Eigene Tweets bei Mister-Wong archivieren

Mit einem rasanten Anstieg von deutschen Twitterern und darausresultierend wachsender Menge an Tweets stellt sich die Frage in den Raum. Was hat das für einen Sinn, Dutzende gar Hunderte von eigenen Tweets tagein tagaus zu veröffentlichen, da diese dann sowieso untergehen und nachträglich kaum Aufmerksamkeit erregen werden? Die Lebensdauer eines Tweets ist je nach der Anzahl der Tweeps und des eigenen Tweeples extrem kurz, oft sogar unter 1 Minute. Dann wars das auch und diese Kurzmitteilungen sind nur über die Suchmaske oder eine Twitter-Suchmaschine zu erreichen.

Wie viele von euch speichern interessante Tweets oder bookmarken diese ausserhalb von Twitter.com?? Es werden wohl nicht viele sein, weil allein schon der Arbeitsaufwand dabei enorm wäre. Blogbeiträge im Vergleich zu den Tweets leben ewig, wenn man es so will. Diese sind dann sowohl im Blog als auch in den Suchmaschinen erreichbar.

Ich möchte euch aber darauf aufmerksam machen, dass es derzeit zwei nicht zu unterschätzende Möglichkeiten gibt, eigene und Tweets der eigenen Timeline zu archivieren. Das bietet einmal der bekannte Bookmarking-Dienst Mister-Wong und ein englischsprachiger Bookmarking-Gigant namens Deliciuos. In diesem Beitrag erwähne ich das mit Mister-Wong, was ich auch schon selbst eingerichtet habe.

Auf dem oberen Screenshot seht ihr bereits wie so ein Mister-Wong-Account mit den archivierten Tweets aussieht. Die rotfarbige Hervorhebung zeigt nur, dass es NoFollow-Links sind. Dieses wird mithilfe einer kleinen FF-Erweiterung angezeigt und dient den Webmasterzwecken:-)

Einrichtung von Tweets-Import bei Mister-Wong

Auf der Mister-Wong-Startseite befindet sich in der rechten Sidebar ein anklickbarer Bereich für den Tweets-Import, was kaum zu übersehen ist. Dann werdet ihr auf eine weitere Seite weitergeleitet und bekommt nützliche Informationen zum Tweet-Import.

Ganz unten gibt es einen Link zum Starten des Tweets-Imports und dann verbindet sich Mister-Wong mit Twitter, was ihr mit einem Klick auf „Allow“ erlauben müsst. Anschliessend geht es wieder zurück zu Mister-Wong und ihr wartet nur ab bis die Tweets importiert werden. Da könnt ihr euch einfach mal anderweitig beschäftigen und einen Tag später werdet ihr eine Menge Tweets in eurem Mister-Wong-Account entdecken.

misterwong_tweets_bookmarkenDiese Tweets kann man dann bookmarken, retweeten, darauf via reply antworten, ausblenden oder den User blockieren und seine Tweets erscheinen nicht mehr in den Mister-Wong-Bookmarks. Die Tweets eurer Followings erscheinen für 30 Tage in eurem Account in bookmarkfähigem Zustand.

Diese könnt ihr dann ebenfalls als eigene Bookmarks veröffentlichen und somit eine Menge interessanter und besucherwerter Infos, Webseiten oder Blogs an einem Ort sammeln. Dadurch bekommt ein Account bei Mister-Wong einen erweiterten Mehrwert, wenn man mich fragt.

Weitere Optionen für Twitterlinks bei Mister-Wong

Diese Twitterlinks haben ein Filtersystem, mit dem man zwischen allen, den eigenen und den Tweets von Followings hin und her springen kann. Das Sortieren nach Datum oder nach Benutzername ist ebenfalls vorhanden. Des Weiteren gibt es solche Optionen wie „Einstellungen“ wo man nicht erwünschte Twitterer deaktivieren kann oder es ist auch möglich, nur bestimmte Tweeps in den Twitterlinks bei Mister-Wong einblenden zu lassen.

Der Twitter-Import kann jederzeit wieder gestoppt werden, wenn es einem danach ist. Ihr könnt festlegen, ob eigene Tweets         misterwong_tweets_populaer_twitterlinksund/oder die Tweets euerer Followings nach Mister-Wong importiert werden.

Man kann Twitter-Followings(Freunde) einladen, welche dann diese Einladung per DM bekommen. So kann man auch Gleichgesinnte für diese interessante Sache begeistern:-) Eine weitere Option heisst „Populär“ und zeigt populäre Tweets(Screenshot rechts) und falls jemand spezielle Fragen zu diesem Twitter-Import hat, wird garantiert in den Mister-Wong’s Twitter-FAQs fündig.

  • Ich habe diesen Twitter-Import nun durch und frage euch, was ihr davon haltet und braucht man solche Archivierungsmöglichkeiten für Twitter-Links wirklich?

Darunter findet ihr wie gehabt themenrelevante Blogposts zu Twitter-Import nach Mister-Wong.

T3n-Magazin stellt das Ganze vor

im Blog von Mister-Wong gibt es weitere Infos nachzulesen

ein interessanter Beitrag zum Thema bei Netzwertig.com

Textundblog.de berichtet darüber ebenfalls

by Alexander Liebrecht

Autor: Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

17 Gedanken zu „Eigene Tweets bei Mister-Wong archivieren“

  1. Pingback: Alex
  2. Pingback: www.colivia.de
  3. Pingback: Newsportal HUiP.de
  4. Pingback: Alex
  5. Pingback: www.linkreview.de
  6. Pingback: www.booktagz.de
  7. Pingback: Alex
  8. Pingback: tmmd
  9. Pingback: Enrico Gräfe
  10. Hi Sergej,
    schön, dass du hier vorbeischaust und auf deinen Script verweist. Ich habe es gerade installiert und nun bleibt es nur zu twittern und schauen wir mal, was passiert.

    Wahrscheinlich wird es nicht lange dauern, bis weitere Bookmarking-Dienste bei der Tweetsspeicherung einsteigen und eine Schnittstelle einrichten oder was meinst du dazu?

  11. ich habe das auch erst heute mitbekommen als ich neue Bookmarks bei Mister Wong aufgenommen habe und meine Favo exportiert habe. Jetzt werde ich also künftig auch Tweets bei Mister Wong sammeln. Mal sehen wohin das führen wird.

  12. @Sergej Müller,
    ach so! Das war mir gar nicht bewusst.

    @Chris,
    ja genau und ob das für uns Nutzer was bringt, muss noch entdeckt werden. Bei interessanten Tweets, welche auch weiterführende Links enthalten, mag es wahrscheinlich einen Sinn haben, diese auf Dauer zu archivieren.

    @Markus,
    Da das Ganze bei der Tweetsspeicherung in Mister-Wong mit kaum einem Arbeitsaufwand verbunden ist, kann man es vll. mal auf die Dauer hin gesehen laufen lassen. Was dabei für einen Blogger rausspringt, ist noch nicht klar.

  13. Pingback: Alexander Goerlt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg