Blitz-Blogparade: Was macht ihr am 3ten Oktober??

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich hatte eben einen plötzlichen Einfall und die Idee für eine neue Blogparade anlässlich des dritten Oktobers, was ja deutschlandweit ein Feiertag ist.

Hierzu sind mir diese Fragen eingefallen. Ich bin erst 1995 nach Deutschland gekommen und habe aber im russischen Fernsehen damals etwas von dem Mauerfall gesehen, aber so richtig kann ich mich daran nicht mehr entsinnen, aber ihr vll.?! So lerne ihr das vll. durch diese Parade ein bisschen besser kennen, den schliesslich gehört das zur Geschichte Deutschlands und ich lebe auch in diesem Land und nun wirklich meine Fragen.

  1. Habt ihr es damals miterlebt, vll. sogar live, wie die Mauer gefallen war und wie die Menschenmassen in den Westen strömten?
  2. Was fällt euch alles zum Mauerfall ein?
  3. War DDR besser als das heutige einheitliche Deutschland? Was war besser und was schlechter?
  4. Was macht ihr regulär am dritten Oktober(geht ihr in die Kneipe mit Freunden und verbringt den Tag lieber zuhause oder bloggt gar fleissig?)
  5. Seid ihr Ossis oder Wessis? Oder ist es euch gleich?
  6. Und euer Fazit?!

3-oktober-tag-der-deutschen-einheitDas waren dann meine Fragen und nun werde ich verlauten, dass diese Aktion drei Wochen dauert, bis zum 23. Oktober 00:00 Uhr Ortszeit. So habt ihr trotz der relativ kurzen Zeit die Möglichkeit, sich hier zu beteiligen und ich freue mich schon auf eure Teilnahmen. Ihr könnt euch so ausführlich wie es nur geht den Fragen widmen und ich lese mir garantiert jeden Artikel durch und meine Leser wollen es bestimmt auch wissen.

Ich unterscheide selbst zwar nicht zwischen Ossi oder Wessi, sind alles Deutsche für mich, aber diese Unterschiede hat es wahrscheinlich ja auch gegeben oder was denkt ihr?

In diesem Sinne euch viel Spass mit dieser Aktion und ich werde sie mal ein wenig promoten.

by Alexander Liebrecht

 

Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

34 Comments

  1. Hallo Alex,
    gratuliere zu dieser guten Idee. Das ist doch mal eine interessante Blogparade.
    Werde mich auf jeden Fall beteiligen.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

  2. Hi Ann-Bettina,
    freut mich sehr, dass du die Idee gut findest und natürlich freue ich mich auf deinen Artikel.

    Schauen wir mal, wer noch Lust bekommen hat :-).

    • Hi Lothar,
      auch dir vielen lieben Dank für den Beitrag und die Teilnahme. Den Artikel lese ich gleich mal durch und werde auch kommentieren. Das ist übrigens kein Problem, dass du dich nur dem Titel der Blogparade gewidmet hast. So geht es natürlich auch und passt.

  3. Alex:

    Genau das was du geschrieben hast, hatte ich zuerst gedacht will Alex bei dieser Blogparade wissen. Als ich dann die ganzen Fragen gesehen habe, habe ich gedacht „Ohh, nicht schon wieder! Diese und ähnliche Fragen müssen doch langsam schon jeden nur noch langweilen.“

    • Hi Rainer,
      hm…ich habe bisher keine Parade zum Mauerfall gesehen, daher das Thema. Aber naja, wenn das manch einer langweilig findet, dann kann man nichts machen.

  4. Ohh, nicht schon wieder! Diese und ähnliche Fragen müssen doch langsam schon jeden nur noch langweilen.

    Und genau darum habe ich mich auch nur der Frage des Titels gewidmet.
    Ich muss auch sagen das ich gestern niemanden getroffen habe der ein Wort über diee Geschehnisse von vor 25 Jahren verloren hat.
    Die Leute haben den Tag genossen. Gegessen, getrunken, gefeiert.
    Nächstes Jahr fällt der 3 Oktober ja leider auf einen Samstag. Da man da eh in der Regel frei hat wird dieser dann noch weniger besonders sein.

    Mal abwarten bis Alex aufgewacht ist und sich vor den Rechner setzt. Was er meint ob es ok ist so wie ich es angegangen bin?

    Sonnige herbstliche Grüße aus dem Erzgebirge
    Lothar

  5. Joa, bin jetzt wieder wach und das schon eine Weile und du hast es gut gemacht, Lothar, Die Fakten, die du erwähnt hast, runden den Artikel ab und ich habe etwas Neues erfahren können.

    Wenn man den Titel des obigen Beitrages liest, denkt man auch erst, was man am dritten Oktober gemacht hat. Vll. hätte ich es gleich so formulieren sollen, dass es um den Mauerfall und den den 3. Oktober als deutsche Wiedervereinigung geht.

  6. Das freut mich ja sehr das zumindest Dir es nichts ausmacht das ich das Thema anders angegangen bin und keine Lust hatte den Mauerfall nach 25 Jahren noch mal zu thematisieren.
    Da ja aber Ann-Bettina der Meinung war das mein Beitrag unnütz wäre habe ich ihn editiert und noch ein paar, hoffentlich nun nützliche Infos zum Mauerfall und dem 3. Oktober nachgetragen.

    Grüße
    Lothar

  7. Alex:

    Hier an dieser Antworterei von dir muß ich mal wieder Lothar recht geben. Das mit deinen Kommentarbäumen ist nervig. Vor allen, weil du jetzt x-mal das gleiche geschrieben hast, nämlich, daß du den Beitrag durchlesen wirst.

    ich habe bisher keine Parade zum Mauerfall gesehen, daher das Thema.

    Falls du es noch nicht mitbekomme hast. Neben dem Internet gibt es noch einige andere Medien, in denen immer und immer wieder zu den gleichen Tagen die gleichen Themen durchgekauft werden. Aber gut … vielleicht langweilt auch nur mich und Lothar so etwas und die anderen erfreuen sich daran. Aber das Thema wurde bestimmt auch schon in WWW-Blogs, Fido-Net-Diskussionen (*) und in AmiExpress Boards (*) durchgekaut.

    Ich kenne beides persönlich aus den guten 1990er und nicht nur aus Wikipedia.

  8. Frühjahr 1990 , ich war auf Montage in Terneuzen im Werk von Dow Chemical haben wir eine neue Anlage montiert.

    Das Montageleben war bis zu diesem Frühjahr ein nettes und auch gut entlohntes.
    Echt fett Kohle konnte man bis zur Öffnung der Mauer machen.
    Doch dann kamen Heerscharen von Ossis aber nicht nur DDR Bürger auch unzählige Polen auf der Baustelle an und es war nur noch eine Frage von Monaten das diese Ossis die neuen Opfer der Seelenverkäufer waren.

    Es hat zwar ne Weile gedauert bis sich die Ossis an die Arbeitsabläufe des kapitalistischen Westens gewöhnt hatten aber dann waren sie doch nützliche billige Arbeitskräfte.
    Für uns, die es gewohnt waren das Sagen zu haben hieß es auf einmal friss oder stirb.

    Das war dann auch für mich der letzte Sommer den ich auf Montage verbrachte.
    Der Lohn ist in den 25 Jahren nicht gestiegen.

    Ich habe vor 25 Jahren 18 Mark Stundenlohn gehabt.
    2400 Mark im Monat zusätzlich Auslöse.

    Jede Überstunde wurde mit 25 % Aufschlag bezahlt.
    200 Stunden im Monat waren wir schon auf der Baustelle. Was nicht heißt das wir 200 Stunden gearbeitet haben.

    6000 bis 7000 Mark kamen da schon rum.

    Heute bekommt ein Leiharbeiter Ost 8,01 € in Lohngruppe E1
    2 Mark weniger als ich vor 25 Jahren.

    Auslöse für Monteuere 1000 € vielleicht bei 20 bis 30 € Übernachtungskosten bleibt da nichts viel übrig.

    Wäre es vielleicht nicht doch besser gewesen wenn die Mauer gehalten hätte.

    Nun habe ich ich doch noch dazu treiben lassen was aus meiner Erfahrung mit der Wende zu berichten.

    Alex wärst Du dann auch nach Deutschland gekommen?
    Wahrscheinlich nicht.

    Grüße
    Lothar

  9. Alex wärst Du dann auch nach Deutschland gekommen?
    Wahrscheinlich nicht.

    Ich habe jetzt nicht deinen ganzen Kommentar gelesen. Aber interessanter wäre doch die Antwort auf die Frage „Alex, wärst du auch nach Deutschland gekommen, wenn die BRD ein freiheitlicher kapitalistischer Staat ohne sozialistische Umverteilungstöpfe wäre?“.

  10. @Rainer,

    Hier an dieser Antworterei von dir muß ich mal wieder Lothar recht geben.

    Ich versuche, die verschachtelte Kommentare zu vermeiden.

    @Lothar,
    nach Deutschland bin ich gekommen, weil es die Eltern damals so entschieden haben und natürlich gingen wir davon aus, dass wir in die alten Bundesländer kommen. Dem war es aber nicht so und da waren wir schon ein wenig enttäuscht.

    Aber wenn ich jetzt entscheiden müsste, wäre ich in meiner Heimat geblieben.

    @Rainer,
    wie oben schon erwähnt, wäre ich so oder so nicht nach Deutschland gekommen, wenn ich jetzt in Russland 18 oder 20 Jahre jung wäre. Dort ging es mir auch gut und jetzt wäre ich ganz sicher schon Familienvater mit eigenem Haus etc.pp.

    In Deutschland ist alles anders und das Leben lebt sich hier anders. Ach ich will es nicht vergleichen. Ich wäre dann auch kein Blogger gewesen oder sowas. Das man hier die Technik als beinah schon Standard geniessen kann, gefällt mir.

    Alles andere finde ich mehr oder weniger gut.

  11. Pingback: Tages-Gedanken
  12. Aber wenn ich jetzt entscheiden müsste, wäre ich in meiner Heimat geblieben.

    Aber Du kannst ja immer noch entscheiden und in Deine Heimat zurückgehen.
    Was spricht dagegen?
    Bloggen kann man jetzt auch in Russland ohne Probleme zu bekommen.
    Gegen das Vorstellen von CMS wird der Putin bestimmt nichts haben.

    Ein Haus bauen und eine Familie gründen wirst Du in Deiner Heimat bestimmt auch jetzt noch können.
    Der Zusammenhalt bei den Russen ist soweit ich das die letzten 25 Jahre mitbekommen habe doch recht groß. Da hilft doch jeder jeden.
    Bei uns war es zumindest immer so das fast alle Spätaussiedler auch schnell mit Muskelhypothek ein eigenes Haus hatten.

    Da ist keiner neidisch auf den anderen so wie die Russen es immer uns Deutschen nachsagen.

    Du hast ja auch noch den Vorteil eine tollen nützliche Ausbildung zu haben und zweisprachig zu sein.
    Da müsste auch Ü30 noch viel in Russland zu erreichen sein.

    Ich war auch eine Weile unzufrieden hier in Deutschland.
    Wenn ich nicht vor 10 Jahren meine jetzige Frau hätte kennengelernt und ein eigenes Haus gekauft hätte dann wäre ich wahrscheinlich auch schon fort .
    Dominikanische Republik , Brasilien , Paraguay , Thailand das wären so meine Destinationen gewesen wo ich mir ein schönes Leben hätte machen wollen.
    Mit meinem online Geschäft hätte ich da sicherlich super leben können.

    Ich weiß nicht ob Du mit den Gedanken überhaupt schon mal gespielt hast.

    Grüße und einen schönen Sonntag
    Lothar

  13. Hallo Lothar,
    ja, wir denken mit Familie oft über unser altes Leben in Russland nach, aber niemand möchte mehr ein weiteres Leben leben.

    Denn wenn ich zurückkehren würde, dann müsste ich ja ein neues Leben anfangen. Das ist schon so und ich weiss nicht, ob es denn so klappen würde. Und was ist wenn man wieder Heimweh wegen Deutschland bekommt.

    Hin und her springen, funktioniert natürlich auch nicht. Auf zwei Stühlen sitzen, möchte ich ja auch nicht. Ansonsten kann ich mir schon vorstellen, dass in Russland in meinem Heimatort schnell Arbeit gefunden hätte und alles andere hätte man sich wieder erarbeiten müssen.

    Das mit dem Blogging ist in Russland nun auch schon gang und gäbe und es gibt in ländlichen Gebieten auch schon Internet. Das weiss ich durch Verwandte. Das wäre schon mal gegeben.

    Naja, ich denke, dass ich doch lieber in Deutschland bleiben werde, solange es mir hier einigermassen gefällt.

    • Hi Rocketmaster2007,
      das ist auch schon nicht schlecht. Je nachdem wie einer beschäftigt ist, kann man an einem freien Tag dies oder jenes tun. Ich bin fürs Blogging und Internet :-).

    • Mit Freunden rausgehen, alte Kontakte Pflegen da wirst Du bei einigen Bloggern hier auf taube Ohren stoßen.
      Die meisten haben zu Hause am PC gehockt und einige dabei sogar noch schlechte Laune und Gift versprüht.:-)

      Du hast es auf jeden Fall richtig gemacht.
      Aber Du bist auch ein Geschäftsmann und kein Blogger. Zumindest lässt die kommerzielle Kühlschrankseite darauf schließen.

      Würdest Du verraten wie Du die Amazon Tabelle da reinbekommen hast.
      Gibt es da ein Plugin. Die Umsetzung gefällt mir.

      Grüße
      Lothar

      • einige dabei sogar noch schlechte Laune und Gift versprüht.:-)

        Beschäftigt dich das immer noch, daß der Mittelpunkt des Internet so drauf ist.

        Aber Du bist auch ein Geschäftsmann und kein Blogger.

        🙂

        Gibt es da ein Plugin.

        Es gibt zumindest ein Tabellen-Plugin. Ich hatte das auch im Einsatz.

  14. Also ich bin Wessi aber das ist mir so egal. ich finde dieses ständige ossi wessi Getue eh total überflüssig. Deutschland ist ein ganzes Land!!

    • Hallo Bernie63,
      ja, wir haben nun schon lange ein einheitliches Deutschland, auch wenn noch hier und da was von Ossi/Wessi erwähnt wird. Das hat man sich noch nicht ganz abgewöhnt. Aber das kommt schon noch und da spricht keiner mehr darüber – vll. in 10-20 Jahren oder so.

  15. Ein wirklich klasse Thema für eine Blogparade!
    Ich habe sie direkt zum Anlass genommen und über den Preis der Wiedervereinigung geschrieben. Im zweiten Teil widme ich mich deiner Fragen.
    Heute jährt sich zum 25.Mal die Massendemonstration in Leipzig, die das Ende der DDR einläutete. 70.000 Menschen waren auf Leipzigs Straßen unterwegs. Anlässlich dieses Tages findet heute eine große Veranstaltung statt, die auch übertragen wird: Das Lichtfest. Vielleicht magst du es dir online oder so ansehen. Ich werde nach der Arbeit vorbei gehen und wie damals eine Kerze anzünden. Das Thema „Wiedervereinigung“ ist hoch emotional für mich, obwohl ich erst 1987 geboren bin.

    http://namida-magazin.blogspot.de/2014/10/der-preis-der-wiedervereinigung.html

    LG Myriam

    PS: Sollte mein Link nicht funktionieren, könnte es an meine Umstellung auf eine eigene Domain liegen, dann einfach .blogspot weglassen. 🙂

  16. Hallo Myriam,
    vielen lieben Dank für deinen informativen Kommentar.

    Ich war damals nicht dabei, da ich erst 1995 in die neuen Bundesländer kam. Aber ist schon heftig, was alles passiert war und die Deutschen heutzutage freuen sich, dass man sich vereinigt hat.

    Der Link geht übrigens und deinen Artikel sehe ich mir gleich gerne an.

  17. Was sagt ihr eigentlich jetzt dazu? Also in Anbetracht der Flüchtlingswelle und der wachsenden Zustimmung für die AfD?

    Grüße,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax

CommentLuv badge