Kurzes PR-Update in den letzten Tagen

Als ich heute  Nacht einige meiner Blogunterseiten durchging, stellte ich fest, das der PR-Balken auf einmal grau wurde, wo vorher dieser grün war. Ich bin nicht PR-geil, aber mich hat es schon interessiert, was los sei und was das Ganze soll, was ich überhaupt nicht witzig fand. Dann liess ich einige Stunden diese Angelegenheit erstmal ruhen und begab mich schon mal zu meinem Google-Reader. Auf dem Blog von Trends-in fand ich gleich einen ganzen Beitrag zu diesem PR-Phänomen. Es ist nun mal gar nicht so lange her, als die Webmasterszene und SEO-Welt im Juli ein grosses Pagerank-Update erlebt hatte. Es gab wohl wirklich ein Update und über Nacht gab es einen PR, wo es vorher keinen gab und so manche Webseiten wurden wieder heruntergestuft. Was Google da wohl wieder treibt?

Die Anzahl der Index-Links ist in meinem Blog erfreulicherweise gestiegen, was vielleicht auch mit dem PR-Update zu tun hatte. Warum? Weil ich solche Schritte und Vorgehensweisen seitens Google sonst nur beim Backlink-Update etwa 14 Tage vor jedem PR-Update erlebt habe. Auf manchen Blogs sieht man aber auch einen niedrigeren PR, obwohl es aktive Blogs sind. Das bedeutet nichts anderes, dass die Backlinks und die gesamte Verlinkung von anderen Seiten/Blogs abgestuft wurde.

So büßen auch schnell eigene Projekte ein, trotz dem exklusiven Content und mehr oder minder gutem Ranking. Keine Backlinks = keine Linkpower = keine Linkpopularität, aber das war vor Jahren auch nicht anders. Daher muss ich mir wieder vermehrt die Mühe machen und zahlreich neue Backlinks sammeln. Bei mir wurden genau die Blogunterseiten von PR 2 auf 0 heruntergestuft, wo ich seit Neuestem mit MyLinkstate experimentiert habe. Das ist schon komisch. Diese Links sind anschliessend so oder so gleich entfernt worden.

  • Hat von euch jemand bezüglich des PR-Updates etwas gemerkt?
  • PR-Schwankungen oder Veränderungen eigener Internetprojekte etwa?

Auch wenn PR nicht allzu wichtig ist, aber ohne den Balken würde die Direktvermarktung von Webseiten und Blogs nicht allzu gut aussehen, da zahlreiche Werbekunden sich unter anderem nach diesem Indikator richten und wenn dort nur grau zusehen ist, dann gibt es auch in den meisten Fällen keine Zusammenarbeit. Im Abakus-Forum ist das Thema auch bereits in eine Diskussion ausgeartet. Ich erlaube es mir, durchaus zu sagen, dass es eine nachträgliche PR-Korrektur war, wobei jetzt gerade noch nicht klar ist, was im Detail passiert ist.

by Alexander Liebrecht

15 Comments
  1. jetzt wo du es sagst..

    bei mir sind die links die seoquake anzeigt von 4 auf 105 bei google gestiegen. PR ist immernoch 0 🙂

    an den analytics Daten kann ich auch nichts feststellen. Die Zahl über Suchmaschinen liegt bei ca. 50%. Vielleicht verändert sich aber in den nächsten Tagen noch was. Die meisten kommen bei mir wenn es Werktage sind. Also morgen vielleicht mehr

  2. Ja, irgendwas war in der Nacht zum 23. August passiert und die Karten fuer einige Webmaster wurden neu gemischt:). Zu meinem PR stehen Infos im Beitrag oben und zwecks der indexierten Links(link:internetblogger.de), diese gingen von etwa 150 auf ueber 200. Das sehe ich als positiv, aber die Unterseiten haben eben an PR verloren.

    Analytics habe ich mir diesbezueglich noch nicht angeschaut, aber vielleicht sollte man wirklich ein paar Tage abwarten.
    Deine SuMa-Besucherquote sieht doch schon gut aus, da bei manchen Blogs sogar manchmal ueber 90 Prozent der Besucher ueber Google kommen.

    Ob man es Abhaengigkeit nennen kann, sei erstmals dahingestellt. Ich konnte auch wahrnehmen, dass mit dem Wochenanfang etwas mehr vom Besucherstrom zu beobachten ist, da auch viele Webnutzer mehr oder weniger ausgeruht sind und Lust haben, sich gleich bei einem interessanten Thema einzulesen:).

    Ist eigentlich PR fuer dich wichtig oder eher die Besucher und das Ranking in den Suchergebnissen?

  3. ich sags mal so. Pagerank ist für mich total unwichtig 😀

    Das ist glaube ich eher eine Frage wie du schon gesagt hast für die die “Direktvermarktung” über ein Massenmedium (ebay) betreiben. Ich will in der Zukunft einen anderen Schritt gehen und mir erstmal einen “Namen” in meinem eckchen aufbauen und das erste halbe jahr garnicht über vermarktung nachdenken. Da sind gute Artikel erstmal wichtiger als der grüne Balken.

    Was ich festgestellt habe ist, dass ein Artikel bei dem man der erste ist der ihn bringt viel wichtiger ist als jeder Pagerank oder yigg. Vielleicht ist das langfristig dann anders aber kurzfristig ist der google traffic erstmal mir 🙂

    um das mal mit Zahlen zu untermauern. Ich war ja schon öfter mal im letzten monat bei yigg auf der startseite (jeder weiss wie hoch dann ungefähr der traffic ist) habe aber ingesamt über yigg weniger Besucher geholt als mit einem Artikel (bei dem ich die Nummer 2 war die darüber berichtet hat) über google und das ohne Pagerank.

    Mittlerweile bin ich zwar ziemlich weit nach hinten gerutscht in google zu diesem Suchbegriff (“stärkere” Webseiten haben darüber berichtet) aber die Nummer 1 die vor mir über den Artikel geschrieben hat ist immernoch ganz vorne.

    Um das zu verdeutlichen siehe google begriff auto bkk
    mobbinggegner ist immernoch auf 1

    ich werde auch in zukunft versuchen gute Artikel zu schreiben als den grünen balken zu beachten oder meinen schwerpunkt auf yigg zu legen. wenn man zu einem keyword der erste ist, ist der Traffic erstmal mir. Ob mit grünem Balken oder ohne.

  4. Ich habe davon nichts mitbekommen und bei meinen Webseiten hat sich auch nichts verändert. Ob das nun gut oder schlecht ist, das sollen andere beurteilen. 😉

    Domenics Letzter Blogbeitrag..Geld sparen beim SMS-Versand

  5. Also ich habe vor gut 5 Monaten die PR und Alexa Anzeige aus meinem FF rausgenommen und seit dem surfe ich viel entspanner durchs Web und auf den Blogs. Mir ist der PR von Google mitterlweile echt scheiss egal und das wird in Zukunft auch so bleiben. Mich interessieren nur die Besucherzahlen, in puncto Eigenvermarktung. Ansonsten ist dieser ganze Mist mit PR und Co. für mich uninteressant geworden. 😉 😛

    nastorseriessixs Letzter Blogbeitrag..Theme Version 2.0 am 11.09.08

  6. @Steffen,
    ja genau, dass die Direktvermarktung davon in einer gewissen Weise profitiert. Natuerlich bringt die Popularitaet eines jeden Artikels mehr als ein Pagerank, welcher sowieso nur einer der Faktoren beim Ranking ist und spielt in einem Blog eine ganz andere Rolle.

    Besucher schauen auf den wohl auch nicht, nur die Werbekunden. Dass du dich erst dich mehr mit dem Bloggen befassen moechtest, das finde ich voll in Ordnung. Von Yigg hingegen, dass muss ich immer wieder lesen, holen sich so manche Blogger, einen guten Traffic, auch wenn es damit nachgelassen haben moege.

    Dass die Konkurrenz niemals schlaeft, ist mir auch schon seit laengerem bekannt. Und es gibt Leute, die optimieren alles was geht und das auch noch dauerhaft:).
    Aber die Tatsache, dass ein zuerst online gestellter Artikel, nach wie vor nicht an Relevanz verliert, ist doch sehr erstaunlich. Da hat Google wohl Respekt vor:).
    Mit Auto BKK bist du immer noch in den Top 5, was schon richtig gut ist. Habe mir es gerade nochmals angeschaut.
    Fazit: Die Artikelqualitaet fuer uns Blogger ist nachwievor von einer wichtigen Bedeutung.
    @Toni,
    ich habe es vom Blog Trends-in erfahren und schon davor sah ich, wie der Pagerank bei mir hier und da weg war, aber gut, ist auch kein Weltuntergang:).
    Gruesse…
    @Domenic,
    es hat auch dem Anschein nach nicht auf saemtlichen Webseiten und Blogs zu einer PR-Veraenderung gefuehrt. Daher war es wohl nur minimal, aber trotzdem so ohne Vorankuendigung:).
    @Nastorseriessix,
    Dann hast du mit diesem Schritt auch keine Sorgen, was den besagten PR betrifft. Es ist auch sogar ganz gut so, wobei man sich mit dem PR nicht in diese Art und Weise befassen muss:). Ruhigeres Arbeiten ist dann garantiert, das kann ich gut nachvollziehen.
    Gruesse..

  7. ok ich nehm meine aussage von oben zurück. außer den backlinks hat sich noch bei ein paar Artikeln die google position verändert. Bei manchen sogar sehr stark. siehe auto bkk – vor dem update war ich auf seite 2 in der mitte.

    Habe es auch bei anderen Artikeln festgestellt und dementsprechend ein höheren Traffic seit heute. Mein Traffic war eigentlich in letzter Zeit durch den Sommer ein bißchen Rückläufig.

    Das mit Yigg stimmt. Da kommt traffic und auch nicht wenig wie ich finde. Ich adde dort immernoch meine Nachrichten aber ich lege nichtmehr soviel Wert drauf das die Überschriften 100%ig sind usw. Der Traffic der von Yigg kommt ist weitaus nicht so gut wie der von Suchmaschinen. Das erkenne ich schon an der verweildauer und an den aufgerufenen Seiten.

    Deshalb versuch ich mehr Zeit in die perfekt Abstimmung für die Suchmaschine zu stecken als einen optimierten Artikel für Yigg zu schreiben. Denn es macht schon viel aus wie man seinen Artikel schreibt und die Überschrift usw. ob man bei Yigg stimmen bekommt. Und dafür brauch man auch nicht die ganzen Einwahltricks. Aber das brauch alles mehr Zeit und für das Resulatat lohnt es sich nich so ganz. Aber gut. Das ist nur meine Meinung. Bei anderen Themen als jetzt Krankenversicherung ist das bestimmt Erfolgreicher. Zum Beispiel bei Webthemen wie deinem 🙂

    steffens Letzter Blogbeitrag..Alle “Geiz ist Geil” Krankenversicherungsvergleich werden sich jetzt freuen..

  8. @Steffen,
    ehrlich gesagt, hat Google deren Index wieder ganz anders gemischt und ich sehe auch, dass einige Seiten nicht erwartungsgemaess sonst wo gelandet sind:). Solche Schwankungen sind aber normal, wuerde ich mal behaupten. Und nun bist du auf Platz 4 mit diesem Keyword, was eine gute Entwicklung ist.

    Von Yigg, hat man wenigstens, auch wenn nicht jedem das Artikelthema passt, die Zugriffszahlen, welche auch gerne mit den Besucherzahlen im Doppelpack auftauchen.

    Angenommen, es kommen zu 95 Prozent Besucher von den Suchmaschinen und man katapultiert das eigene Blog mit 3-5 Keywords in die Top 10. Das ist massenhaft Traffic, vorausgesetzt es handele sich ueber interessante und begehrte Themen.
    Sowas laesst sich auf sehr bekannten Blogs nur mit der Stammleserschaft toppen, was nun mal dort einer der hauptsaechlichen Besucherquellen ist.

    Das mit der Artikelueberschrift, das duerfte auf jeden Fall so stimmen. Und ich denke mal, dass man verhaeltnissmaessig proportioniert optimieren und die Artikel verbreiten koennte. Mal fuer die Suchmaschinen und mal fuer die Besucher, Newsportale etc.

    Ich weiss, dass es enorm viel Zeit kostet, das Gebloggte zu promoten und es ist nicht immer der Effekt da, welchen man erwartet. Und in meinem Blog haelt sich noch alles Grenzen, sei es Besucherstrom oder uebelst interessante Themen. Ich bin noch auf dem Weg zu einem besseren Blogger.

    Ich habe festgestellt, dass es ganz gleich ist, ob man als Erster ueber ein Thema berichtet, wenn dieses Thema auf einem bekannteren Blog auftaucht, sind dort sofort Besucher da. Was fuer mich bedeutet, dass man das Blog/Blogdomain noch populaerer machen sollte. Fuer 4 Monate auf diese neuen Blogdomain Internetblogger.de verlaeuft die Entwicklung ganz oki. Ausserdem entwickeln sich OffTopic-Blogs in der Regel viel schneller:). Ob du das vielleicht auch festgestellt hast. Dein Blog ist ja auch Themenblog.
    Gruesse..

  9. ich glaube bei mir wäre es jetzt noch zu früh zu sagen ob sich die zugriffszahlen übermäßig entwickeln. Leider ist es auch schwer dafür eine Vergleichszahl zu finden, denn die Krankenkassen veröffentlichen keine zahlen 🙂

    Dann kann ich nur auf mir bekannte sachen wie alexa zurückgreifen und da bin ich schon vor den meisten krankenkassen und mit platz 5000 ganz zufrieden

    es kommt ja auch darauf an wie lange die besucher bleiben usw. da bin ich ehrlich gesagt mit einem schnitt von über 3 min für den ersten monat auch zufrieden.

    dann kann ich noch die zahlen von david nehmen was ich immer beobachte also geldkrieg. und da sind meine zahlen vom ersten monat ein gutes stück über seinen vom 3.

    themenrelevante blogs sind super. nur das problem ist dass die meisten denken sie müssen sich jetz gewisse themen herausstampfen. viele denken auch bei mir dass ich das thema wegen dem hohen wert von krankenversicherungsseiten gemacht hab. bei mir liegt es aber darin, dass ich 5 jahre in einer krankenkasse gearbeitet habe. wenn ich förster wäre würde ich übern wald bloggen und ich würde wetten das würd genauso gut klappen. ich finde, man kann nur gute plätze erreichen wenn man auch qualitative beiträge starten kann und dafür muss man sich in einem bereich gut auskennen. und monetarisierungsfähig sind alle bereiche. wenn man es richtig angeht 😀

    denn im gegensatz zu dir bin ich mir sicher wenn ich der erschaffer von einem beitrag bin bzw. zu einem thema, dass ich damit auch besucherströme von großen seiten abfangen kann 🙂 was bis jetzt ganz gut geklappt hat.

    und ich glaube dass es leichter ist menschen auf einen webblog zu lotsen als auf einen kv blog 🙂 – aber das wichtigste ist dass es auf den seiten zu diskussionen kommen sollte was bei mir auch noch nicht so funktioniert wie ich mir das wünsche. ich weiss zwar noch nicht warum, aber die meisten lesen nur die artikel.

  10. Naja, die Zugriffszahlen vergleiche ich selbst immer so: erster Blogmonat, zweiter Blogmonat, dritter Blogmonat und so weiter.
    Aber nichts von dem sollte man erzwingen. Ich lasse es einfach laufen, da ich vom Bloggen nicht leben muss.
    Ein paar Statistiken nehme ich auch hin und wieder, um zu wissen, wo ich mich mit dem Blog gerade befinde. Und derzeit sehe ich in Woopra auch etwas ueber 3 Minuten an Besuchszeit.

    Damit kann man zufrieden sein. Bekannt ist aber, dass Suchmaschinen-Besucher ca. 1 Minute auf dem Blog bleiben, je nach Artikellaenge, und da diese nur zu einem bestimmten Suchbegriff kommen, verlassen diese die Seite, sobald man die Infos durch hat. Das ist leider so.
    David macht sich sehr viel Muehe, das kann man derzeit auch beobachten, was ich auch in Ordnung finde. Dabei steigen eigene Erwartungen gleich hinter her, wenn man sich Ziele setzt. Ziele zu setzen und das noch in einem Themenblog, keinem Privatblog, ist sehr wichtig, da man sonst die Zeit vergeudet. Ich finde, dass man im Internet, wenn man wuesste, dass man zu mehr faehig ist, keine Zeit einfach so verstreichen sollte. Klar, dass jeder da anderer Meinung ist, was voellig in Ordnung ist.

    Na also hast du dann die besten Voraussetzungen und das noetige Insider-Wissen ueber die KV, was ich zum Beispiel nicht habe. Daher ist es gut so, dass man es mit dem Blogging verbinden kann. Ich muss mich stets neu einlesen und/oder bereits gemachte Web-Erfahrungen weitergeben. Du wusstest schon das meiste vorher:). Besser kann es doch gar nicht sein.

    Das ist wohl wahr, dass alle Themenbereiche ueber kurz oder lang vermarktet werden koennen und das sogar unumstritten. Wie viele KV-Blogs gibt es in deutschsprachigen Blogosphere? Garantiert weniger als Web2.0-Blogs oder Blogs mit Tipps zum Bloggen.

    Ich habe gerade zwei neue Themen fuer mein Blog im Kopf und darueber blogge ich gleich, aber es ist nicht immer so.
    Man spricht immer von der Zielgruppe, wenn man so viele Besucher wie moeglich haben moechte. Das ist wahrscheinlich in der Tat so, dass ein internet-interessierter Besucher mehr Zeit auf einem Webblog als auf einem Themenblog verbringt. Dafuer duerften deine Besucher vermehrt ueber die Suchmaschinen kommen, weil KV ein aktuelles Thema ist. Unter diesem Link weisst du, was 2008 zum Thema KV im Google Suchvolumen los war.

    Vielleicht kannst du dich nach bekannten KV-Blogs in der Blogospehre mal schlau machen und anfangen, dort sinnvoll zu kommentieren. Dadurch hast du noch mehr Relevanz und bereicherst dein Blog mit wertvollen themenrelevanten Backlinks. Dadurch kann man auf die Dauer gesehen garantiert neue und vor allem Besucher aus deiner Zielgruppe gewinnen.

    Dann stell am Ende eines jeden Artikels 1-2 Fragen an deine Leserschaft. Das animiert einige zum Antworten, also demnach zum Kommentieren:)
    Gruesse…

  11. Das mit mylinkstate kann ich aber absolut nicht bestätigen. Habe keinerlei Änderungen afu Seiten festgestellt, auf denen ich damit experimentiert habe

  12. @Alexander,
    also ich habe es als Erstes gedacht, dass die Herunterstufung des Pagerankes bei den Blogunterseiten damit etwas zu tun haben koennte und daraufhin habe ich diese Links einfach aus dem Blog entfernt.
    An irgendetwas muss es doch mal gelegen haben, nun habe ich es so gut wie wieder vergessen:). Aber wenn man deiner Erfahrung nach, MylinkState keine Schuld dafuer geben kann, dann ist es vielleicht so.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg