Videos publizieren mit GoViral



In vielen Blogs und auf zahlreichen Websites werden von Zeit zu Zeit Videos eingebunden. Es sind oft YouTube-Videos oder eines anderen Publishing-Anbieters. Mit diesem Artikel möchte ich euch einen international agierenden Video-Publishing-Anbieter namens GoViral vorstellen. GoViral wurde 2005 realisiert und hat sich somit auf das Publizieren von Videos in unterschiedlichen Sprachen spezialisiert. Bei GoViral geht es um länderspezifische Vermarktung der Videoinhalte. Um hinter die Kulissen des Netzwerkes zu schauen, habe ich mich bei dem Anbieter angemeldet, um das Ganze etwas zu testen. Die Einrichtung des Accounts bei Goviralnetwork.com geht rasch vonstatten und nachdem man persönliche Daten eingegeben hat, trägt man eine Webseite oder ein Blogdomain ein, auf welchen dann der Videocontent erscheinen soll.

Videoformate in GoViralDie Auswahl der Kampagnen ist breitflächig genug und vor allem auf zahlreiche Länder wie Deutschland, Schweiz, Österreich und andere zugeschnitten. Die Vielfalt der einzubindenen Videoformate lässt Video Content an allen möglichen Stellen des Contents einblenden. Betrachtet doch mal den Screenshot links.

Vom Standardformat 300×250 bis hin zu 425×375 ist alles mit dabei. Neben dem Videoformat lassen sich die Hintergrundfarbe sowie die Playeransicht aber auch andere player-technische Einstellungen treffen.  GoViral rechnet per View ab. Der Verlauf einer Videokampagne kann bequem aus dem Account heraus verfolgt werden und die Daten können als CSV exportiert werden. Bevor man sich für eine bestimmte Kampagne entschieden hat, lässt sich das dementsprechende Video im Preview betrachten. Der einzubindende Code wird dem Nutzer in den Kampagne-Bestandteilen eingeblendet.

Bei GoViral werden sowohl Publisher als auch Advertiser fündig. Wie ich am Anfang des Posts bereits erwähnte, bietet dieser Anbieter auch die Produktion der Werbevideos an. Man beobachtet bereits jetzt die Vermarktung des Contents für solche Marken wie Nokia, CocaCola oder ZDF. Dabei steigt stets das Brands-Repertoire von GoViral und man vermarktet sogar solche Brands wie Mercedes. Als Publisher findet man sich im Account von GoViral recht schnell zurecht und kann nach einiger Zeit sehenswerten Videocontent im Blog oder auf einer eigenen Webseite schalten.

GoViral entwickelt sich weiter und inzwischen gibt es ein YouTube-Video des Publishing-Anbieters.

Im Video wird dem Nutzer das Konzept des Anbieters nochmals erklärt und man bekommt grundlegende Infos über das Video-Publishing von GoViral. Zum Schluss möchte ich euch fragen:

  • Setzt ihr auf Video-Kampagnen in euren Blogs bzw. auf einer Webseite?
  • Welche Anbieter werden dabei bevorzugt?

by Alexander Liebrecht

Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

21 Comments

  1. Interessanter Service, den ich bisher nicht kannte. Allerdings widerspricht das Einblenden von Werbevideos ja irgendwie dem Sinn viraler Marketing-Kampagnen, oder?! Trotzdem sicher eine interessante Möglichkeit für Kampagnen…

  2. Wirklich interessanter Beitrag. Ich setze selber nicht auf Video-Beiträge. Grund: Mein Blog ist im Bereich Webdesign und bei Tutorials ist reiner Text immer besser bezüglich Copy&Paste

  3. Dieser Post hier erinnert mich wieder and die Mail, die ich vor einigen Monaten von GoViral bekommen habe. Ich habe dann allerdings wieder vergessen, mich dort einmal genauer umzuschauen. Grundsätzlich ist aber Werbung, die per View bezahlt wird, für mich nicht wirklich lohnend. Dafür braucht man halt schon einen Blog mit 10`000 Tausenden von Besuchern monatlich und den habe ich nicht:)

    Für Blogs mit vielen Besuchern aber eine ganz nette Variante einnahmen zu generieren.
    Ich binde ab und an Mal ein Video von Shareifyoulike ein. Meisten wird dort ein View mit 0.03 Euro vergütet. Aber halt nur, solange die Kampagne über Budget verfügt.

  4. Danke für diese Beitrag. Dieser Video-Publishing-Anbieter war mir bisher nicht bekannt. Ich muss aber dazu sagen, dass ich mit dem Thema Video-Kampagnen bisher noch nicht wirklich intensiv auseinander gesetzt habe. In Zukunft werde ich das aber tun, denn ich sehe hier schon ein gewisses Potenzial.

    Gruß

  5. Hey schöner Artikel, ich wollte in Zukunft vermehrt videos in meinem Blog einsetzen, weil ich denke so einen Mehrwert für die Leser zu schaffen. Natürlich das ganze nur gemäßigt, so dass immer noch content im Vordergrund steht.
    Ist es den grundsätzlich auch möglich mit goviral vernünftige 3D Videos zu publizieren. Zum Beispiel Trailer von 3D Spielen oder Filmen?
    LG

  6. @Marvin,
    wegen dem 3D-Trailer eines Videos müsstest du direkt bei GoViral erfragen. Aber ich denke jedoch, dass es mit 3D ebenfalls funktioniert.

  7. Video ist immer ein Thema, und sei es nur zur Eigenpromotion oder aus SEO-Gründen. Allerdings wäre es vorsichtig, vorschnell etwas Billiges zu produzieren. So etwas kann sich schnell ins Gegenteil umdrehen. Ein professioneller Eindruck ist zu allererst das Wichtigste. Was Video-Seeding angeht, weiß ich nur, dass es Firmen wie ebuzzing gibt, die die Distribution von Videos auf anderen Foren für View-Preise anbieten, meines Wissens um die 3 Cent pro View. Das heisst aber auch, dass das Videos ganz angeschaut worden sein muss. Wie das nachgewiesen werden soll, ist mir allerdings ein Rätsel.

  8. Für Blogs, oder Seiten die bestimmte Produkte bewerben kann so ein viral verbreitetes Video sicher nützlich sein. Es gibt allerdings einige Seiten und Inhalte, die sich in einem solchen Video nicht wirklich gut bewerben lassen. Daher setze ich bisher eher auf die klassischen Kanäle.

  9. Was für Blogs Dies sind, wo die Videos eingebunden werden, würde mich auch interessieren. Wenn es besucherstarke Blogs sind könnte das Syndizieren der Videos ziemlich interessant sein und wenn die Videos auch noch viral werden (was sicher nicht mit jedem Video gelingen wird) kann es eigentlich nicht mehr schiefgehen. Aber bei z.B. durchschnittlich 1.000 zielgerichteten Besuchern pro Video und einem gut konvertierenden Produkt sollte sich das Ganze eigentlich schon lohnen. Stellt sich nur die Frage ob man diese Besucheranzahlen bekommt und was der Traffic wert ist.

  10. Da ich viel im Sportbereich zu tun habe kann ich durchaus sagen das diese Videos nützlich sind. Sei es zum einen um ein Produkt besser zu beschreiben oder einfach nur um auf Kleinigkeit aufmerksam zu machen. Das Deutschland Trikot ist ein gutes Beispiel dafür. Ein schlichtes Trikot mit feinen und kleinen Details. Diese lassen sich am besten in einem kurzen Clip zeigen.

  11. Bin auch im Sportbereich tätig aber ich finde diese art nicht gut und glaube auch nicht das man dadurch soviel Erfolg verbuchen kann oder was meint ihr ? warum sollte das ziehen.

  12. Hier sind wirklich viele Besucher wichtig, damit sich das lohnt. Wenn man davon ausgeht, dass ca. 5% der Besucher sich das Video ansehen und man mit 1000 Besucher am Tag rechnet, dann sind das 50 Views am Tag x 30 Tage x 0,025 €. Macht hammerharte 37,50 € im Monat. Da ist Adsense Werbung lukrativer… Meiner Meinung nach.

  13. Monetarisierung ist ein riesen Problem. Irgend wann sind wir so weit, dass wir selbst gegen Bezahlung keine Qualität mehr bekommen.

  14. Danke fürs Testen. Interessantes Konzept, kannte ich bisher auch noch nicht. Ich werde mich auch mal näher damit befassen, denn die Bedeutung von Video-Marketing wird immer weiter steigen.

  15. Danke für diesen Artikel. Der Video-Publishing-Anbieter war mir persönlich bis dato absolut nicht bekannt. Ich für meinen Teil muss allerdings dazu sagen, dass ich mich mit der Problematik Video-Kampagnen bislang noch nicht wirklich intensiv damit auseinander gesetzt habe. Aber ich werde das jetzt einfach mal ausprobieren. Das hat schon was…

  16. Ich denke auch das Video-Marketing immer weiter gefragt sein wird. Vielleicht lohnt es sich sogar für mich, auf goviral zu publishen, je nachdem, ob themenpassende Blogs vorhanden sind. Guter Artikel, ich werde mir die Seite mal genauer anschauen! :)

  17. Danke für den post. Bislang kannten wir den Anbieter nicht, er ist uns auch nirgends aufgefallen. Solange wie youtube von google bevorzugt wird, wird es für vergleichbare Anbieter schwer bleiben.
    Deshalb werden wir den Dienst mal ausprobieren und parallel youtube weiter nutzen.

  18. Danke für den Artikel auch ich kannte den Anbieter nicht und werde ihn mir mal anschauen. Aber ich denke er wird das selbe problem haben wie andere Suchmaschinen gegen Google. Wir haben einfach paar Marktführer / Google / Youtube / Facebook / und da gibts keinen weg vorbei. Man kann hier höchstens noch eine zusätzliche Quelle schaffen von Nutzern.. aber alleine darauf verlassen würde ich mich nicht.

  19. Ich denke das Videos immer ein guter Blickfang sind und sie beim Marketing echt nicht fehlen dürfen. GoViral werde ich mir mal genauer anschauen, das sieht ziemlich interessant aus. Danke für den Artikel 😉
    LG

  20. Klar sind Videos ansprechender als stumpfer Text und ein paar Bilder, die Kunst ist es doch gute Videos bei Youtube entweder selbst hochzuladen oder gut zu selektieren :). Ich bette selber auch viele Videos ein wenn ich meine, dass sie einen Mehrwert haben für die Besucher.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *