5 SEO-Addons für Google Chrome

Ich bin zwar überwiegend ein Firefox-Nutzer, jedoch verwende ich fast täglich Google Chrome als Browser meiner nächsten  Wahl. Und inzwischen habe ich daran auch einen Gefallen gefunden, weil Chrome stabiler läuft und wenn ich mir die Sammlung an Addons anschaue, kann man diesen Browser auch als bloggender Webmaster nutzen. In diesem Artikel möchte ich euch 5 verschiedene Erweiterungen aus dem Sektor Webmastern und SEO vorstellen. Allesamt dieser Addons laufen bei mir derzeit in der aktuellen Chrome-Version problemlos. Ihr erinnert euch vielleicht an die ersten Tage, Wochen, Monate des Google Chromes, wobei kein Webuser mit diesem Browser etwas zu tun haben wollte. Das hat sich inzwischen zum Positiven hin geändert und darüber sollte man nicht schweigen ;-).

SEO Site Tools

Addon SEO Site ToolsMit diesem Addon werden zahlreiche Infos und Details für SEOler und Webmaster angezeigt und schematisch dargestellt. Ich habe links im Screenshot nur den ersten ausklappbaren Reiter der Erweiterung dargestellt, was noch lange nicht Schluss ist. Man bekommt angezeigt: die Sichtbarkeit einer Domain in Yahoo, Google, DMOZ, Bing. Es werden Statistiken aus mir bisher unbekannten SEO-Tools wie SEMrush.com, SEOmoz.org und Quantcast.com eingebunden. Das Letztere ist Online-Webanalyse-Tool.

In den nächsten Reitern sind Angaben zu der Webseite enthalten. Es sind Details zum Header oder diverse Warnungen bzgl. der Validierung. Reaktionen aus dem Social Media Bereich wie Facebook, Digg, Reddit, Delicious sowie Twitter werden angezeigt, aber hier habe ich ausser ein paar Tweets kaum verwertbare Details für Internetblogger.de feststellen können. Dann kann man sich mit dem Google*s Seitenlade-Test und dem Browsertest begnügen. Serverseitige und webhoster-technische Infos kann man abfragen und schlussendlich stehen einem Nutzer auch eventuelle Verbesserungsvorschläge zur Verfügung.

SEOquake

Chrome-Addon SEOquakeDie SEOQuake-Toolbar glaube ich, gab oder gibt es immer noch sowohl für Firefox als auch für andere Browser. Jedenfalls kann man es sich in Chrome installieren und diverse Werte abfragen. Es sind darunter z. B. SEO-Parameter wie Google-PR, Indexierung, Yahoo-Verbreitung, Domainalter, Bing-Indexierung, Alexa-Rank, Whois-Abfrage, der Quellcode einer Webseite. Die Kennzeichnung der Nofollow-Links wird übernommen, was sowohl für einen Blogger als auch einen Webmaster interessant ist.

Was mich bei diesem Addon stört, ist es diese Verwirrung, wenn man sich nach der Installation die Google-Suchtreffer ansieht, schmeisst sich an erster Stelle diese Toolbar ins Auge. Das gefällt mir persönlich nicht. Jedoch wird auch diese Chrome-Erweiterung eigene Fangemeinde haben. Da bin ich mir sicher.

SEO Fuze

Chrome-Addon SEO FuzeSEO Fuze stellt ein einfaches Interface dar und man entnimmt nur grobe SEO-Werte. Es werden Pagerank, Alexa-Rank und Quantcast-Rank angezeigt. Man bekommt die Indexierung seitens der Grössen wie Google, Yahoo und Bing zu sehen. Nebenbei bemerkt, ist Internetblogger.de bei Bing ganz gut vertreten. Die Anzahl der Bookmarks bei Delicious und Digg wird erwähnt. HTML-bezogene Infos und serverseitige Details kann der Nutzer ebenfalls einsehen.

Diese Google Chrome-Erweiterung haut mich dennoch nicht um, aber vll. interessiert sie einen von euch. Gerade musste ich feststellen, dass es viel mehr SEO-Addons gibt, als ich eigentlich dachte. Daher schaue ich mal, ob ich nicht vll. daraus eine kleine Artikelserie gestalte.

SP SEO

Chrome-Erweiterung SP SEODiese Chrome-Erweiterung ist schon um Einiges umfangreicher als die oben Stehenden und es gibt eine Menge Optionen, welche einen vielseitigeren SEO-Eindruck einer Webseite oder des Blogs erzeugen. Das Addon wird als seitliche Toolbar in Google Chrome gestartet und es besteht aus einer Anzahl vielerlei Reiter zum Ausklappen.

Der Social Media Sektor kommt hier nicht zu kurz und sogar ein Link-Shortener ist miteingebaut, sodass man nach der Eingabe einer URL direkt zum Twitter-Webinterface weitergeleitet wird. Domaintechnische Details seitens Alexa, Whois, W3C kann man abrufen. Google Pagerank, Anzahl der Domainlinks und der Links in den Verzeichnissen/Social Media Diensten wie Delicious, Technorati und DMOZ werden eingeblendet.

Die Anzahl der internen, externen und externen DoFollow-Links kann man ablesen. Server-Informationen, HTML-Infos, keyword-bezogene Details und webmaster-spezifische Angaben zu CSS/Javascripts findet mal als Nutzer des Addons wieder. Es lohnt sich in jedem Falle, sich diese Erweiterung näher anzusehen und alles auszuprobieren.

Chrome SEO

Chrome-Erweiterung Chrome SEOChrome SEO besticht durch eine vielfältige Zusammenstellung der Funktionen und könnte einem Google-Chrome nutzenden Webmaster eine Reihe der Dienste leisten. Nach der Installation wird ein kleines Icon oben im Browser eingeblendet und mit einem Klick darauf erhält man eine Vielzahl von SEO-Infos. Es sind solche darunter wie die Page-Indexierung in den Suchmaschinen wie Google, Ask, Yahoo, Bing und im Webmaster-Onlinedienst MajesticSEO.

Anzahl der Backlinks in den angesprochenen Suchmaschinen sieht man hier auch und sogar ein Linkpopularität-Checker und Backlinksanalyse-Tool namens Open Site Explorer findet in dem Addon den Einzug. Ich habe bisher selten solche Werte recherchiert, aber es war für mich als Webmaster nur horizonterweiternd. Nicht zu vergessen sind auch die Zahlen für Traffic und Rankings bei Alexa, Google Ad Planner, Compete etc., welche dem Webuser eine vll. nützliche Auskunft geben. Auch mit dieser Erweiterung lassen sich NoFollow-Links markieren. ChromeSEO fand schnell meinen Zuspruch und für jeden Webmaster von einer Empfehlung.

Mit dieser Zeile beende ich die Addon-Zusammenstellung und ob ich daraus eine Artikelserie mache, ist mir im Moment noch nicht klar. Genügend weitere SEO-Addons hätte ich ja dafür!

  • Nutzt ihr Google Chrome?
  • Habt ihr schon mal einige Addons installiert, um den Browser nutzerfreundlicher zu machen?

by Alexander Liebrecht

Autor: Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch.Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

37 Gedanken zu „5 SEO-Addons für Google Chrome“

  1. Pingback: SEO News & Tips
  2. Pingback: Chris Muszalik
  3. Pingback: Rostock-Blogs.de
  4. @Carter Cole,
    thanks for the notes and even though most web users use Firefox, Google Chrome will find users who make use of this addon closely scrutinized.

  5. Pingback: Carter Cole
  6. Pingback: seounited
  7. Pingback: Starker Rücken
  8. Pingback: Anton Kejr
  9. Pingback: topsy_top20k
  10. Hallo Alex,

    wie bei Dir entwickelt sich auch bei mir Google Chrome immer mehr zu meinem Zweitbrowser.

    Besonders genial finde ich, dass man bei Google Chrome die Addons ohne Neustart des Browsers (grundsätzlich?) installieren, aktualisieren und deinstallieren kann.

    Von den fünf von Dir hier vorgestellten SEO-Erweiterungen für Google Chrome habe ich bereits Chrome SEO und die SEO Site Tools im Einsatz.

    Darüber hinaus setze ich als weitere SEO-Erweiterungen PageRank Display ein.

    Danke für die Vorstellung der Erweiterungen. Die anderen drei Erweiterungen werde ich mal ausprobieren.

    Beste Grüße
    Dieter
    .-= Dieter´s last blog ..PageRank-Suche zu Ostern! =-.

  11. @Dieter,
    ja, Google Chrome kann ich nicht mehr als einen unnützigen Browser abtun, weil es so langsam den kleinen bis grösseren Ansprüchen eines bloggenden Webmasters gerecht wird. Allerhand Addons und die Browserstabilität laden zum Nutzen ein. Daran habe ich keine Zweifel mehr wie anfangs.

    Allein schon dieser Aspekt(kein Neustart) hat einen Vorteil und wenn man wirklich 10-20 neue Addons entdeckt hat, kann man diese installieren, ohne dass man vom eigentlichen Ablauf durch den Neustart abgehalten wird. Gefällt mir auch 😉

    Pagerank Display habe ich gleich mal nachgegoogelt. Einfach, aber nützlich, dieses kleine Helferlein! Es freut mich, dass es weitere Chrome-Fans gibt und dieser Browser könnte uns zukünftig neben Firefox gute Dienste leisten.

  12. @Diana,
    gerne lese ich über dein Feedback zu Google Chrome, aber die Instabilität des Browsers konnte ich von meiner Warte her bisher nicht feststellen. Wie kommt es bei dir dazu?

    Ich schaue z.B. Online-TV über Chrome, da Firefox nach einer Zeit aufgibt, sich aufhängt oder es geht nichts mehr. Es ist nicht immer so, kommt aber öfters vor.

  13. Ich würde davon abraten, Chrome für SEO-Zwecke einzusetzen. Es ist vergleichbar mit der Google-Toolbar im Firefox. Wer nicht möchte, dass Google alle SEO-Maßnamen mitbekommt, der sollte auf Google Produkte verzichten. Zum Surfen ist Chrome jedoch meine unbestrittene Nummer 1. Nicht nur in Sachen Geschwindigkeit. Für’s SEO nutze ich ausschließlich FF.

  14. @Langmann,
    SEO-bezogen wäre in meinem Falle die Verwendung einiger SEO/Webmaster-Plugins zum Checken von Pagerank, Stats und Co. Mehr läuft da nicht.

    Zwecks Surfen mit Google Chrome, ist dieser Browser sogar von Firefox nicht zu toppen. Ja, das könnte ich behaupten, weil ich es selbst ab und an nutze.

  15. Cooler Beitrag und sehr informativ. Man lernt nie aus. Ich werde den Chrome mal ausbrobieren..Danke für die Vorstellung der Erweiterungen. Gruß aus Berlin

  16. Hi Alex,

    danke für diese gute Information! Ich benutze seit ca. 8 Monate zu 90 % nur noch Google Chrome.

    Als Webmaster freue ich mich über die Stabilität und Geschwindigkeit. Ich arbeite gerne mit etwa 20 – 30 geöffneten Tabs und da finde ist gerade Google Chrome, Firefox weit überlegen.

    Firefox fängt bei 10 Tabs schon an träge zu reagieren. Zwar minimal aber wenn ich 6 Programme und 3 Browser geöffnet habe, jeweils mit 10 + Tabs und dann noch ein Video ansehen will ist bei Firefox dann Feierabend.

    Das habe ich bei 4 verschiedene Rechner getestet und kam zum gleichen Ergebnis. Bei Chrome läuft aber dann das gleiche Video aber noch normal durch. Die Add Ons werden immer mehr und nun habe habe ich auch noch Chrome SEO installiert – vielen Dank dafür!

    Mit unserem Podcast empfehlen wir auch jetzt Google Chrome. http://leistungsakademie.de/podcast/podcast-1wie-bewaltige-ich-als-unternehmer-jede-krise/

    Danke nochmals – Gruß Peter

  17. @Peter,
    vor allem habe ich die Meinung, dass der alte gute Fuchs auf eine schnelle DSL-Verbindung, also sicher kein 1MB/s-DSL, nicht verzichten kann. Wenn doch, dann lädt dieses Dutzend Tabs doch ewig. Aber andererseits braucht ein Otto-Normal-User vll. insgesamt 2-3 offene Tabs!? Als Webmaster, Blogger und auch noch Konsument von Multi-Media-Inhalten ist man mit Firefox nicht in jedem Falle gut gerüstet. Ich musste mir schon mehrmals ein neues Firefox-Profil zulegen, was wahrscheinlich unter anderem auf die Addons-Inkompatibilität zurückzuführen ist. Hatte dieses Problem schon jemand bei dem Google Chrome?

    Die Letzte 6.0er-Version läuft bei mir zum Beispiel zufriedenstellend. Das merke ich schnell, wenn die YouTube-Videos in HD-Quali abgespielt werden sollen und man dann noch nebenbei in anderen Tabs herumstöbern will. Fakt ist, dass FF weiterleben wird, wobei man sich den Chrome genauer ansehen könnte. Es funktioniert und mit der bereits einigermassen vorhandenenen Addons-sowie-Themes-Palette bietet es sich ja gut an. Ist das Herunterladen des Podcasts eigentlich ohne Weiteres bedenkenlos?

  18. Nutz mal gleich beide Browser wie ich, weil der Artikel hier ist schon 5 Jahre alt 🙂 Ich nutze Chrome und Firefox täglich, weil ich beide Browser gut finde und damit arbeiten möchte. In Firefox habe ich die meisten Tabs offen und Google Chrome läuft nebenbei und dort kann ich schneller in Google suchen, weil ich es gleich in der Browserleiste mache.
    Alexander kürzlich veröffentlicht…Gibt es Unterschiede zwischen der russischen und der deutschen MediaWiki-InstallationMy Profile
    Alexander kürzlich veröffentlicht…Gibt es Unterschiede zwischen der russischen und der deutschen MediaWiki-InstallationMy Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge