Google Android abräumen

Viele von euch dürften wahrscheinlich ein iPhone oder ein anderes Smartphone besitzen, ich tue es bisher nicht, da ich mich nicht entscheiden zu dem Zeitpunkt konnte und eigentlich bin ich gerade mit meinem neuen Notebook beschäftigt. Was wäre aber, wenn ihr eine Gewinnchance auf ein nagelneues Google Android Handy und einen Surfstick von Fonic hättet. Diese Möglichkeit besteht in der Tat und zwar auf dem Blog via G1blog und die Gewinnspielaktion läuft noch bis zum 22.02.2009. Ich fand den Link zur Aktion auf dem frischen Blog von MyWebz und dort sind im Beitrag auch ein paar andere aktuelle Gewinnspiele erwähnt worden. Das sind Preise im Wert von über 500 Euro, eine satte Summe, findet ihr nicht auch? Derzeit ist in der Blogosphere hinsichtlich der Gewinnspiele eine Menge los, aber zurück zu dieser Aktion. Ich erwähne somit die Teilnahmebedingungen.

1. Beschreibung mit mindestens 100 Wörtern einer Wunsch-Applikation, welche ihr gerne im G-Android hättet

2. das kann via Blogpost, Kommentar oder Forumeintrag durchgeführt werden

3. es gibt ein Wertungssystem mit Androids(bitte beachtet dies unter dem Link zu G1Blog.de)

4. man kann nur einmal teilnehmen, also Wunschapp im Comment + im Blogbeitrag geht nicht

5. der Besitzer der meisten Androide gewinnt

6. Teilnahmeende 22.02.2009

Und hier schon mal meine Wunschapplikationen:

Rechts im Bild ist ein schwarzfarbenes Google Android mit ausgeklappter Tastatur, um sich ein Bild davon zu machen. Ich hätte gerne ein komplexes google_android_schwarzOrganizersystem inkl. Internetzugriff + Datenabgleich mit Google-Konto und vielen darin enthaltenen Diensten. Dabei möchte ich auch eine Sprachunterstützung im Google-Android implementiert haben. Das könnte mir zum Beispiel bei der Terminplanung und Einhaltung nützlich sein. Das Android-Handy , soweit eingeschaltet, diktiert mir mein Vorhaben an dem und dem Tag. Das ist aber noch nicht alles: G-Android soll einen Strichcode-Scanner integriert haben und beim Scan des Strichcodes die Infos über das Internet aufrufen können. Diese Option müsste man aktivieren oder deaktivieren können, sodass einem Besitzer keine unnötigen Internetkosten entstehen. Das sind eigentlich schon zwei Apps und ich denke mal, dass es auch keine Zukunftsmusik wäre. Das wären so die beiden Sachen, welche ich umgesetzt bekommen haben möchte, wenn es nach mir gehen würde. Eigentlich wünscht man sich bei Google Android dieVorteile eines iPhones und mehr, sowie die beseitigte Nachteile von iPhone oder was eben iPhone nicht hat bzw. kann, sollte man in Google Android umgesetzt haben.

  • Interessiert ihr euch für Google Android oder iPhone?
  • Soll ein Handy der Zukunft(10-20 Jahre) ein Multitalent werden?

Damit meine ich den uneingeschränkten und hochqualitativen Internetzugriff via UMTS/HDSPA aber auch deutschlandweit ohne Begrenzungen. Es könnten Funktionen und Apps wie der Fernstart eines ausgeschalteten PCs/Notebooks umgesetzt werden. Letzteres wird aber bereits in den nächsten Jahren möglich sein. Dafür müssen die PCs mit Wake-on-LAN-funktion ausgestattet werden.

P.S. allen Teilnehmern an diesem Gewinnspiel wünsche ich viel Erfolg..

by Alexander Liebrecht


4 Comments
  1. Erster mal!!! 🙂

    ich will es nicht haben wer weis welche Daten da Google heimlich ausspioniert langt ja so schon zu

  2. Jepp;). Naja mir geht es hauptsächlich um die Technik dabei. Google weiss so schon über mich mehr als genug, davon gehe ich aus und wenn ich mal zum Test meinen Vornamen und Nachnamen in Google-Suche eingetippt habe, dann kommen viele Details ans Licht.

    Die Fotos sind aber von anderen gleichnamigen Herren.

    Das Google-Handy würde ich schon gerne gewinnen, um darüber mitunter auf meinem Blog testberichtsmässig berichten zu können;).

  3. na dann viel Glück. Ach übrigens Schäubles Webseite wurde gehackt das wäre mal erwähnenswert (und hat mich persönlich sehr gefreut) wo wir doch gerade beim Thema ausspionieren sind 🙂

  4. Jepp, aber ich glaube nicht, dass das Thema Schäuble in mein Blog gehört;). Politik gehört nicht zu meiner Thematik, ausserdem, aber sein Blog oki. Dennoch wäre es ein allgemeines Thema und ich glaube nicht, dass meine Leser sich dafür interessieren würden.

    Herr Schäuble wird es schon überleben;).

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg