Wie ich ein Blogger wurde

BloggingAlexandra von Alexandra-steiner.at hat eine tolle Blogparade ins Leben gerufen. Dabei sollte man sich mit der eigenen Blogger-Geschichte ein bisschen auseinandersetzen und dazu etwas erzählen. Ich fand diese Blogparade im Blog von Blogprofis.de und es hat mein Interesse geweckt. Bei mir begann alles eines Nachts als ich zufällig auf Blogger.com gestossen bin. Ich fand dabei heraus, dass man dort ein Blog betreiben kann. Danach stöberte ich auf Blogger.com weiter herum und richtete mein erstes Blog ein. Das war vor 6 Jahren im Jahr 2007.

Als Nächstes bloggte ich mit viel Freude und Lust ein Jahr lang auf Blogger.com und hatte meine ersten Schritte als Blogger unternommen. Vorher war ich nur ein Webmaster von einigen Webkatalogen und Verzeichnissen und dann kam eben das Blogging dazu. Auch ein eigenes Artikelverzeichnis habe ich damals betrieben. Das war noch gang und gäbe, was heutzutage längst nicht mehr der Fall ist. Als Bloganfänger befasste ich mich nach und nach mit dem Blogging und las auch auf vielen WordPress-Blogs.

WordPress war für mich nur durch das Artikelverzeichnis bekannt und ich hatte den Gefallen bei der Arbeit mit WordPress gefunden. So stieg ich dann 2008 auf ein selbstgehostetes WordPress-Blog um und die Domain war eben diese hier, Internetblogger.de. Anfangs wusste ich noch nicht, über was ich nun schreiben möchte, aber Stück für Stück tastete ich mich an meine Themen heran und probierte dies sowie jenes aus.

Ich legte dann irgendwann mal meine Blogthemen fest und schrieb über WordPress, Plugins, Suchmaschinen, etwas Social Media, Google und Blogging sowie Onlinepromotion. Bis heute schreibe ich zu diesen Themen und dazu kam noch OpenSource CMS und Software. Heute bin ich ein, man kann sagen, alter Hase im Geschäft, lerne aber jeden Tag beim Blogging etwas dazu. Mit WordPress bin ich nun insofern vertraut, sodass ich problemlos Inhalte publizieren und Plugins sowie Themes installieren kann. Vor ein paar Jahren kaufte ich mir ein Premium-Wordpress-Theme, mit welchem ich bis heute sehr zufrieden bin.

Alexandra wollte noch wissen, wie man die Motivation zum Blogging findet. Nun, ich habe ein stetiges Bedürfnis, mich mitzuteilen, diskutiere sehr gerne in den Kommentaren, lese und kommentiere auch andere Blogs und überhaupt mag ich die deutschsprachige Blogosphere. In den letzten 6 Jahren sind viele Blogger wieder gegangen und viele sind neu dazu gekommen. Dieser Prozess lässt sich leider nicht aufhalten. Ich spreche immer von einer 2-Jahres-Frist beim Blogging. 2 Jahre muss man einfach durchstehen. Danach fällt das Bloggen leichter von der Hand und man kann mit Sicherheit sagen, dass man es fast geschafft hat. Natürlich gibt es keine 100%ige Garantie dafür, dass man 10-20 Jahre lang bloggt, aber die Wahrscheinlichkeit besteht.

Man muss einfach am Ball bleiben, damit man das Blog nicht aus den Augen verliert. Ausserdem hat mich die Generierung von ein paar kleinen Einnahmen motiviert. Wie das so ist beim Bloggen!! Das Bloggen braucht Beständigkeit und Regelmässigkeit. Nur so macht es Spass und man bekommt den Eindruck, ein fleissiger Blogger zu sein. Irgendwann mal nach Jahren werden das Blog und Blogging zur einer beruhigenden Routine. Es bloggt sich einfacher. Soviel zu meiner Blog-Geschichte und was andere dazu gesagt haben, schaue ich mir gleich an und verlinke interessante Beiträge hier darunter.

Schwindt-pr.com mit einem ausführlichen Beitrag

Der-medienlotse.de mit Die Geschichte meines Blogs

Konflikte-entfalten.de mit Ich erzähle meine Bloggeschichte-Blogparade

Unternehmerinnen-blog.net mit Die Geschichte unseres Blogs

Oliveira-online.net mit 5 Jahre verbloggt-eine Bestandsaufnahme

Fashionattitude.de mit Die Geschichte meines Blogs

Ruth-gegen-blog.de mit Tolle Idee-eine Blogparade

Theangryteddy.com mit Blogparade-Bloggeschichte

Timo-m.de mit Eine kleine Geschichte dieses Blogs

Beraterkreis.at mit Bloggeschichte

Aquarimum.de mit Meine Bloggeschichte-Blogparade

5reicherts.com mit Durch Bloggen intesiver leben

Monika-birkner.de mit Die Bloggeschichte des Business Transformation Blogs

Schara.at mit Eine kleine feine Bloggeschichte

CWplaudert.com mit Die Geschichte meines Blogs

So nun habe ich mich durch die externen Verlinkungen erneut wunderbar vernetzten können. Ich würde mich freuen, wenn ihr hier vielleicht mal einen Kommentar hinterlassen könntet oder diesen Artikel teilen würdet.

by Alexander Liebrecht

Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

7 Comments

  1. Ich bin ganz ähnlich wie du zum Bloggen über Blogger kommen und dann auch 2008 zu WordPress gewechselt. Auch meine Motivation ensteht aus einem gewissen Mitteilungsbedürfnis, aber auch dem Bedürfnis, meine Fotos zu zeigen.
    Manchmal frage ich mich, ob wir Blogger nicht ein bisschen verrückt sind.
    VG
    Sabienes

  2. Ja, also kann ich dich wahrlich willkommen im Club heissen :-). Bei Blogger.com haben wahrscheinlich sehr viele WordPress-Blogger begonnen und viele bloggen immer noch darauf. Ja, die Fotos vermehrt zu zeigen, kann man auf einem WordPress-Blog ohne weitere Probleme. Das kann durchaus sein, dass wir Bloggende ein bisschen verrückt sind, da stimme ich dir zu.
    Alex kürzlich veröffentlicht…TabletHype.de in der VorstellungMy Profile

  3. Ein wieder mal interessanter Beitrag von dir zu dieser Blogparade.

    Habe mich wegen deinem Beitrag dazu entschlossen heute auch einen Beitrag zu schreiben.

    Wenn es dich interessiert, Ende nächster Woche plane ich die Veröffentlichung meiner ersten kleinen Blogparade. Würde mich freuen wenn du auch daran teilnehmen würdest.
    Thomas B. kürzlich veröffentlicht…Wie kam ich zum bloggen? Meine BloggeschichteMy Profile

  4. Hi Thomas B.,
    Danke, Danke! Freut mich, dass ich dich animiert habe. Natürlich nehme ich gerne an deiner Blogparade teil. Ich hoffe, dass ich zu deinem Thema etwas zu sagen habe. Schauen wir mal!
    Alex kürzlich veröffentlicht…Inhalte der Blog-SidebarMy Profile

  5. Viele Wege führen nicht nur nach Rom, sondern auch zum Bloggen, kann man hier nur sagen. Und gerade bei den Bloggern der ersten Stunde gehörte sicher viel Ausprobieren dazu, während es mittlerweile viele Erfahrungen von anderen gibt, auf denen sich aufbauen lässt. Weiterhin viel Freude mit dem Blog.

  6. Vielen Dank für die Teilnahme an der Blogparade. Jedoch möchte ich gerne wissen, warum Sie einen Teil der Teilnehmer-Artikel unter Ihrem gesetzt haben?

    Es macht eigentlich nur wenig Sinn da
    1. Sie nicht der Initiator der Blogparade sind
    2. Sie sich nicht inhaltlich auf bestimmte Artikel beziehen
    und
    3. die Liste nicht vollständig ist, da die Blogparade noch läuft.

    Bitte mailen Sie mir ihre Begründung. Ansonsten bitte ich Sie die Liste wieder zu löschen. So in der Form kann ich Ihren Artikel nicht einbinden und zur Blogparade zulassen.

    Besten Dank. Alexandra Steiner

  7. Hi Monika,
    ja du hast ja so recht. Es gibt viele alte Hasen im Blogging, von welchem man etwas lernen kann und man lernt selbst jeden Tag erneut dazu. Man lernt nie aus, sage ich nur.

    Hi Alexandra, Danke für deinen Kommentar. Das mit den Verlinkungen ist gewollt und dadurch kann man sich gegenseitig vernetzten und verlinken. Es ist übrigens bei Blogparaden und dem WebmasterFriday so üblich. Ich wollte ja gar nicht deine Teilnehmerliste verlinken. Ich habe lediglich einige interessante Artikel verlinkt. Ich hoffe, dass du verstehen kannst, warum ich einige Teilnehmer verlinkt habe. Die Blogosphere und das Internet leben von den Links und Verlinkungen. Und dazu haben wir die Pingbacks und Trackbacks, welche du wahrscheinlich auch nutzt oder?

    Alex kürzlich veröffentlicht…Inhalte der Blog-SidebarMy Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax

CommentLuv badge