Existenz und Zukunft eines Blogbeitrages

Dieser Beitrag entspringt einer Blogparade mit einer interessanten Thematik, weil es um das Verhalten eines Bloggers geht. In der Überschrift kann man bereits lesen, was den Inhalt des Postings ausmachen wird. Das Thema behandelt jeder Blogger und jedes Blog auf eine andere Weise mit vielen Möglichkeiten und Aspekten sowie Ansichten finden sich wieder.

Der Initiator dieser Blogparade ist das Blog von Overberg.cc und es wurden auch ein paar Fragen zum Thema an die potentiellen Teilnehmer gestellt. Bevor ich anfange, lenke ich eure Aufmerksamkeit auf die Abbildung rechts. Es ist der Screenshot des Blogarchivs und so wie die Zahlen hinter bereits vergangenen Monaten sind, so wird es auch für immer bleiben. Die Aktion zur Blogparade läuft bis 19.08.2009.

Fragen zur Blogparade

Gibt es ein Haltbarkeitsdatum für Blogbeiträge?

Darf und sollte man veralterte News-Blogbeiträge löschen?

Wie kann / sollte das Recycling von Blogbeiträgen erfolgen?

Haltbarkeitsdatum für Blogbeiträge

Informativ gesehen schon, aber inhaltlich betrachtet, gibt es von meiner Warte her keinerlei Gründe, diese aus dem eigenen Blog zu löschen. Das ist als wenn man aus der eigenen Autobiographie eine Seite herausreissen würde, was den ganzen Inhalt der Gesamtheit verändert.

Wenn man zum Beispiel jahrelang bloggt und dann Dutzende Blogposts aus dem ersten Jahr einfach so löscht, verändert man in erster Linien den Blogbestand.

Recycling von Blogbeiträgen

Alle Blogposts archiviere ich vom ersten Tag an und da werde ich nichts ändern. Es ist einfach in meinem Kopf verankert und eigentlich kann kein Argument mich vom Gegenteil überzeugen:-)

Der Blogbestand bleibt so wie es ist. Es ist ja nicht so, das ich einmal im Monat einen Artikel schreibe und dann wenn es mir nicht mehr passt, lösche ich diesen. Nein, diese Einstellung gehört nicht zu meinen Blogger-Absichten. Jeder Blogger denkt da natürlich unterschiedlich, aber Fakt ist ja: „Ein Blog bleibt ein Blog, eine Sammlung von mehr oder weniger informativen Artikeln“

Allzuviel hätte ich zum Recycling der alten Beiträge nicht zu sagen und welches Argument auch bei der Entscheidung für die Löschung der alten Beiträge herangezogen werden sollte, ein sehr triftiger Grund soll es mit Sicherheit sein.

Veralterte Beiträge löschen?

Es gibt keine festgelegten Regeln, dass man veraltete Blogposts nicht löschen darf, aber man sollte es nicht. Ältere Blogbeiträge haben meiner Meinung nach die Berechtigung, für immer und ewig im Blog zu bestehen. Darin sehe ich auch ein Teil der Entwicklung eines jeden Bloggers und das gehört einfach nicht gelöscht. Ich betrachte es nicht von der informativen Seite her, da die Blogposts, ganz gleich ob alt oder neu, gleichgesetzt und archiviert werden sollen.

Das Löschen der alten Beiträge, welche bereits im Google Index sind, wäre auch seo-technisch gesehen keine gute Idee. Das denke ich mir zumindest. Ausserdem sind in meinem Blog einige Plugins für interne Verlinkung installiert, wobei auch zahlreiche Beiträge mit Pingbacks untereinander verlinkt sind. Allein schon aus diesem Grund werde ich keine Beiträge jemals löschen wollen.

Die Gesamtheit der Blogposts funktioniert wie ein Ganzes und ergänzt sich untereinander. Ausserdem ist in vielen Blogs auch Linkwerbung mitenthalten, daher ist das Löschen jeglicher Beiträge in solchen nicht unbedingt seltenen Fällen völlig ausgeschlossen. Kurze Beiträge, für welche man vll. ganz wenig Zeit in Anspruch nahm, bedeuten einem nichts mehr. Wobei es mit längeren recherchierten Beiträgen, auch wenn diese x Jahre alt sind, ganz anders aussieht.

Zu dieser Blogparade haben bereits einige Blogger-Kollegen eigene Ansichten gepostet und zwar:

Blaustrophobie-Blog mit ausführlichem Artikel

Sebbi-Blog zum Thema Nachbesserung der alten Blogbeiträge

Webstandard zur Optimierung der alten Blogbeiträge(ähnliches Thema)

Gerne würde ich mich zum Thema in den Kommentaren über ein paar Sätze eurerseits freuen.

by Alexander Liebrecht

Autor: Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

5 Gedanken zu „Existenz und Zukunft eines Blogbeitrages“

  1. Ich lösche auch keine alten Beiträge, Beiträge die besonders viele Besucher haben korrigiere ich gerne dann noch mal und verweise auf andere Seiten…

  2. Pingback: Alex
  3. @Jens,
    ja stimmt und von der Korrektur alter Beiträge habe ich nichts einzuwenden. Vor allem trafficreiche Beiträge kann man im Nachhinein jenachdem verbessern bzw. optimieren.

    Ich habe zwar bisher keine gravierende Veränderungen alter Blogposts durchgeführt gehabt, aber Optimieren ist nicht gleich Löschen:-)

  4. „s gibt keine festgelegten Regeln, dass man veraltete Blogposts nicht löschen darf, aber man sollte es nicht. Ältere Blogbeiträge haben meiner Meinung nach die Berechtigung, für immer und ewig im Blog zu bestehen. “

    Sehe ich genauso – nicht zuletzt weil Sie für irgendjemanden immer einen Wert haben werden!

  5. @Sebi,
    ein triftiger Grund natürlich:-) Es gibt auch sicherlich Blogleser, welche im Internet neu sind und sich für ältere und überhaupt alle Inhalte interessieren. Daher spielt es aus dem informativen Grund heraus keine Rolle, ob ein Beitrag ein Monat oder ein Jahr alt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg