WordPress 2.9 im Blog online

Nun nachdem WordPress eine neue Version nämlich die 2.9er auf den Markt gebracht hatte, habe ich es ein paar Tage später hier im Blog raufgespielt. Bevor ich fortfahre, möchte ich euch auf die Neuerungen der  diesmaligen Version hinweisen und WP kann mit einigem glänzen, obwohl ich den Eindruck habe, das Blog ist langsamer geworden. Darauf kam ich doch nur, weil es mir derzeit Google Page Speed in den Webmastertools anzeigt.

Es sind inzwischen Dutzende neuer Blog-Posts wegen der Veröffentlichung der neuen WP-Version entstanden, weil ja auch viele mich einschliesslich darauf gewartet haben und ich habe mir bereits einige Blogbeiträge anderer durchgelesen, ein paar Tipps umgesetzt und mich an den Debatten beteiligt. Als erstes sei gesagt, dass man ohne genau hinschauend nichts Neues in WP 2.9 feststellen kann. Die Veränderungen spielten sich unter der Haube ab.

Zum Beispiel kann man jetzt hochgeladene Bilder noch nachträglich bearbeiten, was ihr in der nächsten Abbildung beobachten könnt. Es sind im neuen Bildeditor einfache Fototool-Funktionen integriert, welche man nutzen kann oder auch nicht. Ich bereite meine Bilder seit langer Zeit mit dem Foto-und-Capturetool SnagIt und könnte die neue Funktion kaum brauchen. Ab und an nützt es vll. auch meinen WordPress-Bedürfnissen.

wordpress_foto_bearbeitungDann kommen wir zu der weiteren neuen Funktion und es ist die Tatsache des Papierkorbs. Die Beiträge werden nicht gleich komplett gelöscht und mit einer PHP-Codezeile kann man die Dauer der Speicherung von mir aus auf 30 Tage setzen. Dabei bleibt es aber nicht und was mich erfreute, verhindert der neue WordPress nun aus eigenen Stücken das Erzeugen von DC(Doppelter Content) mithilfe des Canonical-Attributs.

Die Posts können ab jetzt mit den Thumbnails, diesen kleinen Vorschau-Bildern versehen werden. Das sieht attraktiv aus und sollte in einem Newsblog oder ähnlichen vielleicht mal nicht fehlen. Im Bereich der Plugins hat sich etwas getan und zwar gibt es ab nun eine Massen-Update-Funktion, mit der man allesamt Plugins am Stück aktualisieren kann.

Dieter von Webseiten-infos.de hatte mich darauf hingewiesen, dass es Probleme mit dem zeitversetzten Publizieren geben kann, da jemand darüber berichtet hat. Ich habe es ausprobiert und in meinem Blog hat es geklappt, aber die Beitragsvorschau gleich danach funktionierte nicht. Das ist dieser Link gleich über dem Texteditor. Das kann ich mir nicht erklären. Dennoch kann ich weiterhin zeitversetzt bloggen.

Die Funktion „oEmbed“ in WP 2.9 vereinfacht nun das Einfügen von Medien jeder Art und darunter wollte ich es mittels eines themenpassenden YouTube-Videos testen.

Bei Tanja von CrazyToast.de habe ich noch ein weiteres Feature erfahren, bei dem man mit einer PHP-Codezeile in der wp-config.php die Datenbank reparieren und optimieren kann. Dieser Code wird dann wieder entfernt und die Vorgehensweise dabei entnehmt ihr bitte dem Blog von Bueltge.de.

Nun kommen wir zu einigen Problemen unter WordPress 2.9 und als erstes ist es die Sache mit dem Plugin SimpleTags. Dazu gibt es ja auch bereits eine Lösung, bei der man in der simple-tags.php den Code für die Version 2.9 mit einer Zeile ersetzen muss. Das könnt ihr nochmals im Perun-Blog genau nachlesen. Die Pingbacks wollen wieder nicht vernüftig funktionieren und man muss den Wert unter wp-includes in der cron.php erneut ändern. Das ist ein älteres Problem und von Blog zu Blog verhält es sich damit auch unterschiedlich.

Das sind auf den ersten Blick Punkte, welche ich zu dieser Version erwähnen wollte und es gibt sicherlich viel mehr Bugs zu entdecken. Ein paar andere Blog-Posts zu diesem WP-Ereignis möchte ich noch darunter verlinken.

Thomas von Hombertho.de hatte zum Beispiel Update-Probleme und beschreibt das Ganze in seinem Blogbeitrag

Gut-bloggen.com erwähnt ebenfalls das Pingback-Problem

Blogschrift.biz macht die Leser auf die Kinderkrankheiten in WP aufmerksam, welche noch behoben werden müssten

  • Wie ist es bei euch ausgefallen?
  • Welche Plugins funktionieren nicht und/oder was ist total schief gelaufen?

by Alexander Liebrecht

Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

8 Comments

  1. Pingback: Webnews.de
  2. Pingback: Rostock-Blogs.de
  3. Hi Markus,
    danke für die Nachricht und ich musste erstmal suchen, wo was über die Beta 1 steht.

    Es sollen wohl damit ein paar Fehler behoben sein, aber irgendwie habe ich keine Lust auf ein erneutes Update :) Vereinzelt werden es sich die Blogger-Kollegen installieren müssen, da ich in den letzten Stunden von zahlreichen Problemen mit dem aktuellen WordPress lesen konnte.

  4. @Markus,
    ja, es wird das bestimmt geben. Die Beta-Version habe ich auf meinem anderen Blog installiert und es scheint zu laufen. Die üblichen Sachen wie SimpleTags und cron.php waren aber auch hier wieder nachzubessern.

    @Tanja,
    Ok, das freut mich zu hören. Ich habe die Tempoeinbussen irgendwie auch festgestellt. Aber es gibt auch einiges Gute wie zum Beispiel diese Option namens „oEmbed“. Das gefällt mir schon mal :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge