ist doch mal etwas ;). Ich habe nicht so viele WordPress-Blogs und kann immer wenn ich drauf bin, updaten.

      Übrigens gibt es anscheinend schon eine Lösung, falls das Updaten im Backend nicht möglich ist. Einige im WordPress-Forum haben sich beschwert und dazu gibt es nun diesen Thread.

      Man muss dabei eine weitere Zeile in der .htaccess einfügen und dann sollte es gehen. Ich probiere das mal bei irgendeinem WordPress-Blog von mir.

      Ja, Lothar, ich weiss, dass du meinem deinem Webhoster mehr als zufrieden bist und ich bin mit All-inkl auch sehr zufrieden. Dieses Blog ist aber bei Strato.

  2. Hallo Alexander,

    die automatischen Updates auf WordPress 4.1.1 haben alle funktioniert. Die Updates über das Backend gingen jedoch alle schief, bzw. endeten in einem weißen Bildschirm.

    Die manuellen Updates kosten mir zuviel Zeit (sind immerhin einige Dutzend Blogs). Da warte ich eben auf Version 4.1.2. Ich denke das kann man sich in diesem Fall schon erlauben, das es sich nicht um ein Sicherheitsupdate handelt.

    Viele Grüße – Guido

  3. Hallo Guido,
    freut mich, dass die Auto-Updates geklappt haben. Backend-Updates gingen bei mir auch nicht und ich habe eine Lösung entdeckt und was man machen muss. Im obigen Kommentar von mir ist der Link zum Forum-Thread, wo dieses Problem angesprochen wird.

    Ja, es ist schon sehr mühsam, wenn man Dutzende oder gar noch mehr Blogs hat.

    1. Hallo Alexander,

      manchmal hilft dann doch einfach das Aussitzen. Gerade eben ging das Update im WP Backend wieder vollkommen problemlos.

      Scheinbar ist da eine Einstellung verändert worden.

      Viele Grüße – Guido

      1. Hallo Guido,

        vielleicht haben die WordPress-Macher etwas angepasst, denn im WordPress-Support-Forum tauchte diese Problematik auch schon auf. Ich werde mal bei anderen Blogs schauen, ob das aus dem Backend uptodaten geht. Ein paar Blogs von mir konnten erfolgreich automatisch aktualisiert werden, wie ich es gestern gesehen habe.

  4. Bei mir wurde das Update heute Nacht auch automatisch eingespielt.

    Leider ist bei mir vieles noch nachträglich modifiziert und optimiert, was dann immer überschrieben wird. Dass es nicht anders geht, kann ich beim PHP-Code noch verstehen, aber wir haben auch viele Übersetzungen im Blog angepasst, zum Beispiel die Ansprache von „Du“ auf „Sie“ geändert. (Ich finde es ohnehin komisch, für eine im professionellen Umfeld mittlerweile so verbreitete Software immernoch die Du-Anrede zu benutzen.) Da muss ich nun jedesmal nachträglich ran und die eigenen Änderungen mit den neuen WordPress-Änderungen mergen.

    Hier würde ich mir gerade für die Übersetzungen eine schlauere Updatefunktion wünschen, die eigene Übersetzungen nicht überschreibt.

  5. Das ist dann verständlich und sehr schade, wenn alles überschrieben wird. Ich muss zum Glück nichts modifizieren und belasse meine Installation beim Alten, so wie es immer war, nur an dem Theme-Dateien habe ich mal was, was gemacht wird.

    Aber gut zu hören, dass bei dir das Auto-Update so gut klappte. Ich muss mir noch mein übrigen Blogs ansehen und herausfinden, wo was geklappt hat und wo nicht. Wahrscheinlich muss ich dann wieder händisch heran und aktualisieren.

  6. Also mit WordPress bin ich sehr zufrieden. Desto mehr freut es mich, das ich noch ein Neuling in solchen sachen bin, aber trotzdem schon alles intuitiv bearbeiten kann. Über SEO muss ich noch viel lernen, ist aber die Mühe wert.

    Gruß.

  7. Hi,

    ich nutze auf meinen Blogs nur WordPress. Auch bei mir wurde einfach genial von alleine geupdatet.
    ich persönlich habe nie Informatik studiert oder sonst in irgendeiner professionellen Weise gelernt zu programmieren. Daher ist es eine super Möglichkeit mit WP weiterzukommen.

    Danke für den guten Artikel zu Wp 4.1.1

    Liebe Grüße 😉

    1. Ja, in dem Falle ist WordPress schon nicht schlecht und man kann mit ein bisschen Kenntnissen im Verwalten eines CMS einiges erreichen.

      Ich habe auch nie Informatik gelernt und muss dieses CMS nur bedienen können.

  8. Hallo Alexander, danke für den Artikel. Habe mich die letzten Tage gefragt ob ich mich trauen soll, das 4.1.1 Update auszuführen. Nachdem ich aber auch bei den anderen gelesen habe, dass Sie Ihre Blogs sogar automatisch updaten möchte ich mir diese Möglichkeit mit automatischem Backup vorab auch genauer anschauen. Danke und Gruß, Matthias

    1. Hallo Matthias,
      kommentiere doch bitte mal mit deinem Namen hier im Blog 🙂 Ja, also es war ein Wartungsupdate, wo mehrere Bugs beseitigt wurden. Übrigens kann man nun auch im Backend updaten und die Entwickler haben es wahrscheinlich gleich gefixt, nachdem man auch im deutschen WordPress-Forum davon berichtet hat. Das finde ich doch eine schnelle Reaktion.

      Nach dem Update ist vieles beim Alten, aber das ist gut so.

    1. Ja, da war auch irgendein Link, den ich mal löschen musste. Da die Kommentare hier doFollow sind, wird immer wieder versucht, ein bisschen eigene Webseiten und die Kommerz zu promoten :). Ich achte ein bisschen darauf.

      Also wie ich bereits im obigen Kommentar schrieb, gab es keine grossen Veränderungen nach dem Update auf 4.1.1 und nur die Bugs wurden gefixt. Das Update aus dem Dashboard heraus klappt nun auch.

    2. Der hatte bestimmt auch einen Link 🙂

      Vermutlich mit einem „.de“ hinter dem Namen. 🙂

      WordPress hat sich bei mir automatisch aktualisiert. Da wohl nur Fehler beseitigt und vermutlich neue eingebaut wurden, gibt es zu diesem Update wohl auch nicht viel zu schreiben.

      1. Ja, glaube ich, dass es .de war. Bei manchen Blogs und auch bei einigen von mir, hat das Auto-Update geklappt und das fand ich auch ganz gut.

        Nee, grossartig diskutieren, kann man zu WP 4.1.1 nicht und meistens nur, ob das Update an sich gut verlaufen ist. Das wars auch schon ;).

  9. War scheinbar auch dringend Zeit, denn mein Wordfence hatte mich einen Tag später schon informiert, dass sich mal wieder ein paar PHP Rootshells tief in meiner Ordner Struktur versteckt hatten. So genial WordPress auch ist , aber es tauchen immer wieder neue Sicherheitslücken auf und wenn man nicht aufpasst , ist ruck zuck der Server kompromittiert.

  10. Das Update hat bei mir problemlos funktioniert – das sind meine Erfahrungen bisher 😀

    Bei allen anderen Updates musste ich eigentlich immre auf die manuelle Methode zurückgreifen.

    Ob sie das gefixt haben oder ob es doch an meiner Installation / Hoster lag?

  11. @Lukas,
    ich date heute noch die letzten WordPress-Blogs up, muss aber im Backend des WordPress machen, weil es wieder geht. Aber so per FTP nun doch schon mehrere Male machen müssen.

    Wer weiss, woran es manchmal liegt, kann sowohl WordPress als auch der Hoster sein. Alles ist möglich.

    @Lothar,

    das denke ich auch. Aber inzwischen funktioniert das Updaten aus dem Dashboard heraus sehr gut und der Startbildschirm wird angezeigt.

  12. Bei mir hat das Update problemlos funktioniert. Besondere Änderdungen sind nicht ersichtlich.
    Gelegentlich hatte ich auch schon Probleme bei automatischen wordpress-updates, bei denen ich mir aber sicher bin, dass es am Hoster lag.

  13. Bei mir hat das Update ebenfalls nicht richtig funktioniert im Backend. Endete mit einem weißen Bildschirm. Hab aber mittlerweile meinen Hoster gewechselt, bei dem das alles automatisch geht. Natürlich werden dort immer Backups erstellt 😉 Ich persönlich glaube nicht, dass es am Hoster liegt. Aber WordPress ist eben immer noch die einfachste Methode eine Webseite zu erstellen 😀 Hab darüber auch einige Tutorials gemacht 🙂
    LG Leon

  14. Hallo Leon,
    ja, WordPress wird nach wie vor gerne als CMS genommen und das zu recht. Ich hantiere damit schon seit mehreren Jahren herum und habe damals bei der Version 2.3 angefangen. Seitdem wurde immens viel getan und dieses früher noch Blogsystem hat sich zu einem guten CMS entwickelt.

  15. Hi Alex,
    hast Du schon alles auf 4.2 ???
    Es wird wohl noch nicht in jedem Dashboard angezeigt.
    Im Dashboard meines AV100 konnte ich auf 4.2 updaten.
    Mein Geschenke für Männer Blog bietet steht dagegen noch auf 4,1.2 ….

    …. etwas später.. jetzt ist es auch dort.
    Also Leute wieder mal ran ans updaten wenn es bei euch nicht automatisch geschieht.
    Grüße
    Lothar
    http://www.geschenkefuer-maenner.de kürzlich veröffentlicht…Das Kochbuch für den MannMy Profile

    1. Hi Lothar,
      ja, Internetblogger.de ist schon auf 4.2 und einige andere Blogs muss ich noch die Tage auch updaten, wenn ich dort aktiv bin. Da kamen ja mehrere Updates hintereinander, so wie ich das sehen konnte. Aber gut, dass die WordPress Entwickler das Sicherheitsproblem schnell fixen konnten.

      Mir sind nach dem Umzug zwei Artikel verloren gegangen, womit ich zwar leben kann, aber da hatte ich über das letzte WordPress-Update gebloggt gehabt. Vielleicht schreibe ich einen neuen Artikel zum Thema.

  16. Wie ist es jetzt, Hans! Alles gut wieder? Ich muss hier noch bloggen, um das Verlinken zu testen. Denke, dass heute daraus etwas werden kann. Muss ich schauen, ob hier oder woanders bloggen!!

  17. Du hast hier wirklich sehr schöne Artikel. Ich bin gerade dabei mir einige Artikel durchzulesen und muss sagen, das du mich „gepackt“ hast!. Mach weiter so, sehr informativ!

    MfG Denis

    Denis kürzlich veröffentlicht…Kamei husky LMy Profile

    1. Hi Denis,
      sehr schön und freut mich immens, darüber zu lesen, dass es dir gefallen hat. So weiss ich, dass ich etwas richtig mache. Vielleicht liest man sich hier des Öfteren mal. Ich verblogge CMS-Erfahrungsberichte und Blogger-Themen und auch gibt es mal Gastartikel zu anderen Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge