PR-Update Juni 2011

Vom Blog X-Stream.de erfuhr ich durch den eingegangenen Pingback von dem erneuten Pagerank-Update seitens Google und sehr gerne informiere ich auch euch darüber. Das Update verlief um den 27. Juni herum und ich kann bzgl. von Internetblogger.de Positives berichten. Ich hatte damit kaum gerechnet, beinah schon vergessen, dass Google eines Tages mal an der PR-Schraube drehen will. Wir erinnern uns, dass das letzte Update ebenfalls dieses Jahr stattgefunden hat und zwar im Januar. Dabei stellte ich keinerlei Veränderung im grünen PR-Balken fest. Laut dem Backlink-Checker von Internetbaron weist diese Blogdomain unter anderem um die 999 Backlinks. Davon sind 44 mit PR3, 23 mit PR4 und 5 Links sind mit einem Pagerank von 5 gesegnet.

An PR5-Backlinks ist es bekanntlich nicht einfach heranzukommen. Ja, ich kaufe keinerlei Links, um den PR zu steigern und derzeit kümmere ich mich um den Pagerank so ganz und gar nicht, verlinke jedoch gerne auf themenähnliche Blogartikel. Laut einem weiteren Tool für die Überprüfung vom Unterseiten-Pagerank ergaben sich solche Fakten wie PR 1-4 auf manchen Blogartikeln der Vergangenheit und der Gegenwart. Im Grossen und Ganzen bin ich ja zufrieden, wenn wir schon über die Pagerank-Entwicklung sprechen. Wahrscheinlich werden in den nächsten Zeit vermehrt Kommentare eintrudeln und eMail-Anfragen zwecks einer Kooperation, aber auch die Blogmonetarisierung über Trigami, Hallimash und Co. erhält dadurch einen kleinen Aufschwung. Nun, was sagen denn meine Blogger-KollegInnen zur dieser oft aufregenden Thematik!?

Der Michael von Blogprofis erfuhr mit seinen Projekten eine positive Überraschung, bei der ab nun mehr Grün im GooglePR-Balken zu sehen ist.  Man kann über den Pagerank weiterhin mit Schmunzeln und/oder einer endlosen Gleichgültigkeit diskutieren. Sicher ist sicher, es tut einem Webauftritt nicht weh und belohnt einen Webmaster für seine ständige Projekttüftelei. Wenn dabei der Larry weiterhin sein Unwesen treibt, stört uns nicht wirklich ;-). Das Blog SEO-Trainee.de verfasste im eigenen Wochenrückblick eine Vielzahl von Nachrichten über das Suchimperium Google und dabei kaum auch das mit dem Pagerank-Update auf die Liste der Bekanntmachungen. Mit Google haben wir nun eine Voting-Funktion 1+, ein Social Network Google Plus und der PR bleibt erhalten, also bin ich als Webmaster zufrieden.

IT-Runde schreibt mit erfreulichen Gefühlen inbezug auf eigene Internetpräsenzen und fragt in die Runde, ob ein PR-Anstieg für den Verkauf von Werbeplätzen nach wie vor relevant ist!? Ich behaupte, dass es immer noch eine Bewertungsgrösse darstellt, auch wenn nur anteilmässig. Tagseoblog.de kurz vorm Ausflippen und spricht Aspekte an, bei welchen ich so ziemlich dieselbe Meinung habe. Wenn man keinen PR hat, ist nicht schlimm, jedoch besitzt eine Webseite welchen, so muss es nur effektiv eingesetzt werden. Ich komme zum Schluss und frage in die Runde:

  • Gab es bei euch PR-Korrekturen?
  • Warum ist Larry sein grüner Balken für euch wichtig bzw. unwichtig?

by Alexander Liebrecht

Autor: Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

12 Gedanken zu „PR-Update Juni 2011“

  1. Ganz so unwichtig und uninteressant kann der PR ja nicht sein, sonst würden nicht so viele darüber berichten und sich freuen. 🙂

    Unsere Blogs haben sich scheinbar abgesprochen, beide zählen 999 Backlinks. Nur habe ich weniger von PR4 und keine PR5, sodass ich letztlich auf PR3 komme (von vorher 2).

    Aber wenn ein höherer PR mehr Ansehen und Ausstrahlung bedeutet – warum nicht!?

  2. Wer ist Larry?

    Ich glaube mein PR ist auch um den Faktor 1 gestiegen. Ich habe nun einen PR von 4 – toll! Die Einnahmen bleiben trotzdem aus und Trigami ist auch nicht mehr das was es mal war.

  3. @Stef,
    irgendwo scheint es in der Tat noch so zu sein, dass fast jeder Webseitenbesitzer hin und wieder auf den Balken schaut. Ja, viele gesammelten Backlinks werden hin und wieder abgewertet, sodass man auch selbst einbüssen muss. Ein nie enden wollender Kreislauf eben, sage ich nur!

    @Luigi,
    Larry Page, dieser Google Mitbegründer und dabei erlaubte ich mich ein paar sarkastische Witze. Ich sitze bei Trigami derzeit ebenfalls auf dem Trockenen. Da kommt kaum was. Mehr Besucher braucht man… Im letzten Monat hatte ich nur 8 Artikel publiziert und das ist fast kaum etwas.

    Ich habe festgestellt, dass man unbedingt jeden 2 Tag oder so was einen bzw. mehrere Artikel herausbringen muss, damit der Besucherstrom einigermassen konstant gehalten wird. Mir schwebt derzeit vor einen reinen SuMa-Artikel zu schreiben, welcher einschlägt, aber über was!? Hast du vll. bemerkt, dass gerade jetzt immer mehr „Google+“ Artikel auftauchen. Das wird demnächst wahrscheinlich richtig boomen.

    Sagt dir „Teliad“ etwas? Ich meine aber nicht den Linkkauf/Verkauf, sondern Paidposts. Das kann man sich vll. anschauen, so im Sinne einer zusätzlichen Blogmonetarisierung neben Trigami und Hallimash(da kommt absolut nichts mehr ;-( )

  4. Jo, bei Teliad bin ich auch angemeldet seit ein paar Wochen. Habe verschiedene Angebote erstellt – keine Resonanz.

    So langsam glaube ich wenn ich was nebenbei verdienen will komme ihc ums Zeitungen austragen nicht herum.

  5. @Luigi,
    es könnte eine Weile dauern, bis die Kunden eine Blogdomain wahrnehmen können. Bei diesen Postlinks habe ich in Erfahrung gebracht, dass man regelmässig Artikel über internetbezogene Themen herausbringen muss, um so schneller Linkeinbindungen ans Land zu ziehen. Als ich damals wahrscheinlich durch InLinks oder auch andere Gründe den PR für lange Zeit verlor, halte ich mich von so was fern. Lieber doch hin und wieder ein paar bezahlte Reviews zu veröffentlichen.

    Ich weiss nicht, aber ich habe den Eindruck, dass man z.B. mit Trigami und einem allgemeinen Blog höhere Einnahmen machen könnte. Beweise dafür habe ich keine, wobei es mir nur aufgefallen ist, dass man in OffTopic-Blogs wesentlich öfters ein Trigami-Review zu lesen bekommt. Sicher schwanken auch die Preise je nach Blogbesucherzahlen.

    Zeitungen austragen ist wohl immer noch eine klassische Art und Weise, ein paar Nebeneinnahmen zu erzielen.

  6. Hallo.
    @Alex: Du mußt einfach einen Artikel schreiben, der irgendwie Ipad, Iphone, Apple oder App enthält. Das zieht auch heute noch, glaube ich. Im Augenblick ist die Gefahr mit einem Keyword wie Google+ in den Suchmaschinen unterzugehen wirklich groß. 🙂
    Aber an dieser Stelle nochmal Glückwunsch zum PR.
    Gruß,
    Max

  7. Hallo Alex,

    herzlichen Glückwunsch zu den positiven Veränderungen beim PageRank auf Deiner Seite.

    Ich kann Ähnliches berichten. Die Startseite meiner Website hat sich erfreulicherweise von PR 3 auf 4 verbessert. Damit hat sich für Internetblogger.de auch der PageRank eines Backlinks erhöht, denn Du stehst da aufgrund der Vielzahl Deiner Kommentare dort als einer der TOP 5-Kommentatoren.

    Man liest sich. 🙂

    Beste Grüße
    Dieter
    PS: Der Backlink-Checker von Internetbaron weist für meine Domain „nur“ 997 Links aus, dafür aber einen geschätzten aktuellen PageRank 5 🙂

  8. Zeitungen austragen ist nicht schlecht, aber wesentlich aufwendiger als einen Link einzubinden oder eine bezahlte Review zu schreiben 😉

    Die Blogposts bei teliad sind bei mir jetzt ganz gut angelaufen, bekomme hierfür regelmäßige Buchungen rein. Ist halt auch immer die Frage, welche Themengebiete man mit seinem Blog bedienen kann.

  9. Hallo zusammen!
    @Max,
    Danke für den Tipp. Ich habe ja schon vor einer Weile über iPhone-Apps gebloggt und eigentlich gibt es genügend Themen in diesem Sektor. In der Tat: Google+ Blogposts vermehren sich ja wie ein Lauffeuer ;-). Das Thema iPad habe ich derzeit auf eine lange Bank geschoben und das wäre auch was für ein Blog. Ich weiss, dass es schon Dutzend themenspezifischer Apple-Blogs gibt, wobei man ja trotzdem eigene Erfahrungen über Apple-Produkte der Leserschaft präsentieren könnte.

    @Dieter,
    ich gratuliere dir ebenfalls zu einem unter den Blogs beachtlichen PR-Wert. Einen PR von 5 muss man sich erstmals erarbeiten. Wir hatten uns ja schon oft über diese Thematik unterhalten und ja, ohne Verlinken kommt man nicht weit.

    @Matze,
    bei Teliad sitzt in der Kundschaft wahrscheinlich eine Menge SEO-Dienstleister oder auch reiner Webseitenbesitzer bzw. Onlineshopbetreiber. Blogartikel speziell über das Blogging würden sich dort demnach nicht rentieren.

  10. Also wir konnten bei einigen Seiten updates beobachten. Allerdings nicht in großem Umfang, und auch ebenfalls, nicht auf allen Seiten, auf denen wir dies eigentlich erwartet hätten.

    Naja, wenigstens gings nur nach oben, und nirgends runter, so wie beim letzten Update 😉

  11. @Chrische,
    vor ein paar Tagen gab es offensichtlich eine weitere PR-Korrektur und Veränderungen im grünen Balken ;-). Jetzt heisst es für die nahe Zukunft weiter Backlinks sammeln und wahrscheinlich gibt es per Jahresende erneut ein Pagerank-Update..

  12. Der grüne Balken ist und bleibt relevant. Er ist für viele Webmaster und Suchmaschinenoptimierer einfach ein KPI, genau wie der Sistrix Sichtbarkeitsindex. Zudem gibt es auch von Google nicht grundlos noch immer Page-Rank-Updates. Wenn auch sehr sporadisch. Wäre er nicht bedeutsam, hätte der PR auch aus der Web-Welt verschwinden können. Wenn ich mir anschaue, wie viele Blogs derzeit noch über den PR berichten, dann ist das Letzte woran ich denke die „Irrelevanz des PR’s“ ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg